Geologie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geologie ist eine Wissenschaft, die sich vor allem mit Steinen beschäftigt und auch sonst auf jede Frage zur Schöpfung der Erde eine Antwort gibt. Sie erbrachte die wichtige Erkenntnis, dass die Erde weder eine Scheibe noch eine Kugel, sondern auf dem Rücken einer Schildkröte ist, die auf einer Schildkröte sitzt, die auf einer Schildkröte sitzt, die auf einer Schildkröte sitzt usw. Um ähnlich wichtige Dinge zu erforschen, bedarf es der Geologen. Vorzugsweise solchen, die in tiefere Regionen buddeln, als in jene in denen Regewürmer leben. Wichtig ist die Geologie nicht mit der Geophysik zu verwechseln, obwohl es auch keinen Unterschied machen würde.

Geologen[Bearbeiten]

Geologen sind "Wissenschaftler", die eine natürliche Affinität zu Steinen und Alkohol haben. Oft sind sie zu intelligent, um langweilige und monotone Wissenschaften wie Chemie oder Physik zu mögen, Geologen widmen lieber all ihre Zeit Sedimentgestein, Erdbeben, Vulkanen und dem hochgefährlichen Ausmalen von Karten. Sie beschäftigen sich sowohl mit der Temperatur des Magmas in der Hölle als auch mit der Ortung von Bodenschätzen und Rohstoffen mit Wünschelruten und (Boden-)Schatzkarten. In ihrer Freizeit legen viele Geologen in der Disco Kontinentalplatten auf.

Ein weit verbreitetes Vorurteil ist, dass Geologen Steine mit ihrem Hammer klopfen. Ethnologen haben herausgefunden, dass dies nur bei sehr jungen Geologen vorkommt, da deren körperlichen Fähigkeiten, noch nicht voll entwickelt sind. Erfahrenere Geologen können Steine mit ihren bloßen Händen zerkleinern. Es sollen auch mittlerweile Geologen beobachten worden sein, die durch bloßes Anstarren ganze Felsen in Handstücke zerteilen können.

Eines der Hauptprobleme bei der Kommunikation mit Geologen besteht darin, dass für sie eine, drei oder fünf Millionen Jahre eine vernachlässigbar kurze Zeitspanne ist, da geologisch wenig passiert. Daraus folgt, dass sie solch abstrakte Konzepte wie Dienstag, morgen und Essenszeit nicht verstehen können. Für sie zählt nur Kreide, Jura und Trias. Die Landmassen von Pangäa sind schließlich auch nicht von heute auf morgen auseinandergedriftet. Diese Schwierigkeit generiert auch Probleme bei den jeweiligen Partnern, und vor allem bei dem Versuch, diesen zu erklären, warum der Geologe so lange weg war und auch andere Dinge so lange auf sich warten lassen.

Geohits[Bearbeiten]

Obwohl es nicht sehr bekannt ist, schaffen Geowissenschaftler immer wieder musikalische Meisterwerke, die sie allerdings nur selbst mögen.
Eine Auswahl der beliebtesten Hits unter Geowissenschaftlern:

  • "Ein Stein (… der hoch am Aufschluss steht)" von DJ Ötzi
  • "Keuper Keuper" von Scooter
  • "Gneis Gneis Baby" von Vanilla Ice
  • "Walking on Sandstein" von Katrina and the Waves
  • "Geo, Geo - Es geht immer nur um Steine - Geo" von den Prinzen
  • "Another Day with Paragneis" von Phil Collins
  • "Radiolites" von den Bee Gees (Ah, ha, ha, ha, radiolites, radiolites; Ah, ha, ha, ha, radiolites)
  • "Eye of the Steiger" von Rocky
  • "Zechstein, Zechstein, alles muss versteckt sein" von Oomph!

