Spiegelwelten:Autobemal-Workshop

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iggyvignette.png

Herzlich willkommen, hier ist mal wieder Iggy Guttapercha! Ich habe mal wieder das „Vergnügen“, von einem Event der Kinder zu berichten! Man sagt, die Chilianer hätten sich mit den Kindern versöhnt, nachdem die Jungs von der Chiliinsel am Samstag die Kissenschlacht der Kinder noch mit Friedensdemonstrationen gestört haben, tzzz. Egal, echter Frieden ist, wenn sich schnell wieder verträgt!

Nunja, mir ist zu Ohren gekommen, die Chilianer wollen heute irgendwelche Autos bemalen, aber wie soll das gehen! Hier auf der Wiese zwischen dem „Pavillion“ der Kinder sehe ich nämlich gar keins! Und wie man auch so ein Fahrzeug durch die engen Gänge zwischen den Pavillions kriegt! Hier drinnen sind nämlich nur Fußgänger zugelassen, ja die Organisation der Veranstaltung hier achtet noch auf die Gesundheit ihrer Besucher, vor allem für so manchen fetten ausländischen Staatschef dürfte das äußerst nützlich sein. Ein bisschen Sport hat noch niemandem geschadet...

Man munkelt, die Chilianer hätten hier erst Bekanntschaft mit dem Auto gemacht, in der Heimat gibt es die ja gar nicht, die sind ja schließlich noch mit dem Heißluftballon bzw. mit dem Zeppelin angereist. Egal, auch mancher Revolutionär mag es warm, und wen interessiert schon das bisschen Umweltverschmutzung, wenn man gerade in strömendem Regen in einem Heißluftballon sitzt? Oh ich sehe gerade, das kommt ein Vehikel, ein Lieferwagen, angehoppelt! Ein anderer Ausdruck passt aber hier aber auch nicht, einerseits ist der Rasen hier nicht das, was man sich als Autofahrer wünscht, außerdem wirkt der Fahrer so, als hätte er einiges an bewusstseinserweiternden Substanzen intus. Egal, solange die nicht versuchen, das Auto mit dem Rauch der Shisha zu betreiben!

Der Kastenwagen! Freundlich ausgedrückt bietet er viel Platz zum Bemalen...

Egal, ich sehe, einige Kinder kommen jetzt voller Freude auf das Auto zugerannt! Das kommt jetzt gerade zum Stehen, aber nicht etwa, weil der Fahrer gebremst hätte, nein! Der Reifen ist soeben geplatzt! Der Fahrer scheint gerade über ein paar Metallteile gefahren zu sein, die dürften von General Duddahbrots Rüstung stammen! Jaja, hat dieses Mädchen namens Vicky Kreuzberg bei der Kinderländischen Kissenschlacht ihm tatsächlich die Rüstung ruiniert. Beiläufig sei gesagt, das sie das nur tat, um ihm das Leben zu retten.

Oha, ich sehe gerade, einige Chilianer bringen tragen hier Eimer mit Farbe nach draußen, und wie sie sich anstrengen! Jaja, vor lauter Kiffen sind die meisten hier halt gar keine harte Arbeit mehr gewohnt! Oh ich sehe gerade, eine junge Frau hat sich soeben ihr Oberteil ausgezogen, so sehr scheint sie ins Schwitzen gekommen zu sein! Allerdings ist die Hemmschwelle für solche öffentlichen Zurschaustellungen ja auch nicht besonders hoch auf der Chiliinsel!

So, die Kinder haben sich jetzt die Eimer genommen! Einige scheinen das nicht bemerkt zu haben und spielen immer noch fangen! Oh, Autsch– ein Kind hat sich da doch gerade die Schienbeine angerammelt! Kindlicher Spieltrieb, aber der Topf fällt um, oh das sieht brutal aus, gott sei Dank ist das ja nur rote Farbe...

So, einer der Chilianer versucht sich Gehör zu verschaffen, dabei glaube ich nicht, dass er taub ist, hihihihi! Nein, er redet irgendetwas von wegen Autobemalen, und recht hat er damit, der Fahrer noch die Karre sind ja sowieso nicht mehr fahrtüchtig, dann kann man des Ding ja getrost als Leinwand verwenden! Moderne Kunst überfliegt natürlich jegliche Grenze, sowohl in Punkto Technik als auch Inhalt, da wird dieses Ding garantiert ein tolles Kunstwerk!

