Stofftier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Bild des unbekannten Planeten ?

Stofftiere, Lebewesen von einem fernen Planeten, süß, knuffig und in jedem Kinderzimmer als Immigranten anzutreffen, bevölkern immer mehr den blauen Planeten. In Kindergärten, Jahrmarktsautomaten, Geschäften und Supermärkten trifft man diese verarmten Vagabunden in letzter Zeit vermehrt an. Besonders zu Festtagen ist die Konzentration der Stofftiere merklich erhöht, sogar an diversen Kraftstoffverkaufsstellen verkaufen sie sich gegen ein geringes Entgelt und ein paar Liter Benzin an jeden, der ein Bedürfnis nach ihnen verspürt.

Allgemeines[Bearbeiten]

An einem unbekannten Ort des unendlichen Weltalls gibt es einen hinterbliebenen Planeten. Auf diesem Planeten, der schon von einigen Ionenstürmen heimgesucht wurde, gibt es einen Ort namens Plüschistan, nicht zu verwechseln mit Pakistan. Nach unendlich vielen Jahren gelang es endlich, etwas über diesen von knuddeligen Kreaturen bewohnten Ort herauszufinden. Auf diesem Planeten, dessen Name nicht geschrieben werden darf, herrscht eine strenge Hirarchie, welche Melos als alleinige Herrscher vorsieht. Widis und Tigis, welche in einem ewigen Krieg stehen, gehören der Mittelschicht an. Doch es gibt auch "Die Kastenlosen"! Sie nennen sich Möngis und sind mit den Tömbis verwandt. Mit Hilfe der Tömbis versuchen sie das ganze Universum an sich zu reißen. Leider gibt es da nur ein winziges Problem, da diese dummen Geschöpfe von der Zahl 16 besessen sind.

Die Bewohner des Planeten[Bearbeiten]

Invasion aus dem All ! Widis, Melos, Tigis und Möngis

Die Widis[Bearbeiten]

Widis sind süße, naive Widder, die nur gesundes Zeugs, wie Krautstiele, essen. Da sie dauernd nur im Büro sitzen und die Börsenkurse beobachten, treiben sie viel Sport und haben nach jedem Gipfeli ein schlechtes Gewissen, was sie sofort wieder auf das Laufband bringt. Widis sind geldgierige Geizkragen, die immer nur Profit wollen. Diese egoistischen, kleinen Plüschtiere können mit allem, was sie bekommen, Geld verdienen. Widis wird man nie im Monopoly besiegen können ! Die meisten Widis haben ein kleines Glöckchen, das einem auf den Wecker gehen kann.

Die Melos[Bearbeiten]

Melos sind kuschelige, plüschige Widdis. Sie fressen fast alles, was kalorienreich ist. Melos lieben Türtli und Schoggi-Schtängäli. Sie sind sehr sensibel, das bedeutet, Melos sollte man immer mit Samthandschuhen anfassen. So wollen Melos dauernd nur kuscheln und unter der Decke liegen. Melos müssen immer an erster Stelle stehen, was kuscheln anbelangt. Es würde des Melos Herzlein in Stücke reißen, wenn es erfahren würde, dass es auf dem Estrich, wohnen würde, weil Melos denken, alles was man nicht (mehr) braucht, käme auf den Estrich. Sie haben außerdem Klima-Cool-Wolle, mit der sie nie heiß haben. Wenn ihnen etwas nicht passt, knuffen sie es einfach aus dem Weg. Das "Knuff" ist die stärkste Attacke der Melos. Mit dieser Attacke lassen sie mit ihrem Schnäuzli alles explodieren. Neuerdings gibt es eine Art "Silent-Knuff", welches einem in Mitten eines Satzes unterbrechen kann. "Manche Melos können richtig eingeb...†"

Die Tigis[Bearbeiten]

Tigis sind knuddelige, kleine Plüschtiger. Sie ernähren sich größtenteils von Fleisch und halten immer Ausschau nach Beute. Im Jagen sind sie die besten, aber man kann sie leicht hinters Licht führen und sie auf irgendetwas fixieren. Indem man drei Mal hintereinander ein Wort sagt und den Anfang jedes Wortes zackig ausspricht, hetzt man den Tigi auf diesen Gegenstand, sofern er diesen kennt. Man sollte allerdings vorsichtig damit umgehen, ansonsten könnte man mit Leichtigkeit etwas Wertvolles verlieren. Tigis sind versessen auf Nagetiere, vor allem auf Mäuse und Ratten. Wenn sie des Wort "Maus" hören, dann verbratet es ihnen eine Sicherung und man sollte sich in Sicherheit begeben. Da Tigis Entfernungen schlecht einschätzen können, haben sie gelegentlich Nasenbluten.

Die Möngis[Bearbeiten]

Möngis sind fusselige, seltsame Widder, die alles fressen, was sie nicht sollten. Der Magen eines Möngi besteht aus einem kleinen schwarzen Loch. Darum fressen sie alles! Wenn man ein Möngi, mit dem Kopf nach unten, schüttelt findet man vielleicht seine Autoschlüssel wieder. Möngis sind eine Kombination zwischen Melos und Widis. Diese sollten eigentlich kuschelig und klug sein, aber es ist gerade das Gegenteil geschehen! Darum sind die Möngis ein Bisschen gaga, und nicht so kuschelig wie die Widis. Möngis lieben es Leute zu Ärgern, indem sie diese mit "Slös" angreifen. Slös kann man sich vorstellen, wie durchsichtige Laserstrahlen, die aus den Augen eines Möngis kommen und qualvolle Schmerzen verursachen. Außerdem haben einige Möngis einen bösen Blick, vor dem man sich in Acht nehmen sollte. Es ist besser nicht alles wortwörtlich zu nehmen, was Möngis plappern, weil sie manchmal so Sachen sagen wie: "Ugataga" oder "Chäschueche"!

Zitiert aus dem Tagebuch von Christoph Columbus[Bearbeiten]