Behörde

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen Hawking beschrieb irgendwann mal, dass Information selbst von einem schwarzen Loch nicht vernichtet werden kann, da sie sich am Ereignishorizont sammelt und unendlich ausgedehnt wird.

Dahingegen...[Bearbeiten]

diese Singularität führt zu Dantenverlust

Die Behörde ist insofern ein physikalisches Paradoxon, als sie, ähnlich einem schwarzen Loch, die Zeit, die zur Bearbeitung von Anträgen notwendig ist, endlos lange ausdehnt, allerdings anschließend die Information verschwinden lässt, vorzugsweise dann, wenn sie der aktuellen Regierung nicht in den Kram passt.

Entstehung[Bearbeiten]

Die Behörde ist die allgemeine Form eines astrophysikalischen Phänomens, welches, bedingt durch eine enorme Zahl Antragsteller, eine entsprechend große Veränderung der Struktur von Gehirnen entsprechender Beamter verursacht und sich somit direkt kongruent in einer Singularität hinter dem Schreibtisch entwickelt (kurz: Mülleimer). In der Umgebung einer Behörde sinkt die Motivation der arbeitswilligen Bevölkerung in einem Verhältnis von 1:233412 zum Rest der Welt.

Neue Behörden[Bearbeiten]

Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass sich in den Stadtverwaltungen, in den Instituten für Arbeit, im Grünflächenamt und sogar in ganzen Beamtenstaaten permanent neue Singularitäten entwickeln, welche eine maximale Entstehungsdichte zur Frühstücks- und Mittagspause erreichen. Es ist derzeit nicht geklärt, ob sie sich in Zukunft mit den Singularitäten der Regierungsbehörden vereinigen werden, oder ob es sich um eine stabile Informationsinflation handelt.

Siehe auch[Bearbeiten]