Grenze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
An einer Grenze kochen die Konflikte manchmal hoch

Eine physische Grenze ist eine gedachte und gelebte Linie, die um einem Staat (oft auch an der Nase) herum führt, aber manchmal auch von einem oder mehreren benachbarten Staaten, die derart abgetrennt worden sind, nicht akzeptiert werden. Das nennt man dann Krieg. Schwelt diese Unzufriedenheit nur im Stillen und wird sie nicht offen zugegeben, kann das eine Form von psychologischer Kriegsführung sein.

Abgrenzung zu anderen Verwendungen dieses Begriffs[Bearbeiten]

Sehr oft wird das Wort "Grenze" missbräuchlich verwendet. So spricht man von Grenze ziehen, meint aber den Schlussstrich, wonach nichts, noch nicht einmal ein anderer Staat kommt. Man spricht von "grenzwertig", meint aber "mutig", weil man sich selbst nicht dazu traut. So gibt es auch als Grenzen deklarierte Baudenkmäler, die aber zu ganz anderen Zwecken erbaut worden sind.

Berlin-Chinesische Mauer[Bearbeiten]

Die Berlin-chinesische Mauer, von der nur noch der ältere, chinesische Teil erhalten ist, galt so als "antifaschistisches Bollwerk" zum Trutz und Schutz gegen westlichen Imperialismus. Sie war bzw. ist aber in Wahrheit lediglich Ergebnis einer ABM-Maßnahme. Diese ist von weitsichtigen Chinesen - deswegen auch sehr groß angelegt - zur Reaktivierung des Maurer-Handwerks und damit zur Stärkung des Konsums initiiert worden. So diente sie auch nie der Abwehr oder Abgrenzung gegen die damaligen Hunnen oder Mongolen, sondern hat nur zum Wohle des Volkes einen Haufen Geld gekostet, der von den Arbeitern eben wieder ausgegeben werden konnte.

Der Berliner Teil teilte zwar faktisch Berlin-Ost und Berlin-West, diente aber wie der chinesische Part auf der einen Seite zur wirtschaftlichen Belebung der DDR und auf der anderen, also der rückwärtigen Seite, als Befestigungsmöglichkeit für Plakate, da Zeitungen in diesem Staat noch nicht sehr im Schwunge waren. Die Überwachung der Plakatbefestigungen durch Soldaten in den Wachtürmen muss allerdings als Zensur bezeichnet werden.

USA[Bearbeiten]

Als Enfant Terrible aller Grenzen wird gern die USA gesehen, weil diese alle Grenzen in der Welt ignoriere, um ohne Gewissenskonflikte überall mit militärtechnischem Know How aushelfen zu können.

Fakt ist aber, dass es für die Weltpolizei wirklich keine Grenzen gibt, was ja so auch im kleinen für die hiesigen Ordnungshelfer z. B. bei der Überschreitung von Grundstücksgrenzen im Gefahrenfall gilt. Bekräftigend kommt ohnehin hinzu, dass die USA das Land der grenzenlosen Möglichkeiten ist, was eben sehr streng beachtet wird.

Russland[Bearbeiten]

Dialog bei der Einreise

Früher gab es auch mal eine feste russische Grenze. (Aber früher hatten wir eben auch noch einen Zaren.) Während der letzten zwei Weltkriege war das eine eher dynamisch verschiebbare virtuelle Linie auf dem Atlas. Danach herrschte längere Zeit Ruhe. Mittlerweile wird diese Grenze mal wieder nach Gutdünken westwärts verschoben, so dass Einige schon den nächsten Weltkrieg befürchten.

Ansichtlich der vielen Russen, die bereits in San Tropez Immobilien käuflich eroberten, sollte sich der gallische Druide schon mal wieder seines Zaubertrankes erinnern, bevor diese offensichtlich gefährdeten Russen wie letztlich die von der Krim wieder heim ins Reich geholt werden. Die paar Franzosen die da noch wohnen würden dann wie weiland die Krim-Tataren einfach als Kollateralschaden gelten.

Die verschiedenen Grenzarten[Bearbeiten]

Die politische Grenze[Bearbeiten]

Ein Grenzgänger auf der Reise über eine gestrichelte Grenze

Die politische Grenze ist die Basis für die kartografische Grenze und wird von den gewählten Volksvertretern bzw. von selbst ernannten Volksvertretern bzw. von dazu berufenen Alleinherrschern im Zusammenspiel mit Vertretern anderer Staaten unter Beachtung evtl. Kriegsverläufe festgelegt. Sie wird oft mit einem Zaun aus dem Baumarkt verdeutlicht.

Die kartographische Grenze[Bearbeiten]

Die Grenzform wird schon durch die Art der in der Landkarte gebrauchten Darstellungsart klar:

  • Gestrichelt - halbdurchlässige, schlecht kontrollierte Grenze
  • Sehr dünn und durchgezogen - Grenzverlauf von Bundesländern, der höchsten von Ministerialräten, Landtagsabgeordneten und Staatssekretären beachtet wird, aber nur theoretischen Charakter hat
  • Sehr dick und durchgezogen - Hochsicherheitsgrenze - die sich hier berührenden Staaten sind sich spinnefeind. Die Grenzgänger werden von schwer bewaffneten Soldaten eingehend gefilzt
  • Weiß und unregelmäßig - Schneefallgrenze

Die Grenze in der Mathematik[Bearbeiten]

Die politische und kartografische Grenzlegung verlangt ein hohes Maß an Exaktheit zur Übertragung in die Realität, da Grenzen schon immer Niemandsland waren und somit einen Verlust an Hoheitsgewalt bedeuten. Hierzu ist in der Mathematik die sogenannte Grenzwert-Berechnung entwickelt worden, um die richtige Grenzdicke ermitteln zu können, die dann in die Realität übertragen wird.