Noch sieht alles ganz harmlos aus...

Oh ich sehe gerade wie sich ein kleiner Trupp der Chilianer dem Bus nähert , die vier tragen doch tatsächlich ein Sofa. Wollen die sich in dem Transporter ein neues Wohnzimmer einrichten? Der Kerl, der gerade auf die Kinder einredet, wird sanft mit voller Wucht umgeschubst, was die Kinder zu massiven Lachanfällen anstiftet. Oha, jetzt vergeht den Kindern dahinten das Lachen! Da sehe ich doch tatsächlich den berühmt berüchtigten Sänger Michael Jackson! Und ich dachte, der wäre tot! Egal, früher sah er aus wie ein Zombie, jetzt hat er der gesamten Welt bewiesen: Er ist ein Zombie!

Der Rasta versucht noch mal auf die Kinder einzureden, aber die haben besseres zu tun! Die laufen doch jetzt tatsächlich alle zu Jackson rüber! Was macht den Kerl bloß so attraktiv für Kinder? Aber nicht alle rennen zu ihm hin!

Einer, so ein kleiner Blonder, so wie alle Siebenjährigen irgendwie aussehen, hat gerade die nicht aufgeblasenen Luftballons in seiner Tasche entdeckt. Oh Gott, jetzt rennt er zu den Farbeimern, und kippt den gesamten Eimer in das kleine Loch, so schöne rosa Farbe. Aber voll daneben! Hose und seine Schuhe sind jetzt im Eimer! Egal, zumindest die Schuhe kann er jetzt seiner Freundin schenken. Wenn er eine hat... Oh, jetzt kommt sein Kumpel und moppst sich die Gießkanne, die die Chilianer normalerweise dazu nutzen, ihren Hanf mit Wasser zu versorgen. Oh, jetzt kippt er gaaaaanz vorsichtig die Farbe in den nächsten Luftballon, und knotet ihn auch noch sauber zu! So ein handwerkliches Talent hätte ich der Jugend von heute gar nicht zugetraut! Aber dem nicht genug, jetzt nimmt tatsächlich den Luftballon und schmeißt ihn auf seinen Kumpel! Das sieht mal wieder einer gescheiten Schlacht aus! Und ich dachte, die wollten nur Autos bemalen!

Diese Wurfattacke lässt der sich natürlich nicht gefallen! Jetzt greift er sich noch eine Gießkanne, unglaublich, wie viele da herum stehen, wie viel Hanf bauen die Chilianer denn an? Er rennt zu den Farbtöpfen, will sich wohl auch einen schnappen. Oh, aber irgendein Spaßvogel hat ihm wohl ein Bein gestellt, jetzt kracht er mit seiner durch die Farbbombe bemalten Visage, volle Möhre gegen den Transporter! Zu allem Überfluss fliegt ihm ein weiterer Luftballon mit Farbe hinter ihm her und trifft dem Wagen, auch 'ne Art, Autos zu bemalen!

Oha, da scheint sich ja eine richtige Schlacht zu entwickeln! Oh, aber was sehe ich da! Michael Jackson will tatsächlich ein Lied anstimmen! Hören sie selber, es ist grauenhaft! Iht Kinderlein kommet! Ja ist denn schon Weihnachten? Nein, Oha, jetzt verbünden sich die Kinder, jeder nimmt seinen Ballon in die Hand und schmeißt ihn auf Michael! Oh, sie treffen aber nicht! Oh, der Arme kleine Junge da! Sehen sie, wie süß er ist! Bittet er den Michael doch tatsächlich um ein Autogramm für seine Mutter! Oh, und Michael nimmt ihn an die Hand! Ja, wo gehen die denn hin? Oha,was wollen die denn im Busch?

Den Kindern, hier einige aus der Kommunistischen Volksrepublik Afrika, scheint es Spaß zu machen!

Ok, die beiden wollen anscheinend nicht, dass man ihnen zuguckt! Schauen wir uns mal an, was da hinten noch so abgeht, ein Chilianer und ein anderes Kind streiten sich um das Motiv für die Hecktür. Der Chilianer will dieses Peace-Zeichen malen, der kleine Pimpf will lieber ein Lolli draus machen! Und tatsächlich, der Chilianer lässt ihn die Freiräume, diese Freiräume vollzuschmieren, faselt irgendwas von freier Persönlichkeitsbildung, scheint wohl eine Verfechter der antiautoritären Erziehung zu sein...

