Taubenpolo

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 13.10.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Taubenpolo (kurz:TaPo) ist ein Rasenspiel, das auf eine lange Tradition zurückblickt. Es handelt sich um eine Sportart, die Tier und Mensch vereinigt und größte Präzision erfordert. Beim Taubenpolo gibt es zwei Teams mit je fünf Spielern. Die Spieler dürfen sich nur anhand Seniorenroller auf dem Rasen fortbewegen. Es muss dafür gesorgt werden, dass eine präparierte Taube (mehr dazu später) ins gegnerische Tor geschleudert wird. Man selbst ist mit jeweils einer Keule bewaffnet, der aus mariniertem Eberfleisch besteht.

Präparation der Spieltaube

Man nehme eine handelsübliche Taube. Man klebe ihre Flügel mit Tesafilm an dem Körper und befestige zwei Streichhölzer an den Beinen. So leicht kann man eine taubenpolotaugliche Taube selber basteln.

Geschichtlicher Hintergrund

Es ist weitestgehend ungeklärt, wo die Wurzeln des Taubenpolos liegen. Wissenschaftler behaupten, dass Taubenpolo zuerst in Irland in der Nähe von Doveshire um 300 v.Ch. gespielt wurde.
Als Beweis dient die Stonehenge Formation, die zwar in England liegt, aber immer noch von bunten Hamstern umarmt werden kann.Denn es heißt ja, was sich schmeckt, das leckt sich und was nicht, das isst anscheinend Eis mit Michael Jackson auf der Veranda in Mexiko.

Aha Autsch