Ausgehend von einem bestimmten Maßstab der darstellenden Landkarte wird der Grenzwert errechnet, um Streitigkeiten auszuschließen.

Beispiel:
Kartenmassstab: 1:100000
Gezeichnete Dicke: 0,15 mm
Rechnung: 100000 x 0,15 mm
Grenzsoll: 15 Meter (Grenze darf in der Realität nicht breiter als 15 Meter sein)

siehe auch: Regel von L'Hospital.

Innere Grenzen[Bearbeiten]

Eine psychische oder innere Grenze ergibt sich im komplexen Zusammenspiel zwischen manchmal schwieriger Erziehung, sozialem Umfeld und finanziellen Möglichkeiten und kann sich in Bettnässertum, Weinkrämpfen vor Bungee-Jumping-Versuchen, Brechreiz bei bereits 2.0 Promille, Hektodenz oder Angstschweiß bei Standesamt-Besuchen äußern.

Leben auf der Grenze[Bearbeiten]

Der grüne Todesstreifen[Bearbeiten]

Leben auf dem Todesstreifen

Da Grenzen Schnittkanten von Schnittmengen sind und so keinem Besitzer zugeordnet werden können und trotzdem als psychologisches Absurdum meist der lähmende Respekt des jeweiligen Landes gegenüber dem Nachbarn bestand, konnte sich ob der tödlichen Ruhe eine Vielzahl gefährdeter Pflanzen- (z.B. das Mauerblümchen) und Menschenarten (z.B. der Rucksackpole) in Grenzbereichen entwickeln. Biologen warnen daher aus ökologischen Gründen eindringlich vor dem Öffnen von Grenzen im Rahmen der Globalisierung.

Der Grenzgänger[Bearbeiten]

Manchmal werden friedliebende Grenzgänger von blindwütigen Hegemaßnahmen verblendeter Grenzpolizisten und -soldaten in Verkennung des rechtlichen Graubereichs jeder Grenze heimgesucht.
Zöllner liegt auf der Lauer
Letztere hatten nicht verstanden, dass der echte Grenzgänger eine Grenze sowieso niemals überquert, sondern diese entlang wandert, um eine besondere Form von Freiheit zu geniessen.

Die anderen Formen von Grenztouristen nutzen die Anlagen hingegen nur, um ihre Verwandschaft in einem anderen Land zu besuchen oder um Urlaub zu machen.

Die Annahme mancher Zollbehörden mancher Nicht-EU-Länder, die Grenzen würden durch zahlreiches Schmuggeln missbraucht, hat sich bisher nicht bewahrheitet und muss als Auswuchs eines Selbsterhaltungstriebes gesehen werden.
So fanden sich im Rahmen einer EU-Untersuchung mit Abstand die meisten Drogen-, Alkohol-und Zigarettenvorräte in Gräben, Hainen und sonstigen Grünanlagen auch VOR und nicht AUF diversen Grenzen.


Der Zöllner[Bearbeiten]

Chronisch unterbezahlt, machen sich die Zöllner allerdings ihren besonderen Status zunutze, um die in der freien Natur gefundenen Waren an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Man bekommt bei ihnen alles, was das Herz begehrt.

Nimmt man jedoch nichts ab, rächen sie sich, in dem sie in von ihnen untersuchten Autos Drogen hinterlegen, die sie dann unter Ausschöpfung aller staatlicher Sanktionsmaßnahmen "entdecken" und so wieder zu Geld machen.

Grenzziehung als Kunsthandwerk[Bearbeiten]

in der Stadt Baarle ist der Grenzverlauf ein wahres Kunsthandwerk
Die Gemeinde Baarle ist ein bunter Flickenteppich. Durch die Schaffung von Mikro-Enklaven verläuft hier die Grenze zwischen Belgien und Holland sogar mitten durch einzelne Häuser. Dabei sind viele Enklaven sogar weniger als ein Quadratmeter groß. Gerüchten zufolge handelt es sich beim Grenzverlauf um eine mathematische Figur, die mit Formeln herleitbar ist. Bestätigt werden konnte dies jedoch nie. Das Fraktal, das als Basis zur Grenzziehung diente, soll auf einem Rechner mit Pentium-Divisionsfehler erzeugt wurden sein.

Da es in Belgien und Holland unterschiedliche Ladenschlußgesetze gibt, geht in den Supermärkten abends erst mal über einzelnen Regalen das Licht aus, wobei ein Teil der Produkte dann nicht mehr gekauft werden darf. Auch gibt es einen Coffeeshop mit einigen Tischen, die sich in Belgien befinden, an denen häufig die belgische Polizei darauf wartet, dass jemand was zum nächsten Tisch schmuggelt. Coffeeshop-Besucher, die sich nicht leiden können, schuppsen sich gerne nach Belgien rüber. Kinderschänder erkennt man in Baarle hingegen dadurch, dass sie sich nicht aus Belgien raus trauen.

besuche auch: Wonsheim

Typische Aussagen an einer Grenze[Bearbeiten]

  • "Ihr Scheiß Zollspacken ich weiß nicht wo die zehn Kisten gefakte iPhones auf einmal herkommen. Ich bin mir sicher als ich losgefahren bin waren da noch Drogen drin ... Ääähm scheiße das waren doch nur welche von diesen Billigrolex..." "FESTNEHMENN"
  • "Wo wollen Sie denn hin mit dem ganzen Zeug" "Ay Alda das muss du nisch wissän voll krass konkrete Probläme gefällig ay isch mach dich Krankenhaus" (siehe auch Türkendeutsch)

Wegen dieser Streitigkeiten wurde schließlich die EU gegründet - auch wenn es offiziell mit verbesserten Handelsmöglichkeiten begründet wurde.