Gelungener Artikel1 x 1 Goldauszeichnung von Mixtli1 x 1 Silberauszeichnung von Sebus

Diverses:Drama, Drama, Drama!

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orientierungshilfe (an Stelle einer Personenauflistung): Bei dem folgenden Werk handelt es sich um eine Sakraloperette, die als Drama verbrämt wurde. Klassisch in drei Akten. Der Autor hatte sich allerdings vertan, er assoziierte zunächst mit "Akt" nackige Tatsachen. War dann, in Anbetracht der Wahrheit, welche auch in Drama, Drama, Drama! gelegentlich thematisiert wird, total enttäuscht und hat in dieser Stimmung ein psychedelisches Stück über die Seelenqualen eines jungen Mannes geschrieben. Wäre der Autor ein Songwriter, hätte er in eben dieser Stimmung sicherlich schon eine goldene Schallplatte oder zumindest eine CD erschaffen... und alle die sich die CD anhören, würden Sturzbäche weinen, wie der Himmel, der seine Pforten weit geöffnet hatte, im Juni 2013 über Ostdeutschland...

Erster Akt[Bearbeiten]

Brüder
-In dem ein außergewöhnlicher Dialog geführt wird, dessen Bedeutung erst später klar wird-


Krautstück (mehr zu sich selbst): Wie leicht sie doch von der Hand geht, die Arbeit!
Teufel: Du krautiges Stück. Machst einen Lärm, der die Vögel vom Firmamanet hernieder in die tosende Elbflut stürzen lässt, anstatt anzupacken, Leben und Geliebtes zu retten vor den braunen Massen. Du krautiges Stück Exkrement!
Hasenmann: Ach!
Teufel (mit einem Reclam-Heft wedelnd): Ist doch wahr! Ich kann mich schon schlecht genug auf meine Lektüre konzentrieren, ohne dass jemand dazwischen murmelt.
Hasenmann: Du machst mich noch wahnsinnig! Was ist jetzt mit dem Hochwasser?
Teufel: Wir müssen etwas tun! Lass' uns fahren.
Hasenmann (hebt den rechten Oberschenkel leicht an): Pfffff...
Krautstück: Sau!
Teufel: Am Besten gehst Du morgen zum Bahnhof und kaufst drei Fahrkarten für's Wochenende.
Hasenmann: Zwei!
Krautstück: Drei! Wir fahren alle drei!
Hasenmann (guckt verschlagen): Wie Ihr wollt! Dann rückt schon mal die Kröten raus. Wird pro Kopf hundert Euronen machen.
Krautstück zahlt.
Hasenmann: He, Teufel... hundert Euro.
Teufel (nestelt im Portomonei): Mensch... gestern hatte ich noch drei Hunderter und jetzt sind's nur noch zwei... (gibt Hasenmann einen Hunderter).
Vorhang.

Zweiter Akt[Bearbeiten]

-Ein Zugabteil der Deutschen Bahn AG. So schmutzig wie man es kennt nur nicht so überfüllt, die Tür wird aufgeschoben und der Zugbegleiter tritt ein-


Zugbegleiter: Fahrkartenkontrolle!
Hasenmann (reicht zwei Tickets rüber):Bitte schön, Herr Wachtmeister!
Krautsück und Zugbegleiter gleichzeitig (und laut): Waruas erlhast Siedu nursi!? Das zweiverbi Kartmir!?
Zugbegleiter (schreit): Unterbrechen Sie mich bitte nicht ständig!
Teufel: Ich sag doch gar nichts.
Hasenmann: Das wäre auch besser...
Krautstück steht auf und hantiert in seiner auf dem Gepäcknetz liegenden Reisetasche.
Krautstück: Wo ist denn meine Brieftasche? Ich hatte sie doch hier unter die Lasche für die Druckluftpatrone geklemmt...
Hasenmann: Setz' Dich wieder, Krautstück. Es ist alles in Ordnung, ich regle das grad' mit den Tickets.
Zugbegleiter (versucht, Krautstück sanft an seinem Gürtel von den Sitzen zu ziehen): Bitte, mein Herr, stellen Sie sich nicht auf die Sitze! Nicht umsonst heißen diese nicht Stehe, sondern Sitze!


Aus der Reisetasche ist ein zischendes Geräusch zu vernehmen.


Krautstück (springt wieder auf den Boden): Oh,oh!

Und dann mutet es an, als ob sich die Sonne wie eine Supernova in das kleinen Zugabteil ergießt...


Zugbegleiter: Was zum Teufel...?
Teufel(halb unter einer großen gelben Gummiwurst begraben): Wie belieben?
Hasenmann:Und wie gefallen Ihnen unsere Tickets, Herr Wachtmeister!

-Das gelbe Gummiboot füllt nach und nach das gesamte Blickfeld aus.- Vorhang.

Dritter Akt[Bearbeiten]

Die Brüder fassen Vertrauen zum Rechtsanwalt...
-Eine Zelle im Untersuchungsgefängnis Dresden...


Justizvollzugsbeamter:Die Herren Stefan und Hans Kraut, nehme ich an?
Hasenmann:Jawohll!
Krautstück (leise):Wo ist denn Teufel?
Hasenmann (ebenso leise zu Krautstück):Schnauze, Stefan!
Justizvollzugsbeamter:Ihr Anwalt möchte Sie sprechen. (Justizvollzugsbeamter ab.)

