Spiegelwelten:Pressekonferenzen Saphira

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Saphira.svg
Hier sind die aktuellsten Ansprachen und Pressemitteilungen des Königs des Demokratischen Königreichs Saphira, Prof. Dr. Karl Bimsstein, zu finden.

Die aktuellsten Reden stehen immer ganz oben. Ältere Bekanntmachungen sind hier archiviert.
Flagge Saphira.svg


Wichtige Mitteilungen

9. Februar 2013

Verehrtes Volk,
nachdem die Gründung unseres wunderschönen Landes und damit auch die erste Wahl des Königs und Volksministers nunmehr schon vier Jahre zurückliegt, wird es laut Verfassung Zeit für Neuwahlen. Wir haben nach Beratung mit meinem Kabinett den Wahltermin auf den 24. März 2013 angesetzt. An diesem Tag bestimmt das saphiranische Volk in freier und geheimer Wahl König und Volksminister für die nächsten vier Jahre.
Wir stellen uns beide erneut zur Wahl, außerdem hat sich für beide Ämter jeweils ein Herausforderer bzw. eine Herausforderin gefunden. Informationen über die Kandidaten und den Wahlkampf findet man im Wahlblog.

Des Weiteren freuen wir uns, bekanntgeben zu dürfen, dass die Einwohnerzahl Saphiras mittlerweile die Marke von 50.000 erreicht hat. Wir sind froh, dass unser Land immer noch neue Einwanderer anzieht, die hier eine neue Heimat finden.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Karl Bimsstein, gewählter König des Demokratischen Königreiches Saphira
Charles Gibson, gewählter Volksminister des Demokratischen Königreiches Saphira

19.9.2011

Liebe Mitbürger Saphiras, verehrte Einwohner aller anderen Völker dieser Welt, wir, die saphiranische Regierung, haben lange Zeit nicht viel von uns hören lassen, doch die letzten Ereignisse haben eine offizielle Ansprache meinerseits nötig gemacht.
Die größten aktuellen politischen Fragen drehen sich um den Streit um den Mond im Allgemeinen und die Außenpolitik der Schweiz und des Königreiches New England ebenso, wie um die Rolle des Weltsicherheitsrates in der ganzen Sache. Zur Frage des Besitzrechtes am Mond sei soviel gesagt: Ich kann Ihnen nicht sagen, welche Nation meiner Meinung nach im Besitz des Mondes sein sollte und möchte zur endgültigen Klärung dieser Frage sowohl die WSR-Staaten, als auch die Schweiz und das Königreich Neu England bitten, den eigenen Standpunkt zu dieser Frage nicht durch Krieg, militärische Aktionen oder ähnliches zu untermauern, sondern diesen internationalen Streitpunkt auf einer internationalen Konferenz, an der alle vorher genannten Nationen beteiligt werden müssen, gemeinsam zu beseitigen.
Des weiteren möchte ich noch meine Meinung zur päpstlichen Einschätzung unseres Landes kundtun: Ich freue mich über diese positive Bewertung unserer Heimat und habe auch nichts gegen eine offene Diskussion über Glauben und Religion in Saphira zu führen - auch die von seiner Heiligkeit, Benedikt XVI. erwähnten Theologen sind in Saphira willkommen, solange sie folgendes beachten: Eine Missionierung von Einwohnern Saphiras werde ich nicht dulden, da dies gegen unsere Philosophie der Offenheit und gegen das Grundrecht der Religionsfreiheit verstoßen würde.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Karl Bimsstein, gewählter König des Demokratischen Königreiches Saphira