Schokoholismus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schokoholismus ist eine weit verbreitete, dennoch nicht verbotene und legale Sucht. Sie war, bis vor kurzem, vor allem in Europa verbreitet.Anti-Schokolade

Verbreitung[Bearbeiten]

In Europa wurde Anfang des 20.Jahrhunderts viel Schokolade hergestellt. Deshalb ist vor allem in diesen Gebieten die Sucht stark verbreitet. Nun zu der Universums-Fußball-Meisterschaft 2010 wurde viel Schokolade aus Europa exportiert und unter die Menge gemischt. Wie Wissenschaftler annehmen, wird zum Ende der UM 2010 das ganze Universum mit dieser Sucht zu kämpfen hat.

Herstellung[Bearbeiten]

Die fertige Droge gibt es in verschiedenen Ausführungen

Die Herstellung ist ein sehr aufwendiger und schwieriger Prozess:

  1. Milch wird aus Eutern von violetten Kühen gezogen
  2. Die durchschnittlich 157m³ großen Bohnen werden in Fußball-Stadien geröstet
  3. Nachdem die gerösteten Kakaobohnen in einer Autopressanlage waren und pro Bohne 1 ml Kakaobutter und 1 ml Kakaomasse herausgesprungen sind, werden die Kakaomasse, die Kakaobutter,0,15 Liter violette Milch und 1 Liter Wasser gemischt.
  4. heraus kommt eine hellbraune Flüssigkeit, die Flitzekacke gleicht
  5. nachdem sie gekühlt wurde, sieht es aus wie Schokolade, ist aber keine.
  6. Erst nachdem sie verpackt wurde ist es richtige Schokolade.
  7. Der Konsument kann dann zu Hause die Droge raspeln, verflüssigen oder anderweitig zum Konsum vorbereiten.

Konsum[Bearbeiten]

Die Schokoholiker denken sich immer neue Sachen aus, wie sie die Schokolade zu sich nehmen. Beispielsweise gibt es Abhängige, die sie einfach nur essen oder Leute die sie geraspelt schniefen/durch die Nase ziehen. Auch gibt es Konsumenten, die sie verflüssigen und anschließend trinken. Eine besonders abartige Form sind die "Extremen", die sich Schokolade auf andere Lebensmittel mischen, wie zum Beispiel als "Soße" auf Spaghetti oder als "Schokoladen-Nudel-Auflauf". Besonders beliebt für Unterwegs sind auch die frittierten Schokoriegel. Zur WM 2010 South Africa wurden oftmals auch die aus dem Gastgeber Land stammenden Vuvuzelas zum "Schniefkonsum" verwendet.

Krankheiten[Bearbeiten]

Durch den regelmäßigen Konsum können viele weitere Krankheiten auftreten. Leider hilft es bei einer Infektion nicht nur den Schokoholismus zu bekämpfen, sonder auch gegen die, durch den Schoko-Konsum entstandene, Krankheit zu vernichten. Nachfolgend ist eine Auflistung an möglichen Krankheiten:

Folgen[Bearbeiten]

Es gibt jede Menge Konsequenzen bei übermäßigen und unkontrollierten Schokoladeverbrauch.
Ein besonders schlimmer Fall der Schokosucht

Beispielsweise sieht man nach dauerhaften Konsum so wie Angela Merkel aus. Es könnte auch passieren, dass man einen unglaublich starken Zuckerflash erleidet.

Es ist auch nicht unmöglich das man so wird wie Rainer Calmund und dann Hilfe von Fernsehsendern bekommt um abzunehmen. Reiner Calmund litt selbst Jahrelang ein Schokoholiker gewesen, fand aber Hilfe bei den Anonymen Schokoholikern. Nun da sie ihm geholfen haben, hat er sich entschlossen selbst anderen Betroffenen zu helfen. In seiner Freizeit dient er auch immer wieder gerne als abschreckendes Beisiel für die Auswirkungen der Schokosucht.

Anzeichen[Bearbeiten]

Es gibt eine ganze Reihe an Anzeichen, sowohl bei dir, als auch bei deinen Mitmenschen, die es gilt, frühzeitig zu bemerken. Hier eine Auflistung einiger Anzeichen:

  • Es liegt eine leere Schokoladenschachtel keine 2 Meter von ihrem Gegenüber entfernt
  • Zwischen den weniger gut verständlichen Sätzen mischt sich ein "hmmjam"- oder "ham"-Geräusch.
  • Sobald sie mit Schokolade wedeln, wälzt sich ihr Gegenüber auf dem Boden und wiederholt immer wieder die Worte "Schokolade!!!"
  • Ihr Gegenüber weigert sich jedes Gesprächsthema, das nicht mit Milch, Kakao oder Zucker zu tun hat, zu benutzen.
  • Der Mund ist mit Schokolade verschmiert.

Gesetze[Bearbeiten]

Noch gibt es kein Gesetz welches die Schokolade verbietet. Einige Mitglieder im Bundestag sind jedoch für ein solches Gesetz. Da aber mehr als 3 Viertel der Mitglieder selbst abhängig sind, wurde das Gesetz doch nicht eingeführt. Bundeskanzlerin Angela Milkel ist selbst süchtig. Als die Sucht von Bundespräsident Horst Köhler wurde 2008 aufgedeckt, drängte ihn die Presse zum Rücktritt. Nun hofft die Regierung, das der neue Bundespräsident Wullf nicht auch durch die Politik zur Sucht kommt und die Presse ihn bombardiert.

Hilfe[Bearbeiten]

Man findet Hilfe bei den anonymen Schokoholikern.
Plakat gegen die "Süße Versuchung". Oft bei sportlichen Ereignissen verwendet

Die Gruppe funktioniert genau wie die anonymen Alkoholiker, nur eben mit Schokolade. Die Teilnahme ist nicht mit Kosten
verbunden, außer sie kaufen etwas, dort gibt es Schokolade, Schokoladenbrunnen,usw...Die verdienen ihr Geld damit... Dort gibt es Tipps, wie z.B. auf eine andere Droge, wie Heroin, Kokain, Marihuana oder Crystal Meth umzusteigen.

Oft wird bei Fußballspielen von den Spielern ein Plakat gegen Schokoholismus gehalten um nochmals auf die Gefahr der Schoko-Sucht aufmerksam machen.