Morgen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morgen ist der 14.06.2017, der Tag, auf den man alles verschoben hat, auf das man heute keinen Bock hat und morgen aber auch keinen Bock haben wird. Morgen wird oft als Hoffnung auf das Besserwerden durch Abwarten auf den Morgen verwendet, obwohl morgen alles gleich bleibt wie heute. Das verursacht logischerweise dann auch manchmal Morgenaggression bzw. Morgenlatte.

Bei der Steigerung von Adjektiven ist "morgen" in der Zeitachse der Superlativ: "gestern" (Positiv) - "heute" (Komparativ) - "morgen" (Superlativ), erweiterbar um "vorgestern" (Negativ) und "übermorgen" (Superduperlativ).

Daraus ergiebt sich, Morgen ist der Tag vor heute, also Gestern.

Metaphysisches[Bearbeiten]

Das Verschieben auf morgen ist ein auf den Menschen beschränkte Konzept. Er scheint als einziges Lebewesen der Erde zu realisieren, dass es morgen unendlich viel mehr Paralleluniversen als heute schon geben wird. Das absolute Ich kann jedoch nur in einem existieren und es könnte ja sein, dass es eben genau in jenem Universum aufwacht, in dem die verschobene Aufgabe bereits erledigt worden ist. Alle anderen Ichs sind nicht das absolute Ich, sondern billige Kopien, denen man die verschobene Aufgabe durchaus zumuten kann. Außerdem gibt es morgen Freibier.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Morgen kommt auf der ganzen Welt vor, zwei- bis dreimal am Tag. Da der Morgen die wohl beschissenste Tageszeit ist, die es überhaupt gibt, da man da meist aufstehen muss, wollen ihn viele nicht wahrhaben. Am Morgen ist man deshalb müde und aggressiv.

Kater am Morgen[Bearbeiten]

War man die Nacht vor dem Morgen auf einer Party und hat sich volllaufen lassen, bekommt man am Morgen sogar einen Kater gratis dazu. Wem dieser nicht gefällt, darf einfach auf keine Partys mehr gehen, doch ab sofort muss man den Kater füttern und pflegen. Der Morgenkater ist schwarz und männlich und frisst ausschließlich Whiskas.

Wichtige Ausdrücke[Bearbeiten]

  • Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt! (Wieso werde ich eigentlich nicht gefragt, ob ich das will?! LASST MICH EINFACH AUSSCHLAFEN, VERDAMMT!)
  • Guten Morgen! (ein contradictio in adiecto; gern in verlogenen Sendungen, die einen guten Morgen suggerieren wollen, genannt)
  • Morgen schlag ich dich.
  • Morgen kann ich auch noch abnehmen.
  • Was du morgen kannst besorgen, brauchst du heute erst recht nicht machen.
  • Morgen war gestern.
  • Der Morgen hat gebrochen. (Katze Stefans)
  • Heute back ich, morgen brat ich, übermorgen hol ich mir 'ne Flasche billigen Korn!
  • Ich fange meine Diät immer am gleichen Tag an: Morgen.
  • Ein gebrochener Arm? Aber nicht um drei Uhr morgens! Vergessen sie es!