Partner

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Partner ist eine Person, die wie eine Klette an einem rumhängt. Normalerweise gehen Partner freundlich miteinander um, gehen aber nach einer gewissen Zeit einem mächtig auf die Nerven.
Das Wort Partner kommt normalerweise von "Paarung". Ein Partner kann aber auch ein Lebens-Gefährte (leitet sich von "Gefahr" ab) sein.

Worauf man achten muss[Bearbeiten]

Immer muss man aufpassen, dass man den anderen nicht enttäuscht, immer ist man mit der Schuldige, wenn etwas passiert ist, immer heult der Partner sich bei einem aus, immer sind sie beleidigt, wenn man an ihnen vorbei geht. Für viele werden Partner erst dann Partner, wenn man selber nur Scheiße erlebt hat und einen braucht, der einen aus dem Mist rauszieht. Wenn er Leben gerettet hat, sagt man kurz "Danke, du hast mir das Leben gerettet" und kurz danach ist er wieder der gleiche dumme Begleiter wie vorher. Wirklich guten Bezug zu einem Partner hat man aber erst nach einem Streit. Die besten Freunde, die man im Leben hat, sind die, mit denen man sich immer auf Schulhöfen geprügelt hat. Partner, die sich nie streiten, sind pure Langweiler und totale Luschen, die sich nie durchsetzen können. Lieber hat man einen starken Partner an der Seite, der einem hilft und einem den Weg zeigt. Leider ist die Existenz dieser Partner nicht bewiesen.

Entstehung und Herkunft[Bearbeiten]

Partner entstehen auf natürlichem biologischem Weg. Dabei übernimmt ein weibliches Exemplar den einen und ein männliches den anderen Part.

Die beiden Gleichgesinnten werden als Partner bezeichnet.

Partner, die mit 18 immer noch bei Mutti wohnen und darum keinen Partner finden, um wiederum arterhaltend tätig zu werden, nehmen oft die Dienste von professionellen Partnerschaftsvermittlungen in Anspruch. Diese sind per Gesetz dazu verpflichtet, immer was passendes auf Lager zu haben. Darum findet man dort immer auch diese blonde, gutaussehende Krankenschwester oder den alleinstehenden aber vermögenden Apothekersohn.

Hunde[Bearbeiten]

Darum gibt es ja noch den Hund. Der ist aber leider auch kein besserer Partner. Der will immer Wasser, er will auch ab und zu Shappi, will er Whiskas, ist er schwul; Hunde wollen immer raus und das sogar, wenn sie pinkeln müssen; Hunde laufen weg, Hunde bellen, Hunde haben Flöhe, Hunde sind dreckig, Hunde sind einfach totale Volldeppen, die gar keine richtigen Partner sind. Denn heutzutage muss ein Dieb nur Wurst mitbringen, und schon hat der Hund dich von Kopf bis Fuß betrogen und verarscht.

Liebespartner[Bearbeiten]

Nachdem Tiere und gleichgeschlechtrige Personen keine richtigen Partner sind, kommen wir zu der größten Liebe des Lebens, das Licht des Tunnels, das Feuer im Herzen – den Liebespartner! Einer der schrecklichsten Partner überhaupt. Wenn sie Ehepartner werden, ist das Leben sowieso vorbei. Partnerinnen sind am Anfang noch sehr lieb zu Partnern, sie bieten Männern mehr Sex an, sie bügeln dem Mann die Wäsche, sie gehen nicht in Discos, um den Mann zu betrügen. Ja, das wär echt schön, wenn das so weiter gehen würde – geht es aber nicht – aus der Partnerin entwickelt sich eine Schlange, die dem Mann das Leben zerstören will. Aber wer denkt, dass Männer immer sauber sind, hat nicht Recht. Männer schwören Frauen einen zurecht, Männer schenken der Frau alles, Männer lassen Frauen Rosemunde Pilcher gucken. Ja, das wär echt schön, wenn das so weiter gehen würde – geht es aber nicht. Aus dem Partner entwickelt sich ein Schwein, das der Frau das Leben zerstören will. Leider kann man Frauen nicht das Leben in der Partnerschaft zerstören, da Frauen sich immer angeblich gegen Männer durchsetzen. Dabei sind Männer und Frauen selber total gleich bescheuert.

Das beweist, dass Frau und Mann einfach nicht zusammenpassen.

Kommt es zu unüberbrückbaren Differenzen, insbesondere auf dem Kontoauszug, ist es wahrscheinlich Zeit für eine Unterhaltsreinigung!

Unterschiede in der Beziehung[Bearbeiten]

Wörter, die eine Frau am Anfang und am Ende einer Beziehung sagt:

  • Anfang: Natürlich bügel ich deine Wäsche
  • Ende: Nein!! Mann, die kannse selber bügeln!!
  • Anfang: Na Schatz! Willst du mich verführen?
  • Ende: Lass die Finger bei dir, du alte Sau!
  • Anfang: Sollen wir heute was unternehmen?
  • Ende: Ey, einmal ein Wochenende alleine, das wär super!!

Wörter, die ein Mann am Anfang und am Ende einer Beziehung sagt:

  • Anfang: So, wenn mein Schatz den Film sehen will, dann ist das schon ok!
  • Ende: Nix da! Gib die Fernbedienung her, um Sechs läuft die Sportschau!
  • Anfang: Schatz! Lass das Kochen, ich mach das schon!
  • Ende: Ei, Zwiebeln, Speck und Bohnen aber Dalli Dalli!
  • Anfang: Schatz, du siehst umwerfend aus!
  • Ende: Hörma! Wie rennst du denn rum, zieh dir was an, du wirst doch krank!