Anwendung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Anwendung stammt aus dem Deutschen. Es bezeichnet, wie man bestimmte Dinge mit anderen interagieren lässt, um dabei ein spezielles Ziel zu erreichen, bzw. wo ein Ding benutzt wird, um einen bestimmten Effekt zu erzielen.

Etymologie[Bearbeiten]

Entstanden ist das Wort vermutlich erst in der Moderne, laut einigen Forschern am 03.11.1921. Ob dies der Wahrheit entspricht, ist umstritten; theoretisch müsste dieses Wort nämlich bereits viel früher benutzt und notwendig gewesen sein. Die Herkunft des Wortes ist allerdings bekannt. So setzt sich das Wort aus den Silben "An-", "wen(n)" und "dung" zusammen.

Die Vorsilbe "An-", also "an" im Preußischen bzw. "o" im Bayerischen, bedeutet so viel wie "anliegend", "naheliegend" und damit auch "benachbart", was noch als "befreundet" oder "verfeindet" interpretiert werden kann. Da diese beiden Ausdrücke aber relativ widersprüchlich sind, wird auf eine weitere Behandlung und Analyse verzichtet.

"wen" heißt nicht etwa "wen" im Sinne von "Hey, wen hat mich jetzt schon wieder geschlagen!", sondern stammt zweifelsfrei vom Ultimativpronomen "wenn", also wie z. B. "Wenn der dat schon wieda wa, dann kriegt der 1 in de Fresse!" Was jedoch mit den zweiten "n" passiert ist, ist noch relativ unklar, vermutlich ein einfacher Rechtschreibfehler, oder ganz simpel Faulheit. Jedoch behaupten einige wenige es stamme aus dem bayerischen Schafkopfen. Werden hierbei mehrere Wenz in Abfolge gespielt und gewonnen, so bezeichnet man das als "Wenzung". Dieses Wort könnte gespalten worden sein, wahrscheinlich durch ein Atomkraftwerk, sodass es die Wörter "wen" und "zung" ergeben hat. Dies würde gewissermaßen auch das letzte Wort erklären.

"dung" soll laut einigen Langweilern ein dem als Bung bekannte verwandtes Tier darstellen. So sei ein Dung, ähnlich ein Bung, ein meist als Plakat getarntes Tier. Besitzt es zusätzlich die Fähigkeit zur Lykantropie, so wird es als Werdung (vgl. Werbung, Werwolf) bezeichnet. Folgt man jedoch der Wenz-Theorie, so ist es höchstwahrscheinlich eine Abwandlung, verursacht durch die Lautverschiebung, des Wortes "zung". Die Problematik hierbei ist allerdings die Tatsache, dass dies absolut keinen Sinn ergibt.

Damit bedeutet "Anwendung" wahrscheinlich "[Bin] Nachbar, [aber nur] wenn [als] Dung". Man begibt sich also als Dung, auf Menschen bezogen als Werdung, in die Nähe. Aber in die Nähe von was? Aufgrund seiner Bedeutung wahrscheinlich in etwas, um als Ding, wenn man ein Dung als Ding interpretiert, mit dem man interagieren kann.

Bedeutung in der modernen Hyper-Mathematik[Bearbeiten]

Oft werden in der Hyper-Mathematik Anwendungen benutzt bzw. man wendet etwas an. Häufig wird die jeweilige Anwendung als x definiert. x berechnet sich aus der komplex konjugierten Funktion 5+3.

Anwendung[Bearbeiten]

Anwendung wird häufig angewendet um für Anwendungen, so schlicht es sich auch trotz Fraktalgeometrie auch anhört, Anwendung anzuwenden. Oder auch nicht.