Ich sehe gerade, wie einige Kinder sich anschicken, die Schote zu überfallen, und weitere Farbe zu besorgen! Oh, gerade eben rammen ein paar andere zu fünft einen unschuldigen Gärtner um, nur um seine Gießkanne zu erbeuten! Sitten sind das, und so niveaulos! Ich weiß nicht, woher die Kinder das gesamte Zeuch her haben? Aber hier fliegen 3-4 Ballons ständig durch die Luft!

Eine Gruppe verschanzt sich nun hinter dem Bus, ich sehe gerade, wie ein Chilianer eilig die Fenster in der Führerkabine schließt. Alle Hippies fliehen jetzt in den Bus oder in die Schote hinein, diese Enge kennen sie ja von den ganzen Demos, auf denen sie sich ständig herumtreiben. Aber was sehe ich da, da kommt so einer Schwarzhaarige mit einem mega-derbe-oberpeinlichem Haarschnitt aus der Schote heraus, so ein Vokuhila-Schnitt, welch Modesünde! Was die wohl vorhat?

Aha, ich sehe gerade drei Typen, die wirken doch ernsthaft so, als wollten sie das Mädel beschützen! Oha, die sind ja sogar bewaffnet! Ach nee, das ist 'ne Gitarre, kein Gewehr! Aber wenigstens der Anfangsbuchstabe war der Gleiche! Oh ich sehe gerade, der Andere hat an seiner Gitarre nur vier Saiten, dann es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohl ein Bass, ne? Und der Dritte hat zwei Schlagstöcke in der Hand! Wovor will er die eigentlich beschützen? Vor Michael Jackson? Erstens ist dieses Mädel über 18 und außerdem steckt der doch gerade im Busch! Hä, denkste! Da kommt er gerade wieder raus! Und hält doch tatsächlich eine kleine Barbiepuppe in der Hand! Wir haben sie gefunden, ruft er jetzt in die Menge!

Wollen die jetzt etwa ein Konzert geben? Wenn, dann aber unplugged, das sind akkustische Instrumente, die sie da haben, außerdem sehe ich nirgendwo Verstärker oder so ein Zeug. Vielleicht holen sie sich ja Unterstützung von draußen! Ich sehe gerade TuPAc, Kurt Cobain und Michael Jackson, und die drei sind von ihrer Hautfarbe ja gar nicht mehr zu erkennen! So sehr haben die Kinder sie mit Farben traktiert! Oh, die Kinder haben die Erwachsen auf der Bühne jetzt auch bemerkt, sieht wohl stark aus, als würden sie diese Band in die Schlacht mit einbeziehen. Und ich dachte immer, Tomaten wären das schlimmste, was Musiker auf die Bühne geschmissen bekommen können...

Also tatsächlich, ungeachtet dessen fangen die vier jetzt zu spielen, sind sie doch tatsächlich auf das Dach der Schote geklettert, da haben sie sogar ein Schlagzeug versteckt. Die Kinder sind jetzt wieder mit sich selbst beschäftigt, immer noch fliegen farbige Luftballons durch die Luft. Stimmt, das fällt mir ein, das haben die Chilianer ja angekündigt, irgendsoeine Hippiesängerin wird jetzt heute etwas zum Besten geben, wie spät ist es denn, aha 16 Uhr, müsste also gleich losgehen. Tatsächlich, die Instrumente setzen ein, ich gehe mal etwas näher heran, die Kinder sind nämlich so laut! Jetzt fängt die Dame an zu singen, aber vielleicht wäre es ausnahmsweise besser, meine Klappe zu halten, hören sie selbst:

Die Sängerin! Wie treffend, dass sie gleich fliegende Luftballons besingt!

Hast du etwas Zeit für mich,

singe ich ein Lied für dich

Oh, mein Gott, welch vielsagender Anfang, da bin ich mal gespannt, wie es weiter geht, bis jetzt ist das Lied ja der Oberlangweiler, vielleicht nehmen sie es ja ganz bewusst, um die Kinder einzuschläfern? Oha, es geht weiter...

