Yogi Bär

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entspannung pur

Der Yogibär ist wohl der größte aller Bären, denn er kann bis zu 4 Metern hoch werden. Trotz seiner Überlegenheit den anderen Bären gegenüber ist er mit Abstand der Entspannteste und Frievollste seiner Art. Der Yogibär richtet sich nach den Regeln des Feng Shui , er trinkt Sojamilch oder Yogi Tee, er bevorzugt die Lichtnahrung und natürlich ist er ein Meister in Yoga. Der Yogibär ist nicht zu verwechseln mit der Satirezeitschrift "Yogitte", welche den Originalen Yogi auf die Schippe nimmt. Dieser Yogi weist dabei ähnliche Eigenschaften wie der hier erwähnte Yogibär auf: Er besticht durch seine Gemütlichkeit und Gelassenheit. Durch eine Messterattacke starb er gegen Peter Griffin.

Merkmale

Yogibär der sich lieber in schwarz weiß kleidet als in uni

Der Yogibär achtet sehr auf sein Äußeres Erscheinungsbild und ist stets gepflegt . An seinen Füße trägt er schöne haarige Schuhe aus denen seine gut gefeilelte Krallen vorne herrausschauen. Seine kleinen glänzenden Augen können auch Ultraviolettes Licht sehen und seine hübschen puscheligen Ohren sind rund. Das Fell mag er eher lang und einfarbig (weiß, braun oder schwarz). Ausnahmen bestätigen die Regel und so haben wenige Yogibären eine auffällige schwarz-weiße Fellfärbung , diese farbenfrohen Bären haben fast immer bessere Chancen bei der Partnerwahl. Bei weiblichen Yogibären ist eine helle Fellfärbung auf der Brust oder im Gesicht total angesagt. Auch das lackieren der Krallen kommt jetzt langsam in Mode.


Lebensraum und Lebensweise

schönes blaues Haus vom Yogibären
neue Yoga Technik

Yogibären sind heute am Südpol und Meerchina zu Hause, sie mögen die Stille und bauen sich deswegen weit weg von jeder Zivilisation ein gemütliches blaues Haus. Sie sind lieber für sich alleine und führen eine Körper- und Geist- bewusste Lebensweise. Vor dem Schlafengehen meditieren sie und umarmen Bäume. Yögibären rennen niemals, sie bewegen sich langsam und gemächlich.

Seinen Tag verbringt der Yogibär indem er viel Zeit in seine Yogakunst investiert und seine Techniken verbessert. Seine Mahlzeiten bestehen aus selbstgemachtem, frischem Yoghurt mit dem besonderen Honig aus dem längst vergangenden Mayaland. Nach vielen Stunden der Meditation und des Yogas sucht der Yogibär sich einen großen Baum an dem er sich , nachdem er den Baum um Erlaubnis gefragt hat, reibt und abschuppt. Dieses Reiben ist der Beginn der intensiven Tagespflege des Yogibären und er fährt mit einem langen und entspannendem Milchbad fort. Zwischendurch legt er noch ein zwei Obstpausen ein um nicht an Kräften zu verlieren.


Ein Braunbär
Ein Teddy