Frühstück

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wenn der Tag so beginnt,
kann er nur übel enden

Das Frühstück ist eine Mahlzeit, die viele Menschen täglich zu sich nehmen, aber trotzdem erhebliche Langzeitschäden haben kann. Die meisten Menschen sind sich dieser Gefahr allerdings nicht bewusst, da ihnen von der Industrie eingeredet wird, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag sei.

Etymologie[Bearbeiten]

Das Wort "Frühstück" enthält zwei "Ü". Es stammt nämlich aus dem Türkischen und leitet sich vom Wort "Frįû-štąîühckìį" ab, was so viel heißt wie "Zeitliche Nahrung". Im Englischen verwendet man das Wort "breakfast", das im dort nahegelegenen Norwegen seinen Ursprung hat: "Bråøk" heißt dort "Brechen, Erbrechen" und "Fåæst" bedeutet "Fett".

Weltweit[Bearbeiten]

Weltweit haben die Menschen verschiedene Frühstücksvorlieben:

Statistik[Bearbeiten]

Beispiel für ein ausgewogenes und gesundes Frühstück.

Weltweit verzehren 76% aller Menschen regelmäßig ein Frühstück. 10% des Frühstücksverzehrs findet in Europa, 7% in Asien, 0,0001% in Afrika, und die restlichen 179% in Amerika statt, wovon 160% auf die Kosten von den USA und 30% auf Kosten der ahornsirupsüchtigen, hirnpilzverseuchten Pullovergnomen von Kanadiern geht. 97% aller Leute die kein Frühstück zu sich nehmen, tun dies weil sie zu arm sind (das sind zu 110% Afrikaner), 2,999%, weil sie zu faul sind und 0'001% sind über die Gefahren des Frühstücks aufgeklärt, das sind ca. 65.000 Personen, die meisten davon, ca. 49.000 Personen leben in Mitteleuropa.

Jeder Mensch verbringt durchschnittlich 546,5 Stunden seines Lebens mit Frühstück. Gefrühstückt wird meistens zwischen 6:60 und 7,5h (oftmals auch unentschieden!). Die meisten Menschen haben zu wenig Zeit zum Frühstücken.

Wissenschaft[Bearbeiten]

Seit 1976 gibt es eine offizielle Wissenschaft, die "Frühstückologie", die von der Frühstückologin Frau Uschi Eva Stück gegründet wurde. Fr. U. E. Stück war übrigens auch einmal Nobelpreisträgerin, sie hörte damit aber auf, denn

"die Auszeichnungen wiegen um die 10kg und außerdem bin ich nicht gut im TranSPORT - SPORT war sowieso nie gut für mich!"

Die Wissenschaft macht jedenfalls laufende Fortschritte, so konnten die zwei psychischen Krankheiten Frühstückckphobie und Frühstückitis festgestellt werden. Fr. U. E. Stück hat auch schon einmal Gott über seine Frühstücksgewohnheiten interviewt.

Krankheiten[Bearbeiten]

Frühstückphobie[Bearbeiten]

Frühstückphobie, oder "fruestueckus phobieus humanus", ist die Panische Angst vor Frühstück. die Krankheit ist nicht ansteckend. Das Gegenteil ist Frühstückitis, eine Krankheit, bei der man nur Frühstückt oder es wenigstens versucht. Erreicht wird dies meistens durch Aufstehen um sieben Uhr Abends. Später im Abschnitt über genannte Krankheit Einzelheiten

Ursache[Bearbeiten]

Die Ursache ist meist ein oder mehrere traumatische Erlebnisse, die die Kindheit des Frühstückphoben einschneidend verändert haben.

Wirkung[Bearbeiten]

Der Kranke kann sein Leben lang kein Frühstück sehen und bekommt Anfälle beim Anblick eines Frühstücks.

Heilung[Bearbeiten]

Der Patient muss in einer Sitzung mit einem Psychologen offen über seine Erlebnisse reden, bis er es schafft, ein Müsli zu essen. Der Psychologe musss hierbei vor allem die Verdauung des Müslis beobachten, da es zu einem sofortigen Ausscheiden desselben (meist durch das Teufelswerkzeuges Mund) kommen kann. Verdaut der Kranke das Frühstück ordnungsgemäß (ausscheiden durch den Anus ca. ein- zwei Tage später) ist er zwar noch längst nicht geheilt, aber die Therapie kann fortgesetzt werden. Der nächste Schritt ist ein halbes Brötchen mit Marmelade. Zeigt der Patient keinerlei Probleme, kann man schon bald mit Spiegelei und Speck beginnen.

Frühstückitis[Bearbeiten]

Zehrealien mit vielen Vitaminen - und der Tag kann kommen.

Frühstückitis, oder "fruestueckus maximus humanus" ist die Sucht nach Frühstück. Die Krankheit ist nicht ansteckend. Das Gegenteil ist Frühstückphobie. Vor allem tritt diese Krankheit nach Besuch Abnehmkliniken oder anderen Frühstücksverherlichenden Institutionen auf, da hier die Sucht nach Frühstuck besonders gefördert wird. Vom Besuchen solcher Irrenhäuser wird also abgeraten.

Ursache[Bearbeiten]

Frühstücksverherrlichende Erlebnisse in der Kindheit oder übermäßiges Frühstück sind meist die Ursache.

Wirkung[Bearbeiten]

Der Kranke ist absolut süchtig nach Frühstück und entwickelt den Drang, das perfekte Frühstück zu machen.

Heilung[Bearbeiten]

Die einzige Heilmethode ist Entzug.

Gott[Bearbeiten]

Fr. U. E. Stück ist es gelungen, mit Gott über Frühstück reden zu dürfen:

  • "Frühstücken Sie, Gott?"
  • "Nein, ich glaube nicht an Frühstück, es gibt genug Leute, die mich weltweit anbeten, Grund genug für mich, mich selber toll zu finden. Ich bin Narzißt."

Gefahren[Bearbeiten]

Die Frühstückologie hat bereits Langzeitstudien durchgeführt, die ergaben, dass Frühstücken ungesund ist. Der Magen verträgt die Umstellung von Ruhe auf Essen nicht, er muss das Essen dann auch noch am Tag über verdauen, Außerdem frühstücken die meisten Menschen zu kurz. Jedes Frühstück verfürzt Ihr Leben um 13 Minuten; also ein Fußballspiel pro Woche!