Firma

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine wohlorganisierte Befehlsstruktur bildet die Grundlage einer erfolgreichen Firma

Eine Firma ist eine Ansammlung von einer bestimmten Anzahl von Knechten, deren Sklaventreiber sich "Chef" nennt. Dieser stellt die unmöglichsten Forderungen, um einen Auftrag durch seine - völlig zu recht unterbezahlten - Lohnsklaven erledigen zu lassen.

Bewerbung[Bearbeiten]

Voraussetzung für die Teilnahme bei einer Firma ist in den meisten Fällen ein Real Life. Manche Firmen haben es jedoch auch in das virtuelle Universum geschafft. Für die Bewerbung ist eine gewisse Spielzeit im Real Life vorausgesetzt. Je nach Firma wird eine gewisse Stufe erfordert.

Abiturienten[Bearbeiten]

Man erhält den Status Abiturient, sobald man es geschafft hat, nach 13 (neuerdings 12) Jahren Knechtschaft von Minderbemittelten und Unterbezahlen Mitspielern namens Lehrer zu überleben. Bei manchen Spielern die versuchen auf die stufe eines Abiturienten aufzusteigen, kommt es vor, dass es zu einem Abstieg kommt und man zu einem Realschüler, oder im schlimmsten Fall zu einem Hauptschüler oder sogar Sonderschüler degradiert wird. Nach dem Abschluss kann man studieren. Meist werden Gymnasiasten besser bezahlt als Hauptschüler und Realschüler.

Realschüler[Bearbeiten]

Man bekommt einen Realschulabschluss, wenn man 10 Jahre Knechtschaft überlebt hat. Manche Realschüler erkennen ihre Intelligenz und werden zu einem Gymnasiasten ernannt, dümmere jedoch zu Hauptschülern degradiert. Realschüler können, wie Hauptschüler, eine Ausbildung beginnen, Arbeitgeber (Chefs) nehmen dann doch meist lieber Realschüler.

Hauptschüler[Bearbeiten]

Hauptschüler sind meist die Dümmsten, doch gibt es noch eine Unterklasse, die sogenannten Sonderschüler. Meist kommen aber Sonderschüler und Hauptschüler auf demselben Niveau. Haupt- und Sonderschüler haben keine große Auswahl in Sachen Beruf und sind später meist Hartz IV Empfänger.

Chef[Bearbeiten]

Der Chef ist der König einer Firma. Er regiert über seine Knechte. Viele Chefs werden gehasst. Auch internationale Terror-Organisationen (zum Beispiel al-Qaida) beschäftigen sich mit dem Problem Chef. Wie man bei dem Attentat am 11. September sah, wurden mit einem Schlag viele Chefs umgebracht. Leider sind von den 8000 Toten nur 10 Chefs gewesen, was eine internationale Katastrophe auslöste, da die al-Qaida nicht berücksichtigte, dass, wie jedes Jahr am 11. September, ein "Wie bin ich der richtige Chef"-Kurs stattfand und somit nur wenige Chefs anwesend waren.

siehe auch: Betriebsleiter

Bekannte Unternehmen[Bearbeiten]