Pushing Daisies

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Gänseblümchen wird geschoben
Bild eines gutaussehenden jungen Mannes ohne thematischen Zusammenhang

Datei:Pushing Daisies.mp3

Pushing Daisies ist eine aus den USA stammende Sportart, in der beliebig viele Mitstreiter versuchen, ihr Gänseblümchen möglichst schnell durch Schieben mit dem Zeigefinger ins Ziel zu befördern. Die Strecke bis dorthin beträgt in der Regel hundert Meter, die von den Sportlern auf den Knien rutschend bewältigt werden.

Gespielt wird auf einer glatt gebohnerten Holzbahn; ursprünglich fand diese Sportart jedoch im Freien mit noch verwurzelten Gänseblümchen statt, wobei der Haken darin bestand, dass das Blümchen nicht entwurzelt werden durfte, also mitsamt des Erdklumpens, in dem sich die Wurzel befand, ausgegraben und geschoben werden musste. Auf Grund des Einwurfes "Och nö." eines Athleten wurde diese Regelung jedoch wie erwähnt entschärft. Weltmeisterschaften im Pushing Daisies finden alle vier Jahre statt, zuletzt vor drei Jahren in Lampukistan.

Entstehungsgeschichte von Pushing Daisies

Roger Robenham war ein kleiner, unsportlicher und unbeliebter Grundschüler mit dicker Brille, Sommersprossen und Zahnspange, ein regelrechter wieimbuchestehender Hänfling, der sich Mühe tat, sich zurechtzufinden im Amerika der 70er Jahre. Jeden Dienstag um 9 Uhr 40 wurde er auf dem Schulhof von zwei äußerst unfreundlichen Rowdies verprügelt, weil sie ihn eben als hässlich und unattraktiv ansahen. Roger verfluchte seine miserable Kondition bis er eines Tages, als er genau 10 Jahre, 4 Monate, 8 Wochen, 27 Tage, 2 Stunden und 11 Minuten alt war, ein einschneidendes Erlebnis hatte. Die beiden Bullys bearbeiteten seine Physe wie immer auf unmenschliche, barbarische, grausame und noch dazu nicht besonders nette Art und Weise, unter anderem indem sie ihn kopfüber vom Klettergerüst baumeln ließen, ihn zwangen, sich auf deutsch synchronisierte Folgen von Futurama anzusehen (Ja, 70er Jahre, aber in welchem Jahrhundert?!), ihm Tritte unter die Gürtellinie versetzten und ihn gewaltvoll durch den Matsch schoben. Dabei erblickte Roger direkt vor seinen Augen ein kleines Gänseblümchen, dass ihn offenbar auf seiner Reise durch den Matsch begleitete. Fasziniert von diesem ästhetischen Anblick und von Rachegelüsten getrieben plante er, daraus eine Sportart zu machen und es dadurch all seinen Peinigern, die ihn über so lange Zeit als unsportlich beschimpften, endgültig zu zeigen.

Sofort rannte der junge Roger seine Nötiger achtlos zurücklassend zum Patentamt, doch es hatte geschlossen. Enttäuscht kehrte er zu den Schulschlägern zurück. Einige Jahre später musste er feststellen, dass ihm ein Typ namens Benjamin Bortknob seine Idee gestohlen hatte, da dieser für die Regierung arbeitete und somit Rogers Gedanken abhören konnte.

Nennenswerte Pushing Daisies-Athleten

Keine

Aha Autsch