-Es blitzt und donnert. In einer gelblichen Rauchwolke materialisiert der Rechtsanwalt.-


Hasenmann: Advocatus Diaboli, der Geist der stets verneint...
Anwalt: So ist es, so ist es. Aber wiederum doch nicht!
Hasenmann: Sie schickt der Himmel!
Anwalt: Oh nein, im Gegenteil! Darf ich die beiden Herren bitten, ihre Unterschrift unter diesen vorzüglichen Advokatenvertrag zu setzen?
Hasenmann: Vertrag? Warum dieses? Sie wären der Pflichtanwalt, wurde uns gesagt, und warum sind wir eigentlich eingebuchtet? Wegen Beamtenbeleidigung?
Anwalt: Nein, Herr Kraut, Herr Hans Kraut... Sie sind hier wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr!
Hasenmann: Nennen Sie mich doch Hasenmann... das hört sich weniger patriotisch an... und mit wem haben wir eigentlich das Vergnügen?
Anwalt: Mein Name... (zum Publikum gewendet und mit gesenkter Stimme) tut nichts zur Sache, wäre sogar kontraproduktiv, wenn Sie wissen was ich meine... (und wieder normal zu Hasenmann) sei Fromm! Meine Freunde nennen mich Erich Fromm!
Teufel: Sieh an, sieh an. Ein speichelleckender Vasall des Dreifaltigen...
Anwalt (zu Teufel gewandt): Und Sie sind folglich Stefan Kraut! (Achtung, Leser, jetzt heißt es aufpassen...)
Teufel: Ich bin Teufel, Du Arschloch!
Anwalt: Nun sicher aber offiziell sollte ich doch... je nun... eine eher irdische Firmung wählen...
Teufel (schreit): Firmung??! Wer ist hier überhaupt getauft? Kann einer Kreatur, die bereits im Mutterleib als Bestie wirkte, eine Taufe zuteil kommen? Sogar er (zeigt auf Hasenmann) musste Heide belieben und er war nur Zeuge, zwangsläufig.
Hasenmann: Teufel, beruhige Dich, Du kannst doch nichts dafür...
Anwalt (unterbricht): Oh, Herr Kraut, das ist ja höchst interessant. Es geht hier also nicht um einen Eingriff in den Schienenverkehr, sondern um weitaus mehr...

- Der Anwalt wendet sich abrupt Teufel zu und fixiert ihn mit eiskaltem Blick -


Teufel: Ich sage nichts mehr ohne meinen... (leise) ohne meinen...
Anwalt (schreit Teufel an): ICH bin der Anwalt. Und jetzt: spucke sie aus, die Wahrheit!
Hasenmann: Was ist die Wahrheit? Lediglich ein Produkt der Sprache. Und wenn für den einen mit Worten wie Liebe, Treue und Zuneigung eine emotionale Wärme…
Anwalt (unterbricht): Ruhig, Brauner! Denn dieser hier, der Stefan Kraut, der kennt die Wahrheit und wird sie uns nun berichten. (zu Teufel gewandt zieht er diesem eine Plastikkarte aus der Brusttasche) Frisch, sage an: Warum nennst Du Dich Teufel? Wo doch hier, in Deinen Papieren, eindeutig Stefan Kraut zu lesen ist.


-Es blitzt und donnert. Aus den Augen des Anwalts quillt gelber Rauch. Teufel macht sich klein vor Angst.-


Teufel: Ich bin doch der, der den Anderen… den Anderen, schon im Leib der lieben Mutter… (Teufel stockt und setzt neu an) Ich bin der, der dort in der brackigen Wärme alten Fruchtwassers den Brudermord beging!
Anwalt: Sie sind also der Ansicht, es sei Ihre Schuld, dass Ihr Zwilling…
Hasenmann: Drilling, wir waren erst zu dritt...
Anwalt:...daß Ihr Drilling nicht geboren wurde.
Krautstück: Aber sicher wurde ich geboren...
Anwalt: Geboren vielleicht... aber eingeschlossen im Körper des zweiten Drillings! Sie, Herr... KRAUTSTÜCK ... sind nur eine schizoide Befindlichkeit von Herrn Stefan Teufel Kraut.
Krautstück: Das ist nicht wahr!
Anwalt: Wohl wahr! Das Gegenteil wäre zu beweisen, vielleicht mit einem Ausweispapier???


(Krautstück nestelt an seiner leeren Brusttasche, sucht vergeblich den Personalausweis... da zückt der Anwalt die Plastikkarte)


Anwalt: Hier habe ich den Beweis, Deinen Ausweis. Er lautet auf den Namen Stefan Kraut und weder auf Teufel noch auf Krautstück. Es gibt nur eine Person...
Krautstück: Teufel hat mich umwachsen?
Hasenmann: Genau. Ich war dabei...
Teufel: Verdammte Petze!
Anwalt: Meine Herren, wir sind doch erwachsen... Und Sie, Herr Stefan, müssen nun der Wahrheit ins wässrige Auge sehen! Sie sind Stefan und weder Kraut noch Teufel!
Stefan: Aha...
Anwalt: Nachdem das geklärt ist, 2300 Euro bitte schön. In bar!
Stefan: Wie? Ich dachte, sie sind Pflichtverteidiger, vom Staat bezahlt!
Anwalt: Nein, ich bin Ihr Psychiater.
Vorhang.

Publikum (steht auf den Sitzen und klatscht sich die Hände blutig): Bravo, bravissimo!

Epilog[Bearbeiten]

Psychologie kann so einfach sein.

Unbedingt weiterempfehlen!
Gelungen

Der Artikel Diverses:Drama, Drama, Drama! ist nach einer erfolgreichen Abstimmung mit dem Prädikat Gelungen ausgezeichnet worden und wird zusammen mit anderen gelungenen Artikeln in unserer Hall of Fame geehrt.

Unbedingt weiterempfehlen!

Unbedingt weiterempfehlen!