ATI

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

ATI, Abkürzung für Aigentlich technisch interessant (sächs.), Adolfs Thermal Industries (engl.) oder aber Alternative Terrorinitiative (altkirchenbulgarisch.), bzw. Anzeige tut Irgendwas (Techn.-Latein).

Geschichte[Bearbeiten]

ATI trat erstmals in den überlieferten Schriftrollen des Grafikus auf. In diesen Schriftrollen heißt es, dass zweieinviertel und sechs Hezuzem eine große, rote Macht die Welt bevölkern werde, deren Anblick einer anisotropen Filterung gleicht.

Erst 1970 fiel den Entwicklern des damals noch gefertigten Trabants die zum Vergleich mit dem Planeten Venus relativ niedrige Temperatur auf der Erde auf. Im Gegenzug wurde die Firma ATI gegründet, um durch allerlei technische Geräte mit praktisch sinnlosen Funktionen die Globale Erderwärmung anzukurbeln. Schließlich wurde die Firma 2006 zum Schutze des Nordpols von AMD aufgekauft.

Produkte[Bearbeiten]

Die ersten Produkte von ATI beschränkten sich auf Motoren, die rund um die Uhr im Einsatz waren, um Hitze zu erzeugen. Als dem damalig irakischen Präsidenten jedoch die Ineffiznenz einer solchen Maschine begreiflich wurde, appelierte er zur Forschung an neuen Geräten. So kam es im Jahre 1976 zum ersten Grafikverlangsamer. Das Prinzip war einfach; eine in jedem Computer eingebaute Steckkarte würde durch einen Kurzschluss ständig Hitze erzeugen und somit die Erde erwärmen. Auch diese Idee wurde bereits im Jahre 1977 verbessert, als auf die Steckkarten zusätzliche Lüfter montiert wurden, damit sich innerhalb des Computergehäuses kein Kältestau bilden kann und die Wirkungsweise der Steckkarte vermindert. Bis zum Jahre 1984 hatten diese Steckkarten keine Funktion.

Im Juli des Jahres 1984 wurde eine neue Produktgruppe entworfen, deren Sinn auch Vorteile mit sich brachte. So wurden nach Aufständen der griechischen Urbevölkerung, die ein Aufhalten der ständigen globalen Erderwärmung durch Steckkarten forderten, der Begriff CADIEGDWM eingeführt, der für "cool aussehende Dinge innerhalb eines Gehäuses, die warm machen" und den Sinn der Steckkarten neu definieren sollten. Der Name CADIEGDWM wurde erst später durch den leichter aussprechbaren Namen "Radeon" ersetzt. "Radeon" steht für "rasch ansteigende DEO-Nutzung" und bezieht sich auf die Reaktion der Menschheit auf die Erderwärmung.
Allerdings meinen einige Fachleute, dass Radeon vom lateinischen Wort "radere" abgeleitet wird, was sich auf den Grafikkartenlüfter bezieht und "kratzen", "scharren" oder "schaben" bedeutet.

Laut Studien einer unabhängigen Alkoholgemeinschaft sind seit dem Jahre 1985 die Wärmelasten dieser Grafikkarten jährlich um durchschnittlich 124% angestiegen.

Zitat eines begeisterten Lesers mitten in der Nacht: "Der Schreiber ist geistig behindert und labert ständig nur von ein und derselben "Scheiße". Die Erderwärmung wird von zwei sogenannten ATI-Toaster genauso schnell angekurbelt wie durch seine Arschbacken und die Gase dazwischen." Die Story und Autor ist so unwitzig wie der der das liest.

Die neusten Produkte von ATI erzeugen derart viel Wärme, dass die Steckkarten zwei Kartenslots in Anspruch nehmen und man somit in den zweiten Slot ein Toast einführen und die Karte somit auch als Toaster benutzen kann. Da die Steckkarten des Konkurenten trotz aller Bemühungen zu jeder Zeit beachtlich mehr Energien in Hitze umwandelten und NVidia zur optischen Aufwertung des Innenlebens eines Computers das SLI erfand, bei dem eine zweite Karte ohne Funktion mit in den Computer eingebaut wird, erfand ATI das Crossfire zu deutsch Lagerfeuer, bei dem zwei Grafiktoaster gleichzeitig toasten und die Erderwärmung somit praktisch doppelt so schnell vorangeht. Das Prinzip hat sich jedoch aufgrund seiner hohen Kosten nicht durchsetzen können.

