1 x 1 Silberauszeichnung von Klugscheißer1 x 1 Bronzeauszeichnung von Sky

Spiegelwelten:Hallenboßeln bei der WA

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeff Tichar hier live aus dem ostfriesischem Pavillon

Nach der extrem kurzfristigen Planänderung dürfen wir uns nun heute alle auf ein Ereignis der Ostfriesen freuen, die sich in dem ganzen Chaos anscheinend doch noch gesammelt haben, um das Hallenboßeln noch einmal zu starten.

Bearbeiten Erster Eindruck

Inhaltsverzeichnis

Ich sehe hier gerade, man hat alles aufgebaut, was eigentlich zum typischen Kegeln gehört. Hier haben wir eine Bahn, wo gefordert wird, dass man Holzteile mit Präzisionswerfen trifft. Sehr spannend sieht das für mich aber nicht gerade aus. Tja, was soll man auch großartig bauen, wenn die ganzen Sachen 48h vorher noch in ihren Kartons darauf warteten, ausgepackt zu werden? Also, beim besten Willen...ich werde hier nicht lange bleiben. Komm, gehen wir...

Bearbeiten Der Wettkampf beginnt...

Unser Zelt wurde wieder auf dem Dach des ostfriesischen Pavillons aufgebaut. Das weiß aber niemand...

Oh, ich sehe gerade, dass dort eine riesige Menschentraube ist. Was da wohl los ist...
Guten Tag, ich bin Jeff Tichar vom SNC. Wissen Sie, was hier los ist?
"Ja, natürlich. Wissen Sie denn nicht, wer diese beiden sind?"
Nicht jeder ist Ostfriese...
"Das sind Joseph Rumbol und Richard Müllei, Meister und Vizemeister im Hallenboßeln und ihren Disziplinen. Sie stacheln sich gerade gegenseitig an...es sieht nach einem Wettkampf aus..."
Ähm, ja, danke für die Information...wir versuchen einmal, näher heranzukommen...
Warum bewegen sich denn jetzt alle schon wieder weg?
"Sie haben sich gegenseitig herausgefordert. Sie wollen einen Kurzwettkampf in den Disziplinen Präzision, Stärke, Geschwindigkeitswerfen und Jubel machen."
Und Jubel?
"Fragen Sie nicht mich, ich habe mir diese Disziplinen nicht ausgedacht."
Und wer bewertet das alles?
"Keine Ahnung. Die Jury wird wohl willkürlich ausgewählt."

Bearbeiten Disziplin 1: Präzisionswerfen

Ein solcher Holzpflock muss getroffen werden...allerdings ein Tacken kleiner.

Dann gehen wir mal zum Stand des Präzisionwerfens rüber. Man hat mir soeben einen kleinen Zettel mit kurzen Beschreibungen der Disziplinen zugesteckt...hier ist es anscheinend die Aufgabe, mit der klassischen Boßelkugel, einer aus Holz und einer aus Gummi, einen Holzpflock zu treffen. Die Entfernung zwischen Wurfpunkt und Pflock beträgt 100 Meter. Ein Punkt für jeden Treffer. Ich sehe gerade von meiner Position hier aus, dass der aktuelle Meister Joseph Rumbol mit seiner Holzkugel anläuft, um die Kugel zu reffen. Er wirft ab...und er haut direkt gegen den Pflock! Die Zuschauer jubeln.
Nun ist Richard Müllei dran. Auch er nimmt die Holzkugel. Dann müssen beide also gleich die Gummikugel nehmen. Er läuft an, wirft...und es sieht so aus, als ob der Ball daneben ging. Er springt von der Hallenwand an und rollt rückwärts...wenn auch nur langsam. Der Ball stößt gegen den Pflock...und der fällt nach langem Schwanken um! Sehr komisch...die Zuschauer diksutieren, ob das hier zählt. Eine Wertung wird wohl erst gegen Ende kommen. Die Jury ist anscheinend noch nicht fertiggestellt worden.
Nun begibt sich Rumbol wieder zum Startpunkt, um mit der Gummikugel zu werfen. Er läuft an, wirft...und der Pflock ist entzwei! Mit wie viel Kraft wirft der Typ eigentlich, sodass das Holz auseinander geht? Nun wird einer neuer Pflock hingestellt und Müllei muss werfen. Er läuft an...und haut den Ball direkt auf den Boden! Dieser hüpft hoch und runter und bleibt letztendlich an einigen der Träger der Decke hängen. Ich glaube, der Disziplinsieg geht klar an Joseph Rumbol!