Zudem gibt es eine Auswahl von Bands, die geologische und geowissenschaftliche Themen in ihre Musik einfließen lassen.
Dazu zählen unter anderem:

  • The Drumlins - Irish Folk
  • The Banded Iron Formation - Heavy Metal
  • Exxon Mobile and the Frackers - Rockabilly
  • Gneiss Guys - A capella
  • Flözbrand - Neue Deutsche Härte
  • Die Kartierer - Assige Geologenpunk-Band

Erkennungsmerkmale[Bearbeiten]

Um einen Geologen in freier Wildbahn zu erkennen, muss man auf Folgendes achten:

  • Vergrößerungsglas, Kompass, Taschenmesser aus dem YPS-Heft – und all das an einer Kette um den Hals hängend.
  • Sie besitzen einen Haustierstein
  • Überschwengliche Freude oder abgrundtiefer Hass, wenn es um Saurier geht
  • Jemand, der der Flughafensicherheit zu erklären versucht, dass sein Geologenhammer keine Waffe darstellt.
  • Jemand, der immer und überall einen Hammer dabei hat (ja auch unter der Dusche und beim Geschlechtsverkehr) und viele tolle Sachen damit machen kann z.B.:
    • Bier öffnen
    • drauf sitzen und Bier trinken
    • angetrunken versuchen seltsame Kunststücke damit zu vollführen
  • Jemand, der Menschen auf Bildern nur zu Größenvergleichen braucht und mehr Bilder von seinem Hammer und seiner Lupe hat, als von seiner eigenen Familie
  • Jemand, der eine Bierflaschensammlung hat, die genauso groß ist, wie seine Sammlung von Steinen
  • Jemand, der Bier anstatt Wasser auf Exkursionen mitbringt.
  • Jemand, der eine unglaubliche Gesichtsbehaarung besitzt. (Im Falle von Frauen: Achsel- und Beinbehaarung)
  • Jemand, der jeden Abend mandelverätzendes Chili isst oder immer eine kalte Portion dabei hat, um sie auf dem Kühler seines Jeeps aufzuwärmen.
  • Oft tragen Geologen Pferdeschwänze – bei beiden Geschlechtern zu beobachten.
  • Jemand, der an Steinen leckt, sie beschnüffelt oder daran mit allerlei Mitteln herumkratzt
  • Jemand, der Erde isst, nur um eine Vorstellung von der Korngröße zu bekommen.
  • Jemand, der bei bei vollem Bewusstsein über eine achtspurige Autobahn geht, nur um zu sehen, ob der Fels auf beiden Seiten gleich ist.
  • Jemand, der das Wort Molybdänite beim ersten Versuch schon richtig ausspricht.
  • Jemand, der 10 km marschiert nur um einen Zaun zu sehen, der durch ein Erdbeben verschoben wurde
  • Jemand, der "DAS wird ein tolles Weihnachtsgeschenk" murmelt, während er Steine sammelt
  • Jemand, der seine studentischen Hilfen danach aussucht, ob sie schneller rennen können als ein Bär.
  • Jemand, der es schafft, mal eben so ein Lagerfeuer anzuzünden, selbst bei einer neuen Sintflut
  • Jemand, der mit Helm und Bierflasche an Felswände rumklettert.
  • Sie schauen sich eine Landschaft an und sagen einem, wie sie entstanden ist
  • Ihre Taschen sind voll mit Steinen
  • Staub wird nicht entfernt, man will neue geologische Strukturen nicht beeinflussen
  • Sogar Frauen haben mehr Wanderstiefel als normale Schuhe
  • Jemand, der sofort einen Nervenzusammenbruch bekommt, wenn er Brachiopoden liest, sieht oder hört.
  • Ihre Sammlung von radioaktiven Stücken glüht in der Nacht so hell, dass man:
    • Ein Buch lesen kann
    • Den Hauseingang beleuchten kann
    • Es als Landesignal nutzen kann
  • Sie wünschen sich einen Guten "Apatit" zum Essen
  • Sie fliegen im Flugzeug nicht in der ersten Klasse. Sie fliegen in der Plagio- Class.
  • Jemand, der erklären kann, wie die Strukturen im Marmorkuchen enstanden wären, wenn dieser aus Gestein wäre.
  • Jemand, der geologische Karten bügelt.

Geologen-Witze[Bearbeiten]

  • Treffen sich ein Trilobit und ein Ammonit an der Perm-Trias-Grenze. Beide tot.
  • In Münster steht man immer in der Kreide.
  • Was ist ein überschäumendes Bier für einen Geologen? Ein bieroklastischer Strom!
  • Was fragt ein Geologe vor dem Sex? "Na Schatz, magst du es liegend oder hangend?"
  • Was fragt ein Geologe vor dem Sex? "Möchtest du es heute intrusiv oder effusiv?"