1 x 1 Goldauszeichnung von Neuerfan1

Taschenrechner-Battlen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Taschenrechner-Battlen ist eine relativ neue, atemberaubende, spannende aber auch gefährliche Sportart. Aktueller Weltmeister ist Bill Gates.

Geschichte[Bearbeiten]

Taschenrechner-Battlen wurde am 23. März 2003 durch den inzwischen weltberühmten Sekretär Alexandow Rujlov erfunden. Er rechnete mit seinem Taschenrechner die für ihn viel zu schwere Rechenaufgabe 1 + 1. Er bekam 2 als Ergebnis. Allerdings drückte Alexandow aus Versehen nochmal auf die Gleichtaste, woraufhin der Taschenrechner nochmal 1 addierte und auf dem Bildschirm eine 3 erschien. Das hatte ihm so viel Spaß gemacht, dass er es die folgenden drei Stunden wiederholte und schließlich bei einem Score von 13.573 aufhörte. So hatte er eine Welle ausgelöst, durch die immer mehr Sekretäre, Schüler, Studenten und Computerfreaks versuchten, immer höhere Punktzahlen zu erreichen. Dabei drückten sie die Taste immer schneller und länger und verbesserten ihre Techniken. So kam es auch zu den ersten inoffiziellen, Spielen, bei denen die ganzen Nerds mal die Möglichkeit hatten, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am 15. März 2013, also fast am Geburtstag des Taschenrechner-Battles, wurde in einer hessischen Schule gegen 12:00 Uhr im Physikunterricht eine weitere Disziplin entdeckt. Man subtrahiert hierbei um Eins und wiederholt diesen Vorgang immer wieder. Wer am Ende das niedrigste Ergebnis hat, hat gewonnen. Auch hier gab es erste inoffizielle Spiele, doch bis heute ist es nur gering verbreitet. Weil diese Variante (noch) nicht von der Internationalen Taschenrechnerbattle-Organisation (ITO) anerkannt wurde, ist mit einer Weltmeisterschaft in dieser Disziplin in den nächsten Jahren noch nicht zu rechnen.

Regeln[Bearbeiten]

Das Spielfeld[Bearbeiten]

Als offizielles Spielfeld gelten alle Büros, Bahnhöfe, Züge, Busse, Klassenzimmer, Hörsäle, Bibliotheken und kleine Kammern. Die Spieler müssen mindestens 1,1025 Meter voneinander entfernt sitzen.

Die Dauer[Bearbeiten]

In Schulen beträgt die offizielle Spielzeit 45 bzw. 90 Minuten. Dies wurde so festgelegt, damit man die Spielzeit durch die Schulklingel exakt bestimmen kann. Auf allen anderen Spielfeldern liegt die Dauer bei 30 Minuten. Hierbei wird ein Timer auf 30 Minuten gestellt.

Der Taschenrechner[Bearbeiten]

Jeder handelsübliche Taschenrechner ist zugelassen, sofern er immer um das Gleiche erhöht, wenn man das Gleichheitszeichen mehrmals drückt. Es darf nur Eins addiert werden, bei allen anderen Rechnungen wird man disqualifiziert; bei der neueren Variante ist nur die Subtraktion von Eins erlaubt. Außerdem ist fremde Hilfe verboten. Wer am Ende der Spielzeit den höchsten Score hat, hat gewonnen.

Attacken[Bearbeiten]

Man darf einen fremden Taschenrechner attackieren, um die AC-Taste zu drücken und den Gegner damit aus dem Rennen zu werfen. Da dies aber Zeit ist, in der man nicht die Ergebnis-Taste drücken kann, und somit die Konkurrenz vorbeiziehen kann, wird hierbei auf Ideenreichtum gesezt: In Klassenzimmern werden Katapulte mit Radiergummies als Geschossen gebaut, die den Gegner zielgenau auf das Tastenfeld fliegen, des Weiteren wird in Schulen mit Mäppchen geworfen, gleiches passiert in Bibliotheken mit Büchern, in Büros mit Kaffeetassen und Tackern und in Hörsälen mit Steinen. Außerdem versuchen Computerfreaks oft den gegnerischen Taschenrechner mit einem Virus zu manipulieren.

Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Am 27. Juni 2007 fand zum ersten Mal eine Taschenrechner-Battle-Weltmeisterschaft statt. Gastgeber war die Stadt Kaschnislow in Tadschikistan. 16 Battler trafen sich dort um in Achtel-, Viertel-, Halbfinals und einem Finale einen Weltmeister zu bestimmen. Ein Spiel dauerte 45 Minuten.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gewinner Punktzahl Verlierer
Alexandow Rujlov 300.735 300.537 Angela Merkel
Osama bin Laden 235.007 57.384 DJ Bobo
Chuck Norris 1.440.235 378 Gollum
Sebastian Vettel 104.730 99.999 Silvio Berlusconi
Daniel Düsentrieb 150.731 98.700 Opa Schlumpf
Bill Gates 600.731 0 Justin Bieber
Vitali Klitschko 504.199 30.011 Michael Ballack
Dieter Bohlen 90.532 90.531 Barack Obama

Es war ein Akt der Ehre, dass der Erfinder der Sportart Alexandow Rujlov das erste Duell gegen Angela Merkel austragen durfte. Er gewann es nicht überraschend.

Im zweiten Spiel des Tages unterlag DJ Bobo Osama bin Laden, obwohl er lange Zeit vorne gelegen hatte. Das wurde bin Laden aber nach 20 Minuten zu viel, sodass er den Taschenrechner seines Rivalen kurzerhand in die Luft jagte.

Beim Match Chuck Norris vs. Gollum starrte Chuck Norris den Taschenrechner Gollums immer wieder böse an, weswegen dieser freiwillig auf Null zurücksprang.

Sebastian Vettel war Berlusconi eigentlich unterlegen, aber dieser hatte gegen Ende der Partie noch eine Verabredung. Er glaubte Vettel würde diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Als sich Silvio umgedreht hatte, drückte Sebastian kurzerhand Silvios AC-Taste. Da sagte dieser die Verabredung ab und begann von vorne, aber es reicht nicht mehr zum Sieg.

Das fünfte Spiel gewann Daniel Düsentrieb überraschend, weil er Opa Schlumpf einen Virus zuspielte. Dieser machte dagegen einen Zaubertrank, musste aber erst in den Wald rennen um die Zutaten zu besorgen. Den Rückstand von 50.000 holte er nicht mehr auf.

Justin Bieber fand die Gleichtaste nicht, während Bill Gates nebenbei Windows 8 programmierte.

Vitali Klitschko gewann wie zu erwarten, durch den K.O. von Ballack.

Im letzten Spiel des Tages schenkten sich Obama und Bohlen nichts. Es wurde ohne Tricks in die Tasten gehauen. Am Ende siegte Bohlen glücklich.

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gewinner Punktzahl Verlierer
Alexandow Rujlow 84.346 67.050 Osama bin Laden
Chuck Norris 4.876.346 123 Sebastian Vettel
Bill Gates 11 10 Daniel Düsentrieb
Dieter Bohlen 591.304 300.00 Vitali Klitschko

Die erste Sensation des Tages hielt bereits das erste Battle bereit! Entgegen allen Erwartungen verlor bin Laden weil sein Sprengsatz diesmal nicht zündete (vermutlich ein Konstruktionsfehler). Die Zeit die er für das Anbringen und Zünden der Bombe brauchte, nutzte Rujlow um sich einen Vorsprung von ca. 17.000 zu erspielen, den er bis zum Ende nicht mehr hergab.

Im Vorfeld seines Viertelfinal-Spieles behauptete Sebastian Vettel, dass er gewinnen könne. Allerdings schaute er 10 Sekunden nach Beginn hoch und sah, dass sein Gegner Chuck Norris war! Das hatte ihm niemand gesagt und weil er Angst hatte rannte er schneller weg, als sein Wagen fahren kann.