Von 99 Luftballons
Auf ihrem Weg zum Horizont

Oha, passt ja! Oh, verdammt ich muss weg, die Kinder haben mich entdeckt! Ah, jetzt bewerfen die mich tatsächlich mit ihren Luftballons!


%&$!?$&%&$!?$&%&$!?$&%&$!?$&%&$!?$&

So, hhm, da bin ich wieder! Einer von diesen gottverdammten Luftballons hat doch tatsächlich mein Mikrofon getroffen, so ich habe mir gerade ein Neues geholt, ich hoffe, es geht wieder! So, da oben trällert die Tante immer noch, irgendwas von „Seh die Welt in Trümmern liegen, hab 'n Luftballon gefunden, denk an dich, und lass ihn fliegen“. So das war das erste Lied, applaudieren tut keiner. Oh, ich sehe, die ersten Zuschauer kommen gerade, bis jetzt hatten sie, glaube ich, nur Angst vor den Kindern, denen scheinen aber denn die Ballons ausgegangen zu sein. Schade, dass sie keine Wasserbomben haben, dann könnten sie hier wenigstens alles wieder sauber machen...

Nur müssen die Chilianer nur irgendwie die Kinder loswerden, aber das werden sie schon irgendwie schaffen, die Zuschauer scheinen Angst vor Kindern zu haben! Klar, sie haben ja Urlaub, und dann immer noch Kinderlärm, was soll das? Oder aber ihnen sind die vielen wiederauferstandenen Musiker etwas ungeheuer! Das sehe ich doch tatsächlich Jim Morrison! Zieht da ganz genüsslich an seinem Joint! Aha, jetzt kommt tatsächlich ein Rasta daher und bietet dem Kind einen Joint an, der macht auf cool, und zieht kräftig, obwohl es nicht so aussieht, als ob es schmeckt.

So ganz cool gibt er den Joint jetzt weiter an seine Kumpels, und die ziehen auch kräftig, hui scheint Spaß zu machen, Ha denktse, der Erstzieher greift sich an seinen Bauch und bekommt ein ganz grünes Gesicht, da scheinen die Chilianer wohl ihr schlechtes Gras an den Kindern entsorgt zu haben. Oh Gott, seinen Kollegen geht es nicht viel besser! Oh, jetzt wirft sie der eine zu Boden, die anderen tun es ihm nach! Oh verdammt, ich glaub, die übergeben sich gleich! Halleluja! Oh, jetzt fordern sie ihre Kumpanen auf, sie nach Hause zu tragen, selbst können sie sich nämlich keinen Zentimeter mehr bewegen. So, jetzt nehmen jeder der vier einen, zwei an den Händen, zwei an den Füßen, und gehen auf ihr Baumhaus zu! Haben wohl alle Angst vor Keith Moon, dass er wild alle zusammenkloppt!

So langsam füllt sich die Menge auch mit Besuchern des Konzert, aber ein Ersatz für die Jungs aus Molldurien ist das keineswegs! So die Kinder sind jetzt weg, das mit dem Autobemalen wird wohl nix, werden, der Bus ist durch die Eingriffe mehr entstellt denn verschönert, nichts ist mit modischem Jambus. Mit diesen Kindern ist aber auch gar nix anzufangen! Vielleicht lag es auch daran, dass dieses Vorhaben hier doch stark an Kunstunterricht erinnert, und die Kinder hassen ja bekanntlich alles, was mit Schule zu tun hat. Egal, ich sehe gerade, die untoten Promis machen sich vom Acker, ne Runde essen vermute ich mal, haben sie so lange nicht,,,

So, ich mach jetzt Schluss, ich würde gerne auch den Rest des Konzertes übertragen, aber das gibt garantiert urheberrechtliche Probleme mit irgendwelchen schnöseligen Anwälten. Ok, dann gehe ich mal, naja, ich bleibe natürlich, aber das Mikrofon mache ich aus, tschüs euer Iggy Guttapercha!

Die Welten... Die Weltenaustellung 2009/1801

Nationen aus ganz Ozeanien und der Alten Welt kamen zusammen, um ihr Land zu präsentieren.

...im Wandel der Zeiten

Länder & PavillonsOffiziellesSport Contests Konversation Allerlei & Berichterstattung