Sächsisch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Züm worgröüsorn ühnbedingd ongliggne!

sächsisch (lat. sexila = unverständlich)

is ene Abard zu schbrächn, nämlich ungefäähr soouu. Sächsisch macht Läune, voralläm undor wielen Läuden die gons dolle wiel Olgohol gedrungen hom. Gons wischdisch is dobäi ä gaaans wäid vorgeschöbenor Unnorgiewor, denn nür söö gönn mer de dollen Laude olle mochn!

Geschichte[Bearbeiten]

Sächsich, frühor eene Abwandlüng dor Deutschen Sproche, wurde doräus undor dor Regierüng dor ehemalischn DDR eene Geheimsproche, die de kommünisdische DDR vor däm kobidolisdischen Westen beschützen sollde, indem die kompledde Kommunikatschion vorschlüsselt wurde. Nach'n Undorgöng dor DDR behielden die Bewöhnor diese Geheimsproche bei, da se insgeheim noch immor uff enne Rückkeor dor DDR worrden. Noch däm heüdischen Stand dor Wissenschäft geht mon dovon aüs, dass Sächsisch dor Ursprung ollor geschnwärtischen Sprochen ist. Selbst des Lateinische soll doräus entstonden säin. Ausordäm entwiggelde es sisch züm Englischen weidor, dos mon nisch umsönst Ongelsächsisch nennt.

Wortbildung[Bearbeiten]

Die Wortbildung diesor Sproche ist sehor äinfoch geholden ünd folgt strikt däm Gründsods: De Weeschn besieschn de Hardn! (Die weichen Buchstaben besiegen die harten Buchstaben.)

  • Jedes "a" und "o" gegen wahlweise "o" oder "u", manchmal auch "ä" ersetzen. (nicht zu verwechseln mit Türkisch)
  • Jedes "ch" gegen "sch" ersetzen!
  • Jedes "t" wird ein "d".
  • Jedes "k" wird ein "g".
  • Jedes "p" wird ein "b".
  • Jedes "o" wird ein "ö".
  • Jedes "u" wird ein "ü".

Beispiele[Bearbeiten]

Deutsch Sächsisch
Oje! Verfliggsd noche mah!
Geh bitte weg. Hau ab, duu Orschgrambe!
Ja Nu / Nunu
Eine Scheibe Brot mit Fett Spackfettbemm (Feddbämme)
Ein halbes Hähnchen eeenen halb'n Joldbroiler
Verdammt! Ei, vorpibbsch!
Leberwurst Lääborworscht
sehr urscht
Eintunken Diddschn
Da hast du tasächlich Recht. Nor ähm.
Schau mal, wie die Sonne im Meer versinkt. Gugge mah, wie de Sonne ins Meer neindiddschn dud.
Der Sonderzug nach Berlin fährt in wenigen Minuten ab. Dohr Sonnerzuch fäärt in wenschn Minuhdn obbbb.
Wir werden nach Thalheim fahren. Mor forn nooch Tohlm.
Können Sie bitte mal den Kofferraum Öffnen. Gänseflesch ma de Köffaraum uffmache.
Lass uns fortgehen, der wird ganz still vor Wut. Wög, der digscht.

Siehe auch[Bearbeiten]