ATI stellte übrigens auch 66,6% aller während der Bundesliga verwendeten roten Karten her. nVidia baut ja keine roten.

Grafikchips[Bearbeiten]

bekannteste Hersteller: Pringles, Chiochips, Sepp Fire,

  1. ATI CADIEGDWM (nun Radeon)
  2. ATI Rage
  3. lustige weiße Karte
  4. lustige grüne Karte für daheim
  5. teure Schatzkarten (z.B. HD 2900 XT)
  6. Spielkarten
  7. Seekarten mit Wasserkühlung
  8. Rote Karte mit kostenlosem Platzverweis
  1. universal verkaufte Weltkarten
  2. Speisekarten
  3. ATI Rage
  4. lustige weiße Karte
  1. ATI CADIEGDWM Möbel(nun Radeon - Beispiel: HD 3870)
  2. ATI Rage für draußen und so (Rafüduso)
  3. lustige rote Karte zum mitnehmen (Lurokazumi)
  4. Land- und Wanderkarten für Outdoorbetrieb
  5. Fahrkarten, die von Pimp-My-Ride verbaut werden (in den IPod)


  1. nicht allzu lustige Rote Karte
  2. etwas lustigere Gelbe Karte
  3. Stadionkarten werden Gerüchten zufolge auch von ATI entwickelt.

Verwendete Abkürzungen:[Bearbeiten]

Vor der Kartenkennzahl:
(Leerstelle)- bedeutet, dass diese Karte sicherlich sehr alt ist, und man sich schleunigst eine neue kaufen sollte. Dahinter steht meist eine schöne Zahl von 7000 bis 9000.
X - bedeutet unbekannt. Das kommt daher, dass sich die ATI-Angestellten keinen neuen Namen ausdenken konnten, nachdem die 7000-9000-Serien abgeschlossen waren. Danach stehen Jahreszahlen aus der Geschichte (z.B. 1950)
HD - bedeutet Hampelnde Dompfaffen. Die ATI-Leute stellten einen armen Inder ein, gaben ihm ein deutsches Wörterbuch in die Hand und sagten ihm, er solle sich die für ihn am bedrohlichsten klingenden Worte aussuchen, die sie dann als Abkürzung vor die aktuellen Kartennamen schrieben.
Hinter der Kartenkennzahl:
PRO - bedeutet Produkte Rauchen Oben. Das gibt dem Kunden zu verstehen, wie herum er die Radeon ins Gehäuse einführen muss. Raucht die Karte unten, hat er möglicherweise ein großes Problem mit seinem Physikbeschleuniger (siehe auch: Ageia). Überprüfen kann er das, indem er zwischen seinen Beinen eine Bowlingkugel oder eine Kokosnuss auf den Boden drückt und sie dann loslässt. Fällt sie nach oben, sprich: zwischen seine Beine hat er ein Problem - und zwar nicht nur mit seinem Physikbeschleuniger.
XT - bedeutet eXtra Teuer und bezieht ich auf den Preis der Produkte. Sie sind nämlich - sofern sie das Kürzel XT hinter der Nummer stehen haben - sehr teuer und kein Iota wärmer als die Radeons mit PRO am Ende. Es empfiehlt sich, immer die XT-Karten zu kaufen, um ATI/AMD finanziell unter die Arme zu greifen.
XTX - Bedeutung: siehe XT. Der Preis der Radeon mit XTX ist deutlich höher als der der Karte mit XT. Der Käufer muss hier vor allem für das zweite X bezahlen und in zweiter Linie noch ein paar Euro für dessen Bedeutung: nämlich XXX. Das ist das Satanszeichen aller zurückgebliebenen Heranwachsenden, die sich durch unmäßigen Pornokonsum und Schwulitäten auszeichnen. Es geht auf den Stummfilm XXX zurück, in dem es in vor allem um Schießprügel, Motorräder und Huren geht.
GT - Gut Teuer. Der oben erwähnte Inder erfand auch diese Abkürzung, als er schon ein Bisschen Deutsch gelernt hatte. Es bezieht sich wiederum auf den Preis der Produkte, die so billig verkauft werden, weil sie deutlich schlechter sind als ihre großen Brüder. Was sie so schlecht macht, dass sie billig verkauft werden können? Der Preis.
GTO - bedeutet Gut Teuer, aber Oll. Was das im genaueren heißt, kann man sich selber zusammenreimen.

