Obacht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Obacht setzt sich zusammen aus dem Sehen und dem gedanklichen verarbeiten von Informationen zur selbstverständlichen Wahrheit für den Einzelnen. Grammatisch gesehen, kann man nur Obacht geben, das Gegenteil Obacht nehmen sollte sich für das einzelne Individuum als sehr schwierig herausstellen.

Definition[Bearbeiten]

Wenn ein Individuum keine Obacht gibt, hat es entweder kein Interesse an der Sache selbst oder es hat einfach vergessen Obacht zu geben. In solch einem Fall ist es nicht weiter verwunderlich wenn ein Individuum mit schwersten Verletzungen in die Schwarzwaldklinik eingeliefert wird, nach dem es in eine vier Meter tiefe Baugrube gefallen ist.

Im Straßenverkehr ist die Obacht sehr wichtig. Da es zwangsläufig immer einmal vorkommt, das es Verkehrsteilnehmer gibt, die ihren Führerschein im elektronischen Kaufhaus erworben haben oder das Autofahren bei tiefstehender Sonne nicht beherrschen, kommt es trotz aller Obacht zu Beulen, Kratzern und Totalschäden am Pkw. Im Zuge der Obacht, ist der Obachtgebende verpflichtet mit der Dummheit der anderen Verkehrsteilnehmer zu rechnen. Im Übrigen ist es angebracht bei Verkehr jeglicher Art und Weise Obacht zu geben. Im Zweifelsfalle kann es so richtig teuer werden.

In manchen Fällen ist es manchmal besser etwas weniger Obacht zu geben z.B. dann, wenn bei schwül-warmem Wetter sich unter dem fein klimatisierten Auto ein riesiger Wassertümpel befindet. Dann ist nicht, wie häufig angenommen, die Wasserpumpe kaputt. Das würde man riechen und schmecken können. Nein, es ist lediglich eine gewollte Inkontinenz der Klimaanlage und diese Flüssigkeit riecht und schmeckt nach nichts. Wasser, Aggregatzustand über Null Grad Celsius: flüssig, geruchs- und geschmacklos; Aggregatzustand unter Null Grad Celsius: fest, immer noch geschmacks- und geruchslos. Furchtbar geschmacklos ist es dann, wenn die Werkstatt des Vertrauens dann doch die Wasserpumpe wechselt.