Vertrag

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
wichtig aussehender, alter Vertrag

Mit einem Vertrag wird ein Vereinbarung benannt, die es den beteiligten Parteien nur noch erlaubt sich heimlich gegenseitig auszutricksen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Herkunft des Wortes kann dem Tschechischen Reich der Siebzigerjahre zugeschrieben werden, nachdem Lolek und Bolek bei einem Streit um den letzten Bissen Banane gestritten, und dabei versehentlich die Gasleitung der Gazprom beschädigt hatten. Hiernach wurde ebenso unbeabsichtigt eine internationale Krise ausgelöst, währendder rund 3 Millionen Menschen an den Türklinken ihrer Haustüren angefroren waren. Und zwar von Innen. Die Lage entspannte sich erst wieder mit den Worten von Loleks und Boleks Mutter, indem sie sagte: "Nun vertragt euch doch endlich". Weil zu selbiger Zeit Konrad Duden zufällig eine Expedition durch Tschechien machte, auf der Suche nach eindeutschbaren Worten, fand das Wort Vertrag seinen Platz als erstes Fremdwort in der deutschen Sprache. Tatsächlich ist das Wort auch heute noch für viele Menschen ein Fremdwort, wobei sich inzwischen eine Vielzahl Synonyme dafür gefunden haben: "Ehevertrag", das etwas besser umschreibendere Wort "Wisch" oder die simple Bezeichnung "Ich weiß von nichts"

Entstehung und Erfüllung[Bearbeiten]

Die Entstehung der meisten deutschsprachigen Verträge - sofern es sich um schriftliche handelt - ist in Ecuador und China anzusiedeln. Während in Ecuador die letzten Reste des tropischen Urwaldes abgeholzt werden, um das für die schriftlichen Verträge notwendige Papier zu produzieren, arbeiten fröhliche Kinder in China daran, formschöne Kugelschreiber in bunte Schachteln zu verpacken, mit denen später die Verträge unterschrieben werden. Ebenfalls in China werden zeitgleich die Bauteile für den später benötigten Aktenvernichter zusamengeschraubt, der es den Vertragspartner erlauben wird, bei Differenzen die Verträge sofort zu schreddern. Die zerschnittenen Verträge werden umweltungerecht entsorgt, so dass die entstandene Umweltverschmutzung dazu beitragen wird, weltweite Verträge zur Erhaltung der Umwelt auszuarbeiten. Diesen ökologische Kreislauf nennt man umgangssprachlich "Natur" .
Die Unterzeichnung eines Vertrages führt zuletzt zu Glücksgefühlen. Zum Beispiel beim Abschluss eines Ehevertrages - dann aber nicht sehr lange. Auch Fußballspieler strahlen nur während der ersten fünf Minuten nach der Vertragsunterzeichnung - vornehmlich in Kameras und Mikrofone - ehe sich umgehend der Agent einschaltet, der sich auf eine Millionentransferbeteiligungsklausel beruft.

Formen[Bearbeiten]

Ein Vertrag kann in verschiedenen Formen zustande kommen, zum Beispiel schriftlich, mündlich, oder unfreiwillig. Letztere Form ist die mit Abstand am weitesten verbreitete. Sie kommt zum Beispiel durch das Betrachten dieser Seite zustande. Der Leser ist nun vertraglich verpflichtet, umgehend eine Mehrwertnummer anzurufen um die eben an die russische Mafia übersendeten persönlichen Kontodaten zu stoppen und den durch bewusstes Weiterlesen genehmigten Betrag von 7.000 Euro zurück zu bekommen. Bei Nichteinhaltung werden umgehend sämtliche nicht jugendfreien Links in der Favoritenliste des Betrachters an die E-Mail-Adressen sämtlicher Outlook-Kontakte verschickt, die vor wenigen Sekunden ebenfalls der russischen Mafia übermittelt wurden.

Solche heimtückische Verträge sind natürlich ärgerlich. Deshalb werden ab April nächsten Jahres die viel einfacher zu handhabenden stillschweigenden Verträge offiziell anerkannt. Damit reicht es in Zukunft nur an eine bestimmte Sache zu denken, damit ein Vertrag zustande kommt, deren Erfüllung gerichtlich eingeklagt werden kann. Dieter Bohlen wird zum Besispiel schon bald mit Eherechtsklagen von DSDS-Bewerberinnen nur so eingedeckt, während Frau Ypsilanti vergeblich darauf wartet, dass endlich mal jemand an sie denkt.

