Sintflut

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleinperga.png
Die Stupidedia ist vielfältig!  •  Zum Thema Sintflut gibt es folgende Versionen:
Sternchen Enzyklopädisch Sternchen Kreativ Sternchen 
Kleinperga.png
Es wird alle sehr hart treffen.

Das Wort Sintflut geht vermutlich auf den Sinterstein zurück, der schon in der Bibel erwähnt wird. Einige Forscher vermuten heute, dass es mit Sindbad, dem Seefahrer zu tun hat, dessen Legende in den Geschichten von 2001 v. Chr. niedergeschrieben wurden. Manche behaupten sogar, dass Sindbad selbst nur von Gott erschaffen worden sei, um die Sinn-Flut zu bringen und später zu beherrschen. Es gilt als wahrscheinlich, dass diese Geschichten als Übersetzung der alten Hyroglyphen der Ägypter einen Eingang in die Bibel gefunden haben.

Zum Inhalt[Bearbeiten]

Sindbad baut sich ein Schiff, weil er gehört hat, dass das Wasser steigen wird, obwohl schon damals bekannt war, dass Wasser immer bergab fließt. Er nimmt ein paar Tiere an Board, weil er ein Tierfreund war, und schließlich auch was zu essen brauchte. Später beginnt es zu regnen und das Boot mit den drei Fischern aus San Tschuan wird ins Meer getrieben. Dort dümpeln sie eine ganze Weile sinnlos rum, bis Gott das Wasser aus der Wanne lässt, und das Schiff an seinem Po strandete. Dort lebten sie glücklich bis an ihr Lebensende.

Heutige Interpretationen[Bearbeiten]

Und nach mir die Sintflut!!!

Dass Gott hin und wieder ein Bad nimmt scheint verständlich. Viele meinen es wäre mal wieder soweit, denn in manchen Gegenden stinkt es schon gewaltig. Im Laufe der Zeit ist die Welt immer stärker mit Sinn und sinnvollen Sachen infiziert worden. Gott sieht das nicht gerne. Er hatte die Welt doch ausdrücklich erschaffen, damit es allen gut ginge. Was aber tun die Menschen? Sie denken über alles mögliche nach, gründen Online-Lexika und erklären Gott sogar für tot.
Und Gott sah, dass es nicht gut war: So viel Sinn, der droht, die heile Welt zu zerstören. Seitdem die Frau in den Apfel gebissen hatte, war ohnehin alles rapide bergab gegangen: Erst brachte einer seinen Bruder um, dann brachte jemand Gottes Sohn um, und jetzt bringen die Schuljungs ihre Lehrerin um.
Gott wird bald die Schnauze voll haben. Er hat das Problem erkannt und wird bald seine Schlüsse daraus ziehen. Die Sintflut wird kommen! Seht zu, dass ihr Sonnenbrillen tragt!