1 x 1 Bronzeauszeichnung von LEOXD

Terminus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Terminus, der. Plural: Termini, ugs. Terminüsse.
Termini sind Fachausdrücke. Jedes Fachgebiet hat seine spezifischen Termini, und oft sind sie auch essentiell um sich adäquat und lege artis zu einem expliziten Thema zu artikulieren, doch bei einigen Individuen nimmt der Gebrauch von Termini überhand, sodass durchaus von einem Abusus oder "Terminiismus" gesprochen werden kann.

Terminiismus[Bearbeiten]

Terminiismus ist der exorbitante und inadäquate Gebrauch von Termini, oft auch in Verbindung mit theatralischen Elementen.
Die Betroffenen werden als "Terminiisten", seltener als "Terminiker", deklariert. Die Gründe für Terminiismus können multipel sein und sollten ergo differenziert und in extenso betrachtet werden.

Gründe für Terminiismus[Bearbeiten]

Arroganz[Bearbeiten]

Oft ist Arroganz das primäre Motiv für die Integration diverser Termini ins aktive Vokabular.
Der arrogante Terminiist versucht, seine vermeintlich verbal und intellektuell superiore Situation durch extrem elaborierte und dabei leider kryptische Formulierungen zu demonstrieren.
Er versucht, seinen Konversationspartnern mit einer immensen Anzahl Termini und oft sogar unter Zuhilfenahme von hypotaktischen Konstruktionen die Perzeption seiner Äußerungen unmöglich zu machen, um ihnen das Gefühl zu geben, ihm intellektuell inferior zu sein.

Unsicherheit[Bearbeiten]

Der unsichere Terminiist versucht, durch Pseudo-Terminologie extensives Wissen zu simulieren, das ihm de facto mankiert.
Er aspiriert, dass sein Auditorium ihn nicht versteht, und zwar so fundamental, dass es sich nicht mehr traut, zu interrogieren. Da er keine validen Kenntnisse über das Thema, über das er diskutiert, besitzt, sind seine Artikulationen oft inkohärent und/oder paradox, was sein Desideratum, Unverständnis zu produzieren, noch zusätzlich, wenn auch non-intentional, unterstützt.

Das "Terminiieren"[Bearbeiten]

Als Terminiieren bezeichnet man die extrem offensive Nutzung von Terminologie und komplizierten grammatikalischen Konstruktionen zur neuralen und im Extremfall auch physischen Schädigung eines Kontrahenten.
Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Gehirn über eine fundamentale Fehlfunktion verfügt, die das Terminiieren ausnutzt: Das menschliche Hirn versucht, Äußerungen, die intelligent wirken (nicht unbedingt sind!), zu rezipieren, ohne dabei die eigene limitierte Kapazität zu berücksichtigen, was dazu führt, dass bei extrem kompliziert strukturierten Formulierungen, die eine simultane Reflexion zur Dechiffrierung erfordern, der erforderliche Platz im Gehirn den eigentlich für die Konversation reservierten Teil zum Teil massiv extendiert, sodass andere neuralgische Funktionen, wie etwa Koordination, Digestion oder sogar Respiration und Herzschlag, vernachlässigt werden, was in finaler Konsequenz den Exitus des Terminianden (dessen, der terminiiert wird), bedeuten kann.
Aber auch in weniger drastischen Fällen geht die Terminiation mit, zum Glück meistens temporären, Gedächtnis-, Orientierungs- oder Fähigkeitsverlusten einher.

Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz!


Test zur Festellung, ob man terminigeschädigt ist[Bearbeiten]

Wenn man hier eine Bewegung zu sehen glaubt, dann hat dieser Artikel schon bleibende Schäden hinterlassen. Am besten sollte man sich ausruhen und hier weiterlesen.

Klapsmühle.jpg

Bekannte Terminiisten[Bearbeiten]

Liste mit Termini aus diesem Artikel[Bearbeiten]

Um den Artikel verstehen zu können, muss man entweder wahnsinnig sein, übergebildet oder man muss die Fremdwörter nachschlagen können.
Zu diesem Zweck (und um euch an den Terminiismus zu bringen) ist hier eine Liste der verwendeten Termini mit Übersetzung oder Erklärung, je nachdem, was adäquat ist:

  • Abusus - Missbrauch
  • (in)adäquat - (nicht) angemessen
  • aktives Vokabular - Die Worte, die man kennt und benutzt
  • Artikulation - (mehr oder weniger deutliche) Aussprache
  • artikulieren - aussprechen
  • Auditorium - Hörsaal, im weiteren Sinne auch Zuhörerschaft
  • de facto - tatsächlich
  • deklarieren - benennen
  • Desideratum - Ziel
  • differenziert - genau unterschieden
  • Digestion - Verdauung
  • divers - unterschiedlich
  • elaboriert - ausgefeilt, gut ausgedrückt
  • Element - Grundbestandteil
  • ergo - also, folglich
  • essentiell - wesentlich
  • Exitus - Tod
  • exorbitant - übermäßig
  • explizit - ausdrücklich
  • extendieren - (im Ausmass) überschreiten
  • extensiv - ausgedeht, ausführlich
  • extrem - äußerst
  • fundamental - grundlegend
  • hypotaktisch - Hypotaxen sind Schlangensätze.
  • immens - unermesslich
  • Individuum - Einzelperson
  • in extenso - ausführlich
  • inferior - unterlegen
  • (in)kohärent (un)zusammenhängend
  • Integration - Eingliederung
  • intellektuell - den Verstand betreffend
  • (non)intentional - (ohne) mit Absicht, absichtsvoll(los)
  • interrogieren - nachfragen, hinterfragen
  • Konsequenz - 1. Folge 2. Beharrlichkeit
  • Kontrahent - Gegner
  • Konversation - Gespräch
  • kryptisch - unverständlich
  • lege artis - nach den Regeln der Kunst, vorschriftsmässig
  • limitiert - begrenzt
  • mankieren - fehlen, ermangeln
  • neural - das Gehirn betreffend
  • paradox - widersprüchlich
  • primär - an erster Stelle, am wichtigsten
  • Pseudo- - schein-
  • Reflexion - 1. Überlegung 2. Spiegelung
  • Respiration - Atmung
  • rezipieren - aufnehmen, erfassen
  • simulieren - vortäuschen
  • simultan - gleichzeitig
  • spezifisch - eigen, kennzeichnend
  • superior - überlegen
  • temporär - zeitlich begenzt
  • Terminologie - Gesamtheit der Fachausdrücke
  • Terminus - Fachausdruck
  • theatralisch - zur Schau getragen
  • verbal - sprachlich