Bearbeiten Disziplin 2: Stärkewerfen

Nun kommen wir zum nächsten Stand. Ich guck mal kurz wieder auf meinen Spickzettel...aha. Hier sollen die Teilnehmer mit der Holzkugel so stark wie möglich gegen diesen Medizinball werfen, sodass dieser möglichst weit rollt. Dabei ist die Wurfentfernung beliebig. Da gucken wir doch gleich einmal.
Müllei wird anfangen. Er stellt sich fünf Meter vor den Medizinball und wurft mit all seiner Kraft gegen die Kugel. Diese rollt 5 Meter weit und bleibt stehen. Nicht gerade sehr weit.
Nun kommt Rumbol. Er nimmt die Holzkugel und geht zehn Meter nach hinten. Er läuft fünf Meter an und haut dem Ball gegen den Medizinball. Oh mein Gott, der Medizinball ist geplatzt! Die Naht ist kaputt! Und die Holzkugel ist nun im Medizinball drinnen! Ich glaube, dass das hier Müllei gewonnen hat. Somit steht es eins zu eins für die Jury!

Bearbeiten Disziplin 3: Geschwindigkeit

Das Messgerät im Anbetracht der Zeit...

Oy la bamba! Hier sieht es doch mal interessant aus! Wir sind nun vor dem Pavillon, wo man den Eingang des ostfriesischen Pavillons geschickt blockiert hat, um den Wettkampf auszuführen. Es ist eine Strecke von ca. 100m abgesperrt. Ungefähr auf 75m Höhe ist ein Blitzgerät, wie man es von der Straße kennt. Ich guck mal eben wieder auf meinen Zettel...ah ja. Hier soll man nun so schnell werfen wie nur möglich. Das Blitzgerät dient der Messung. Sehr originell...
Joseph Rumbol, meine Damen und Herren, fängt an. Aus dem Stand soll anscheinend geworfen werden. Er wirft ab...das Gerät blitzt die Kugel. Nun ist Richard Müllei dran. Er auch aus dem Stand und auch so unspektalulär wie sein Vorgänger. Nun werden die Fotos ausgewertet. Das kann noch eine Weile dauern, also kommen wir zur nächsten Disziplin.

Bearbeiten Disziplin 4: Jubeln

Jetzt bin ich aber mal gespannt. Wir bleiben direkt vor dem Pavillon stehen. Hier soll ein Punktgewinn in einem Spiel simuliert werden, wonach gejubelt werden soll. Müllei fängt an.
...
...
...
Haben wir jetzt die technischen Probleme wieder behoben? Gut. Es scheint so, als ob Müllei so laut gebrüllt hat vor Freude, dass unser Mikrofon kurzzeitig seinen Dienst quittierte. Er rann überall herum und umarmte dabei wildfremde Leute. Rumbol hat einfach nur zum Jubel seine Faust in die Höhe gestreckt. Tja, ich glaube, dass dieser Punkt eindeutig an Müllei geht.

Bearbeiten Der Champion

Jetzt müssen wir nur noch auf das Ergebnis im Geschwindigkeitswerfen warten. Es steht momentan 2:1 für Müllei. Schafft Rumbol noch den Sprung an die Spitze?
Da kommt die Polizei aus Ostfriesland. Was will die denn hier?
"Wer sind Joseph Rumbol und Richard Müllei?"
Die ganze Masse ist schlagartig still geworden und zeigt auf die zwei Kämpfer.
"Sie sind vorläufig wegen überhöhter Geschwindigkeit festgenommen. Kommen Sie mit aufs Revier."
Wow, was für eine Wende! Die beiden Kandidaten wurden wegen überhöhter Geschwindigkeit bei den Boßelkugeln festgenommen! Es scheint so, als ob es keinen neuen Weltmeister gibt...
Was sind das da für Schreie aus dem Pavillon? Wir werden uns sofort hinbegeben.

Guten Tag, hier ist Jeff Tichar vom SNC. Warum haben Sie geschrien?
"Dieses Kind hier hat während des Wettkampfes an den einzelnen Stationen mitgemacht und ist somit ein Konkurrent gewesen!"
Hat es denn alle Aufgaben absolviert?
"Ja. Es hätte null Punkte, aber es ist der einzige Kandidat für den Posten, denn die beiden Champions sind weg!"
Wie heißt du denn?
"Ich bin Jochen Gruber und komme aus dem Kinderland."
Und wie alt bist du?
"Moment...eins, zwei, drei...sieben."
Liebe ozeanische Zuschauer, wir haben einen neuen Meister im Hallenboßeln. Es ist Jochen Gruber aus dem Kinderland! Mit dieser Überraschung gebe ich zurück ins Hauptstudio!
Hey, Moment mal...ach verdammt, unsere ganzen Sachen samt Zelt liegen schon wieder auf dem Boden...

Ostfriesenland Flagge.PNG
Die Welt der Ostfriesen:


Orte in Ostfriesland

Politik und Geschichte Ostfrieslands

Sportliches Ostfriesland

Sonstiges

Flucht aus Kirchdorf.JPG
Die Welten... Die Weltenaustellung 2009/1801

Nationen aus ganz Ozeanien und der Alten Welt kamen zusammen, um ihr Land zu präsentieren.

...im Wandel der Zeiten

Länder & PavillonsOffiziellesSport Contests Konversation Allerlei & Berichterstattung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge