1 x 1 Goldauszeichnung von Weltbürger1 x 1 Silberauszeichnung von Kalle Knallcop

Tierkreiszeichen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tierkreiszeichen ist ein sehr selten gebrauchter Ausdruck. Leider sind die meisten Menschen zu doof, um „Tierkreiszeichen“ zu sagen, und sagen stattdessen „Sternzeichen“. Jeder Mensch gehört einem Tierkreiszeichen an. Es hängt vom Zeitpunkt seiner Geburt (umgangssprachlich auch In-die-Welt-Setzung oder In-die-große-weite-Welt-Entlassung genannt) ab, zu welchem.


Die 12 Tierkreiszeichen[Bearbeiten]

Der Bidder[Bearbeiten]

21. März - 20. April

Bidder neigen dazu, sich als Anführer aufzuspielen und in den Vordergrund zu drängen. Sie sind anatomisch nicht dazu in der Lage, sich die Zähne zu putzen, und vertilgen deshalb täglich riesige Mengen Tic Tacs. Nur in Kriegszeiten verzichten sie auf ihre Tic Tac-Rationen und setzen ihren Atem als biologische Kampfwaffe ein. Außerdem halten sich Bidder für sowas von mega-hyper-cool, dass sie es selber kaum aushalten können. Ihre übertrieben lässige Körperhaltung sorgt dafür, dass sie regelmäßig auf die Fresse fliegen.

Das Vieh[Bearbeiten]

21. April - 20. Mai

Alle Viecher sind primitiv. Sie wollen andauernd fressen und ficken und werden entweder Bodybuilder oder Pornodarsteller. Manche sind schlau genug, um ihren Namen schreiben zu können.

Die Drillinge[Bearbeiten]

21. Mai - 21. Juni

Die meisten Drillinge sind Albinos. Oft labern sie ununterbrochen, obwohl sie eigentlich aufs Klo müssen, sich aber dessen nicht bewusst sind. Personen, die im Tierkreiszeichen des Drillings (Zwilling) geboren sind, sehen unverschämt gut aus und locken Scharen von Menschen um sich. Im letzten Moment fällt den unterbewussten Verführungskünstlern jedoch auf, dass sie doch nur Freundschaft wollen. Demzufolge haben sie eine ganzes Heer an Freunden (meist quer durch die ganze Stadt verteilt). Um jedem, der das Glück hat, sich ein Teil dieses Heers zu nennen, gerecht zu werden, versucht der Drilling, alle möglichen Aufgaben gleichzeitig und möglichst perfekt zu bewältigen. Kein Wunder, dass der zweite Spitzname der geborenen Singles „Hyperaktiv“ ist.

Der Lungenkrebs[Bearbeiten]

22. Juni - 22. Juli

Lungenkrebse sind unheimlich intelligent, geben dies aber ungern zu. Viele von ihnen werden Einsiedler und ernähren sich von Heuschrecken. Es soll einmal einen Lungenkrebs gegeben haben, der seine Hirnströme zu schleimigen Energiebatzen bündeln konnte, welche ihm das Fliegen ermöglichten. Angeblich beging er Selbstmord, indem er aus Frustration in ein schwarzes Loch flog und sich in Salat verwandelte.

Die Möwe[Bearbeiten]

23. Juli - 23. August

Möwen sind sehr aggressiv. Manchmal werden sie deshalb auch als Raubmöwen bezeichnet. Wenn sie sich in betrunkenem Zustand befinden, schlagen sie oft nach Mücken und prahlen anschließend damit, diese „gefährlichen Bestien“ in die Flucht geschlagen zu haben. Für Möwen ist es nicht unüblich, eine Krone auf dem Kopf zu tragen, obwohl sie bei der Müllabfuhr arbeiten.

Die Altfrau[Bearbeiten]

24. August - 22. September

Altfrauen befinden sich permanent im Zustand totaler Depression (viele wohnen in sogenannten Depressionskammern). Wenn sie nicht gerade jammern, beschäftigen sie sich damit, jede Person in ihrer Umgebung wegen irgendetwas zu verdächtigen. Sie machen sich jeden Sonntag auf den Weg zur Kirche, kehren jedoch meist 5 Meter vor dem Ziel wieder um, weil es ja doch alles keinen Sinn hat. Aufsehen erregte der Fall (im wahrsten Sinne des Wortes, haha) einer Altfrau, die sich von der höchsten Klippe der Welt stürzte. Dabei starb jedoch lediglich ihre Handtasche, die von der Altfrau zerquetscht wurde.

Die Maade[Bearbeiten]

23. September - 22. Oktober

Maaden hatten grundsätzlich eine schlimme Kindheit, haben aber dennoch Spaß am Leben. Sie stehen in dem Ruf, bekloppt zu sein.

Der Korb-Spion[Bearbeiten]

23. Oktober - 21. November

Korb-Spione tragen entweder Hüte, Halstücher, Augenklappen oder Sonnenbrillen - manchmal auch alles gleichzeitig. Ansonsten lungern sie gerne herum und essen Kartoffelsalat. Ihre Mitmenschen nehmen sie oft als sehr mysteriös wahr. Eigentlich sind Korb-Spione aber nur sehr cool oder sehr schwul (oder beides).

Die Mütze[Bearbeiten]

22. November - 20. Dezember

Mützen sind hyperaktiv. Daher nerven sie alles und jeden ständig mit Ideen, die sie selbst als großartig, alle anderen jedoch als hirnrissig bezeichnen. Mützen verletzen sich sehr oft. Gelehrte streiten sich darüber, ob der Grund dafür das angeborene Pech oder die angeborene Dämlichkeit der Mützen ist.

Der Beinstock[Bearbeiten]

21. Dezember - 19. Januar

Beinstöcke sind totale Freaks, die sich häufig furchtbar über etwas aufregen und im nächsten Moment total darüber freuen. Niemand weiß, was sie wirklich wollen. Die meisten Insassen der Psychiatrie sind Beinstöcke. Die meisten Psychiater auch.

Der Wasserhahn[Bearbeiten]

20. Januar - 19. Februar

Wasserhähne werfen gerne Sachen in die Luft und warten dann darauf, dass diese ihnen auf den Kopf fallen. Geschieht dies nicht, verharren sie oft stundenlang am selben Fleck. Sie lösen sich erst aus dieser Starre, wenn sie von einem Zug überfahren oder mit Tomatensoße übergossen werden.

Die Tische[Bearbeiten]

20. Februar - 20. März

Tische sind sehr bodenständige Personen, die ständig in Streit treten müssen. Sie brauchen viel Aufmerksamkeit und wollen immerzu von 4 Personen gleichzeitig umgeben sein, da sie sonst einen Nervenzusammenbruch bekommen und in sich einstürzen, wodurch sie dann zu nichts mehr zu gebrauchen sind. Manche Tische stehen wackelig im Leben und können es zu nichts bringen. Ohne fremde Hilfe sind sie meist aufgeschmissen und hilflos. Dies ist meist auf die mangelhafte Schreinerarbeit der Erziehungsberechtigten zurückzuführen. Tische sind sehr hilfsbereit, da sie sich oft mit der ganzen Last von meist 3-5 Personen herumquälen müssen. Und das immer dreimal am Tag (09 Uhr; 14 Uhr; 19 Uhr).


Tierkreiszeichen
Chinesische Tierkreiszeichen