Weitere verwandte Begriffe:

  • Schengenabkommen, Genfer Konvention und Menschenrechtsverträge. Diese treten allerdings erst in Kraft, wenn die 17'564 Vertragsbücher übersetzt und verstanden wurden
  • Verträger. Bezeichnet einen bezahlten Boten, der Freud und Leid verträgt. Ein typischer Verträger ist zum Beispiel der Briefträger
  • Unvertragbarkeit.. Diese ist meistens in Zusammenhang mit Medikamenten anzutreffen. Sie bezeichnet die Unverträglichkeit von Medis und Krankheit. Durch Runterschlucken einer Pille ist man vertraglich an eine Heilung gebunden
  • Vertragsbrechen. Bezeichnet das Phänomen beim Lesen des Kleingedruckten das sich als allgemeines Unwohlsein und anschliessendem Brechen äussert
  • Vertragspartner Eine besonders in Businesskreisen verbreitete sexuelle Perversität, bei deren Ausübung man sich bei sogenannten Meetings zu Deals extasich hinreissen lässt, die man später bereut.
  • Autokaufvertrag. Bedeutet, dass sich der Kauf eines Autos mit den Bedürfnissen der Ehefrau nicht verträgt.
  • Ehevertrag. Utopisches, zur Arbeitsbeschaffung von Anwälten und Richtern manipuliertes Flickwerk
  • Umweltverträglichkeit. Wird selten eingehalten und gilt als Floskel bei Bauvorhaben und Versprechen vor Landtagswahlen.

Ausnahmen[Bearbeiten]

In Ausnahmefällen müssen Verträge nicht ubebdingt eingehalten werden. Zwar kann eine gewisse Lustlosigkeit bei der Einhaltung von Verträgen durchaus zum Erfolg führen, es empfiehlt sich aber trotzdem, sich auf handfeste Beweise zu verlassen, wenn zum Beispiel ein Kaufvertrag angefochten werden soll. Ein beliebter Schachzug sind Schreibfehler. In einem Gerichtsverfahren in einem nigerianischen Bezirk, bekam ein Kunde von Mc Donalds Recht, der auf die Lieferung von 6 Chkn MCNggt, 3 BigMc dppelCHs und 2 HappyMl beharrte, wie dies auf dem Kassenzettel deklariert wurde. In der Folge musste Mc Donalds (Nigeria) sämtliche Bestellungen zurücknehmen und ging in Konkurs.

Kleingedrucktes[Bearbeiten]

Kleingedrucktes ist in Verträgen ein effizientes Mittel, um Geschäftsbedingungen oder Verträge einfach und leicht verständlich formulieren zu können. Ansonsten wäre es fast unmöglich, die komplexe Materie in einen einzelnen Satz zu packen. Beispiel:

Im Fun-Tarif können Sie an allen Wochentagen12 in alle inländischen3 Netze zum Tarif von 3Ct4/min5, in alle ausländischen6 Netze zum Tarif von 5Ct7/min5 telefonieren. Am Wochenende8 ist das Telefonieren grundsätzlich frei9.

1In ungeraden Jahren, durch 2073 teilbaren Jahren, ansonsten gilt der neunzehnfache Preis. 2Wochentage sind arbeitsfreie Tage nach dem chinesischen Kalender. 3Inland ist auf unseren Hauptaktionär bezogen, der auf Pitcairn Island lebt. 4Bezogen auf den Brotpreis im Jahr 1492, zzgl. Inflationsausgleich. 5"min" bedeutet Minimalpreis pro Sekunde 6Unter Ausland verstehen wir alle Staaten nördlich des Südpols. 7Bezogen auf den Brotpreis im Jahr 1792, zzgl. Inflationsausgleich. 8Unter Wochenende sind die letzten drei Minuten der Woche zu verstehen, Sonntags von 23.57 bis 24.00 Uhr. 9Um dem Missverständnis vorzubeugen: "Frei" im Sinne von "frei haben". Sie können nicht telefonieren.

Siehe auch[Bearbeiten]