3 x 3 Goldauszeichnungen von Koxxer, Andreas12 und Taxirückwärtsfahrer2 x 2 Silberauszeichnungen von IceLink und Slay555pt

ß

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das ß (es-zet) ist ein vom Aussterben bedrohter Buchstabe und nur noch in Deutschland und Österreich anzutreffen. In der Schweiz ist er qua Geburt illegal und wird dort mit ss umschrieben. Er ist ein zusammengesetztes Zeichen und besteht aus dem ganz gewöhnlichen ſ und dem Schluss-s.

Bedeutung des ß für das deutsche Selbstwertgefühl[Bearbeiten]

Mit Es-Zett-Schnitten belegte Schnitte

Da es nicht viele Dinge gibt, auf die die Deutschen stolz sein können, wird das ß in großen Teilen der Bevölkerung verehrt. Zahlreiche Marketing-Produkte sind rund um das ß entstanden, z.B. die eszet-Schnitten:

Es gibt aber auch böse Menschen, die zwar die deutsche Sprache verwenden, aber nicht mehr das ß (z.B. Schweizer oder Leute, die glauben, nach der Rechtschreibreform wird das ß immer durch ss ersetzt).

Das ß während der Nazi-Herrschaft[Bearbeiten]

Während der Nazi-Herrschaft gab es nur SS-Schnitten. Von den Nazis wurde das ß radikal bekämpft. Hierfür richteten sie sogar eine eigene Sondereinheit ein: Die SS. Zum Glück gelang es ihnen nicht, das ß vollständig auszurotten.

Der Verein zur Rettung von Naturschutzgebieten und der deutschen Sprache[Bearbeiten]

Inzwischen wurde das ß vom Verein zur Rettung von Naturschutzgebieten und der deutschen Sprache in Deutschland zum schützenswerten Buchstaben erklärt und darf vorläufig nicht weiter gejagt und durch s oder gar ss ersetzt werden. Wer dies trotzdem tut, wird mit Schreibschrift nicht unter 300 Seiten bestraft. Die gnadenlose Ersetzungsjagd wurde gestoppt, als man gerade in der süßen kleinen Gemeinde Süß dabei war, das ß durch das Doppel-s zu ersetzen. Jetzt weiß niemand mehr so genau, wie es richtig heißt. Zeitgleich wurde übrigens auch ein Abkürzungskomplott gestoppt.

Neue Hoffnung für das ß[Bearbeiten]

Während es früher kein großes ß gab, wurde jetzt auch die große Form eingeführt. Laien nennen es LATIN CAPITAL LETTER SHARP S, Linguisten großes ß. Die Schreibweise des neuen großen ß wird derzeit unter Experten der deutschen Sprache und den Vorsitzenden des Vereins zur Rettung von Naturschutzgebieten und der deutschen Sprache besprochen und wird in der nächsten Zeit wohl bekanntgegeben werden. Unklar ist außerdem noch wofür das große ß benutzt werden kann, da es bis jetzt noch keine Wörter mit -ß am Anfang gibt. Durchsetzen konnte sich der Vorschlag auch dadurch, dass man nun endlisch SCHEIẞE korrekt mit großem ẞ schreiben konnte. Hier ein Vorschlag des großen "ßs": JB

Experten und Aiman Abduhl von Gaylero Mistery haben schon unnötige Wörter entdeckt wie z.B.: JBewuhßdie = Selbstbefriedigung unter/mit der Einwirkung/Einführung von Mitteln/Gegenständen in einen/mehrere/alle Körperöffnungen

Dieses Wort wurde am 30. Februar 2007 wieder der deutschen Sprache entnommen und ist inzwischen verboten. Bei Verstoß wird die unfreiwillige JBewuhßdie bei dem Angeklagten vollzogen.

Es gibt auch Bemühungen das große ß in Redewendungen wie "Ich ß°" (Ich ess grad) oder "Das ist sehr ßen." (Das ist sehr scharfes Essen) zu verwenden.

Andere wollen es einfach als ein großes B schreiben, wie zum Beispiel in dem Wort "REIBZWECKE".

Chinese character1.png
Chinese character2.png

Wunderbare Welt der Buchstaben
A B C Ç D E F G H I J K L M N O P Q R Rr S T U V W X Y Z Ä Ü Ö Ő Þ ß Я
Buchstabenmobbing, Buchstabensalat, Buchstabenverdreher, Die Entstehung der Buchstaben, Die Wissenschaft des Buchstabenverdrehens