Kollektive Intelligenz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg

Kollektive Intelligenz, die - ist nicht ganz, nicht ganz unähnlich aber auch nicht gleich Gott.

Der Ursprung[Bearbeiten]

Jahrelang war den Menschen die kollektive Intelligenz nicht bekannt, bis Galileo Mystery feststellte, dass es unerklärliche Phänomene (siehe auch: Unerklärliche Phänomene) gibt, die nicht einmal dieses von Experten gespickte Team erklären konnte. Kurzerhand schrieben sie die Phänomene daher einer übergeordneten Macht zu.
Nun fiel es der ganzen Menschheit wie Schuppen von den Augen: Es gibt sie wirklich! Die kollektive Intelligenz ist real! Jesus lebt! Einen Tag später fand man seine Leiche am heiligen Kreuz im Petersdom.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Die Kollektive Intelligenz besteht aus einer unendlichen Anzahl kleiner Teilchen, die über den gesamten Globus, wenn nicht gar über die ganze Welt verteilt sind und einer riesigen neutralen Netzarbeit gleichen. Sie ist überall gleichzeitig und besitzt daher ein schier unendliches Wissen über die gesamte Weltgeschichte und die eines jeden einzelnen Lebewesens und Gegenstands.
Aufgrund ihrer unendlichen Existenz wird sie allerdings auch von unendlicher Langeweile geplagt. So vertreibt sie sich die Zeit, indem sie Urknalle verursacht, Leben erschafft, Ebbe und Flut organisiert, Bäumen beim Wachsen zusieht oder es regnen lässt, wenn man gerade keinen Schirm dabei hat. Auf diese Freizeitaktivitäten der kollektiven Inzelligenz sind laut von Galileo Mystery anerkannten Wissenschaftlern auch diverse unerklärliche Phänomene (siehe auch: Unerklärliche Phänomene) zurückzuführen.

Zusammenballung[Bearbeiten]

Der Kollektiven Intelligenz ermöglicht es ihre dezentrale, disstruktuierte Natur, variöse Formen anzunehmen. So kann sie beispielsweise durch ein Zusammenziehen mehrerer Teilchen zu einer bestimmten Stelle, Wolkenbildung rapide anregen, sodass spontane Schauer und andere Wettererscheinungen in den Bereich der Possibilität vorrücken.

Auflösen[Bearbeiten]

Der Kollektiven Intelligenz ermöglicht es ihre dezentrale, disstrukturierte Natur, variöse Formen anzunehmen. So muss sie sich nach einer erfolgten Zusammenballung wieder denzentralisieren und disstrukturieren, um nicht eine globale Klimakatastrophe auszulösen. Experten sind sich sicher, dass auch die aktuelle Klimaveränderung durch eine Ballung Kollektiver Intelligenz verursacht wird, die sich über dem Nordpol befindet und sich dort mit einer endlosen Partie Monopoly gegen sich selbst die unendliche Zeit vertreibt.

Gedankenbeeinflussung[Bearbeiten]

Der Kollektiven Intelligenz ermöglicht es ihre dezentrale, disstrukturierte Natur, in die Gedanken jedes Lebewesens einzudringen, es zu steuern, oder ihm nur einen kleinen Schubs in die gewünschte Richtung zu geben.
So werden zwar einerseits spontane Geistesblitze ausgelöst, andererseits aber auch fiese Hirnkrankheiten verursacht, wie etwa das Tourette-Syndrom oder die Eingebung zu einem Stupidedia-Artikel.

De-/Materialisierung[Bearbeiten]

Der Kollektiven Intelligenz ermöglicht es ihre dezentrale, disstruktuierte Natur, an jedem Ort der Welt gleichzeitig zu sein und daher Objekte von einem Platz zum anderen praktisch ohne Zeitverlust zu transportieren. So wird es möglich, dass sich Gegenstände oder auch Lebewesen in denkbar unpassenden Momenten auftauchen oder verschwinden.
Im Laufe der Zeit sammelten sich einige Zitate, deren Auftreten wahrscheinlich eine solche De-/Materialisierung zugrunde lag:

  • "Verdammt, ich könnte schwören, ich hab das Scheißding DAAA hin gelegt!!" - eine Dematerialisierung hat stattgefunden und besagtes Scheißding an den Ort transferiert, welchen der Geschädigte zuletzt durchsuchen wird.
  • "Was macht das Pornoheftchen da auf deinem Schreibtisch?" - hier war, unbemerkt vom Opfer, die Kollektive Intelligenz gleich zwei mal am Werk, wodurch zunächst das Heftchen aus Papis Nachtschrank auf den Tisch gelangte und danach die Mutter des Schadenssubjektes um 4 Uhr Morgens die Eingebung hatte, ihren dreijährigen Sohnemann zu wecken um seine Schreibtischunterlagen zu kontrollieren.

Unerklärliche Phänomene[Bearbeiten]

Es gibt zahlreiche Phänomene, die dem Wirken der kollektiven Intelligenz zugeschrieben werden, da sich sonst keine Erklärung dafür finden lässt. Kollologen (vgl. Theologen) gehen davon aus, dass jedesmal, wenn eines der beschriebenen Phänomene auftritt, weite Teile der Intelligenz in kollektives Gelächter ausbrechen.

Es fängt an zu regnen, sobald man das Haus verlässt[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Permanenter Gegenwind beim Fahrradfahren[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Die beschlagene Windschutzscheibe wird erst klar, wenn man am Ziel angelangt ist[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Die Hundescheiße liegt genau da, wo man seinen Fuß abstellt[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Matratzengeschäfte sind immer an Straßenecken[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Das belegte Brötchen fällt immer mit der unbelegten Seite nach unten auf den Boden[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Bergab geht schneller als zu Fuß[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Warum immer ja wenn nein und andersrum[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Der PC hängt sich immer an der geilsten Stelle des Pornos auf[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Bild aus den geheimen CIA-Akten

Da liegt Stroh[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Die Russen kommen[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Bei Stromausfall funktioniert der PC nicht[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Nachts ist es kälter als draußen[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen nicht. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit. Leider kamen sie zu keinem Ergebnis.

Galileo Mystery klärt den jeweils bearbeiteten Fall nie auf[Bearbeiten]

Wer kennt dieses Phänomen. Sogar Galileo Mystery beschäftigte sich bereits damit nicht. Leider kamen sie zu einem Ergebnis.

Siehe auch[Bearbeiten]