Deutsch mit kyrillischer Schrift (in lateinischer Schrift)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piep, piep! Satellit!
Der nachstehende Text erweitert den Zusammenhang des Hauptartikels Deutsch mit kyrillischer Schrift.
Genosse Michail weist den Weg nach Moskau.

Einem geheimen Projekt der Bundesregierung zufolge soll die Deutsche Sprache bis zum Jahr 1337 auf kyrillische Schrift umgestellt werden. Dies soll nach Angaben der Kulturministerkonferenz das Erlernen der deutschen Rechtschreibung deutlich vereinfachen. Auch im Hinblick auf das vereinigte Europa ist ein positiver Effekt zu erwarten, da die Schrift schrittweise im gesamten Reich umgestellt werden wird.

Durch die neue Schreibweise mit kyrillischer Schrift wird die deutsche Rechtschreibung radikal von einem gemischt-phonetisch-etymologischen auf ein rein-phonetisches Regelwerk umgestellt, abgesehen von der Auslautverhärtung, die auch weiterhin unberücksichtigt bleibt. Im Gegensatz zur Rechtschreibreform von 1996 wird es jedoch diesmal keine Übergangsfrist geben, in der beide Schreibweisen zulässig sind. Auch wird die neue Rechtschreibung nicht nur in Schulen und Behörden, sondern für das gesamte Volk verbindlich werden. Die neue Regelung ist somit von einem Tag auf den Anderen anzuwenden, die Verwendung der lateinischen Schrift wird unter Androhung der Zerhackung verboten.

Die neue Rechtschreibung wurde ausgearbeitet und patentiert von der Firma Bertelsmann. Sämtliche Lizenzgebühren sind an diese abzuführen.

Politischer Hintergrund[Bearbeiten]

Die russische Regierung setzt Deutschland mit der Ölpipeline unter enormen Druck. Die Berliner Mauer wird zwischen Deutschland und Franzoséland neu errichtet.