Gleich in der ersten Sekunde der dritten Spiels spielten sich Düsentrieb und Gates gegenseitig Viren auf. Sie brauchten beide exakt 44 Minuten und 58 Sekunden um sie zu entfernen. In den restlichen zwei Sekunden erzielte Gates einen Punkt mehr als Düsentrieb und gewann 11 : 10.

Im letzten Duell des Viertelfinales lag Dieter Bohlen lange Zeit zurück, bis er Vitali Klitschko sagte das sein Vertrag bei RTL nicht verlängert würde. Das machte Vitali traurig, sodass er mit weitem Rückstand verlor.

Halbfinale[Bearbeiten]

Gewinner Punktzahl Verlierer
Chuck Norris 10.539.890 5.737 Alexandow Rujlow
Bill Gates 2.222.222 0 Dieter Bohlen

Rujlow gab schon im Vorfeld bekannt das er gegen Chuck Norris keine Chance hätte. Und so kam es auch: bereits nach 30 Sekunden gab er auf und drückte nur noch aus Langeweile die Gleichtaste. Damit stand Chuck Norris als erster Finalist fest.

Das 2. Battle ging spannend los – beide Kontrahenten lagen bis zur 14. Minute etwa gleich auf. Da setzte Bill Gates mal wieder einen seiner Viren ein. Bohlen (bei dem niemand erwartet hätte das es es bis ins Halbfinale schafft) wusste nicht was los war und begann Gates herunter zu machen. Das beeindruckte diesen wenig und er legte sein bisher bestes Ergebnis hin.

Finale[Bearbeiten]

Gewinner Punktzahl Verlierer
Bill Gates 30.297. 146 28.400.375 Chuck Norris

Schon kurz nach dem Sieg Gates über Bohlen sagte Chuck Norris, dass er diesen Computerfreak fertig machen werde. Gates sagte, er hätte alle seine Viren aufgebraucht aber werde trotzdem gewinnen.

Das Finale selber ging schnell los, nach zehn Sekunden hatte Norris 123.456 Punkte und Gates 103.999 Punkte. Da schickte Gates – sehr zur Verwunderung aller Anwesenden – doch einen Virus los. Norris hatte allerdings damit gerechnet und starrte seinen Taschenrechner böse an und nach ca. 0,43 Sekunden war der Virus gelöscht. Dies Szene wiederholte sich ungefähr alle 10 bis 15 Sekunden.

Eine Minute vor Schluss führte Chuck Norris mit 1 Million Punkten Vorsprung. Das bekam allerdings niemand mehr mit, alle Zuschauer, bis auf den Schiedsrichter den man festbinden musste, waren aus Angst vor Chuck Norris Blicken weggelaufen. 4 Sekunden vor Schluss überspielte Bill Gates ein letztes mal einen Virus, er lag immer noch mit 400.000 Punkten hinten! Er sah das der Schiedsrichter gerade blinzelte und cheatete sich 2,5 Millionen Punkte. Keiner bekam es mit! So wurde Bill Gates Weltmeister im Taschenrechner-Battlen. Chuck Norris verzichtete auf Protest, bei der nächsten Weltmeisterschaft würde er eh gewinnen, sagte er.

Die nächste Weltmeisterschaft sollte am 27. Juni 2013 in Lindenholzhausen stattfinden, wurde jedoch wegen eines defekten Gullydeckels abgesagt.

Rekorde[Bearbeiten]

  • Top-Score 30 min: Chuck Norris (12.345.678)
  • Top-Score 45 min: Chuck Norris (40.710.743)
  • Top-Score 90 min: Chuck Norris (55.900.173)
  • Längste Zeit ohne Unterbrechung gespielt: Angela Merkel (12 Stunden, während einer Kabinettssitzung)
  • Höchster Sieg: Daniel Düsentrieb gegen Adam Riese (40.719. 932 : 0)
  • Meiste Weltmeistertitel: Bill Gates (1)