Kreislauf

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreislauf (oft auch mit dem Fremdwort Zyklus umschrieben) beschreibt eine Kette von Ereignissen bei denen Anfangs- und Endzustand identisch sind, bzw. kein Start- und Endzustand festlegbar ist. Der Begriff Zirkulation, wurde von Philipp von Zesen 1847 durch den Ausdruck Kreislauf aus dem burgischen eingedeutscht.

Kreisläufe sind von Natur aus ziemlich Sinnlos, was jedoch den Kreis nicht vom laufen abhält.

Wann genau der ersten Kreisläufe aufkamen, ist umstritten, es gibt jedoch Hinweise darauf, das dies zur Zeit von Gandalf (wahrscheinlich die rosarote Edition) geschah. Die Bibel berichtet von gelangweilten Schafhirten, die aus Zeitvertreib begannen, im Kreis zu laufen. Andere Quellen bestreiten dieses, auch ist nicht überliefert, ob der sogenannte Urkreislauf rechts oder links herum verlief.

Beispiele[Bearbeiten]

Charakteristischer Glückseeligkeitskreislauf.
  • Glückseeligkeitskreislauf Hierbei handelt es sich um das stete Streben nach Glückseeligkeit in Form von Konsum. Diese Zirkulation, ist die in der heutigen Gesellschaft die am meisten verbreitete, und wird oft unbewusst angewandt (Zur Veranschaulichung siehe Bild rechts). Entdecker dieser großartigen Methode war der geniale Kaiser und Feldherr Ro I.. Dieser hatte erfolgreich Glückseeligkeit erlangt indem er Unmengen teure, Süßspeisen und Abführmittel aus Gayland importieren ließ, um sie anschließend alle selbst gierig zu verschlingen. Zu beachten ist bei dieser großartigen Variante des Kreislaufs die Kontinuität!
  • Wasserkreislauf Als solches bezeichnet man die Aufnahme von Flüssigkeiten die auf Wasser basieren, sowie deren unmittelbare Wiederausscheidung. Meist wird hier Bier gewählt da dies den Kreislauf beschleunigt. In diesem Fall ist selbst farblich, oft kein Unterschied zwischen Endprodukt und dem ursprünglich aufgenommenen zu erkennen.
  • Planetarische Zirkulation Siehe Planet.