weitere Technologien[Bearbeiten]

  1. Smartshader:, ursprünglich Smart-Schader: definiert die Fähigkeit einer Steckkarte, ein kleines Auto zu zerstören, was der Firma ATI einen rassistischen Ruf einbrachte, da bis auf die Putzkolonne kein Mitglied einen Smart fährt.
  2. Pixelpipeline: ein 1986 erfundenes Rohrsystem, bei dem vorerhitztes Kerosin (griech.: Pixel) durch kleine Pipelines direkt auf die Glühenden Karten geleitet wird, um die Effektivität der einzelnen Karte um ein Vielfaches zu steigern.
  3. CrossfireX: (auch X-FI-R-X) Diese überaus fortschrittliche Technologie erlaubt es, bis zu vier ATI-Karten des gleichen Typs bzw. der gleichen Serie gleichzeitig durchbrennen zu lassen. Die dabei entsteheden Funkenregen gaben Crossfire seinen Namen. Crossfire ist viel nützlicher als SLI, da bei SLI vielleicht eine Karte kaputt geht. Bei CrossfireX gehen auf jeden Fall alle kaputt. Weil der Kunde dann neue kaufen muss, bekommt ATI/AMD sehr viel Geld und kann noch mehr Radeons bauen, sodass wir irgendwann einmal vielleicht bis zu acht, oder sechzehn oder zweiunddreißig oder vierundsechzig oder einhundertachtundzwanzig oder noch mehr Karten auf einmal durchbrennen lassen können. Genial.
    Diese Technologie wird dann vermutlich CrossfireY und später CrossfireZ heißen.
  4. X2-Grafikkarten: X2-Grafikkarten sind die nächste Stufe der Hardware(r)evolution. Es handelt sich dabei um zwei(!) Chipsätze des gleichen Typs auf einer Platine, vergleichbar mit Chipsfrisch-Ungarisch-Familienpackungen.
 Die X2-Karten haben erstmals einen Streng geregelten Arbeitsablauf.
  • So viel Strom ziehen, dass sämtliche Gehäuselüfter ausfallen
  • Heiß laufen
  • Das ganze Gehäuse mit der heißen Luft anfüllen ("Treibgehäuse-Effekt")
  • Durchbrennen, dadurch den Klimawandel ankurbeln
  • Explodieren, dadurch AMD/ATI eine weitere Chance geben, ihre Produkte unters Volk zu bringen, darunter Prozessor, Mainboard und natürlich Grafikkarte (Kostenpflichtiger Schadenersatz)
  • Im Kongo umweltfeindlich entsorgt werden, damit Umweltverschmutzung und Klimawandel noch weiter ankurbeln
  • Sich vor die Füße eines Okapi legen, damit es sich verletzt und ausstirbt

Fertigung[Bearbeiten]

Alle Produkte von ATI werden zeitgemäß in der UDSSR gefertigt. Bei Steckkarten erfolgt die Fertigung teilweise auch an Vororten des osmanischen Reiches. Die neusten Grafikverlangsamer werden auf 128cm Basis gefertigt, somit können bis zu 0,000971 Transistoren auf eine Fläche von nur 1,25cm² gedrängt werden. Bei manchen Karten wird auch Zahnpasta zur Wärmeübertragung an den Lüfter verwendet. Die ehemals in der DDR gefertigten ATI Rage Karten (Name kommt vom Sprichwort "in Rage kommen", da die Karten absolut nervig und sinnlos waren und deshalb so manchen Endverbraucher verärgerten) existieren heute nur noch als Bausatz zum selbst essen.

Siehe auch[Bearbeiten]