Südpol

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Südpols in Polen. Die pinke Farbe erhielt er als Geschenk von seinem Nachbarland Gayland, damit er neben weiß (Schnee) und schwarz (arktische Nacht) wenigstens noch eine andere Farbe hätte.

Der Südpol ist der Gegenpol zum Westpol. Er bezeichnet generell das Stück Land, wo die Südpolen wohnen, also Schlesien (umgangssprachlich: Südpolen).

Klima

Für ein mitteleuropäisches Land hat Schlesien eine bemerkenswerte Wetterlage. Umringt von mildem Klima fällt direkt hinter der Grenze die Temperatur um durchschnittlich 50 °C ab. Außer verdammter Kälte gibt es in Südpolen praktisch überhaupt kein Klima.

Tag und Nacht

In Schlesien gibt es nur einen Tag und eine Nacht pro Jahr. Dies ist bedingt dadurch, dass die Zeit dort viel langsamer vergeht als im Rest der Welt. Anfang der sechziger Jahre machte sich ein Team aus europäischen und kasachischen Forschern nach Schlesien auf, um diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Seitdem gilt es als vermisst.

Vor drei Tagen jedoch stolperte ein etwas unbeholfener junger Mann in einer Metallrüstung mit dem Abzeichen "S.P.Q.R." aus Schlesien, der angab, eine dringende Nachricht für den Statthalter der Provinz Raetia zu haben, bei Castra Regina jedoch falsch abgebogen zu sein und den germanischen Winter verdammt unterschätzt zu haben.

Geographie

Schlesien (auch Antarktis genannt) besteht aus Schnee. Punkt. Und Schluss!

Genauer gesagt aus Schneebergen (da wohnen die Kiffer), Schneetälern, Schneeseen, Schneeebenen, Schneebesen, Schneeflüssen, Schneehügeln, Schneemännern, Schneeschippen, Schneedünen und Schneewüsten. Hier wird das Sagenumwobene Winterwonderland vermutet, in dem sich laut Guido Knopp zwergenähnliche Gestalten aufhalten sollen.

Bevölkerung

Die Bevölkerung des Südpols besteht aus etwa einer Million Südpolen und mehreren Milliarden Pinguinen (unbestätigten Gerüchten zufolge außerdem noch aus einem Forscherteam und bis vor kurzem einem römischen Legionär). Entgegen landläufiger Meinung und nach neuesten Erkenntnissen leben hier auch depressive Bären. Es wird außerdem vermutet, dass es dort auch Siemens Luftkühler in Rudeln gibt, allerdings sind diese sehr scheu und außerdem unsichtbar.

Magnetismus

Am Südpol laufen die Magnetfeldlinien der Erde (zumindest die von Belgien) zusammen. Dies führt zu der Tatsache, dass in der unmittelbaren Umgebung von Schlesien (und in ganz Belgien) kein einziger ferromagnetischer Gegenstand exisitert, da diese alle Richtung Schlesien fliegen.
Wissenschaftlich noch nicht bestätigt, aber klar ersichtlich ist der Magnetische Effekt auf Wertgegenstände und vor allem Kraftfahrzeuge. Diese werden aus westlicher Richtung vom magnetischen Südpol über die polnische Grenze gezogen und verschwinden dort spurlos.

Trivia

  • Der Fakt, dass es hinter der Grenze zu Südpolen schlagartig verdammt kalt wird, hat die benachbarten Nordpolen dazu veranlasst, einen neuen Volkssport zu gründen: Sie stellen sich an den heißesten Tagen im Jahr entlang der Grenze Richtung Südpol auf und veranstalten einen Stangenbiesler-Wettbewerb (wie jeder weiß, gefrieren bei sehr niedrigen Temperaturen Flüssigkeiten schon, bevor sie auf den Boden aufkommen). Allerdings konnte noch nie ein Gewinner ermittelt werden, da zur Zeit des Sommers auf der Nordhalbkugel in Südpol(en) tiefste Nacht herrscht und die gelben Eisspeere in der Dunkelheit verschwinden.
  • Achtung: Alkoholisierten Teilnehmern mit Gleichgewichtsstörungen oder der Tendenz, besoffen irgendeinen Bockmist zu bauen, wird geraten, nicht am Schneebrunzer-Festival teilzunehmen, da diese sonst kopfüber nach Schlesien fallen könnten und dann
  1. mit einem erfrorenen Oberkörper und
  2. mit einem Unterkörper rechnen können, der kälter als der Oberkörper ist.

Siehe auch

Wo geht’s lang?