Jetzt neu für Blinde und Lesefaule: Vertonte Stupidedia!

Zurück zu Stupidedia:Hilft!

1 x 1 Silberauszeichnung von Slay555pt

Wikipedianer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikianer (Wikipedianer oder Wikipedia-Benutzer) (der), manchmal auch Wikinger genannt, sind Menschen, die ihr gesamtes Wissen ausschließlich aus der Satire- und Nonsense-Enzyklopädie Wikipedia, dem Nachahmerprodukt von Stupidedia, beziehen.
Die klassische Form zeichnet sich besonders durch die kreativste Form der Konformität und Unkreativität aus. Den eigentlichen Sinn der Benutzung von Enzyklopädien haben diese Benutzer einfach nicht verstanden.

Ursprung/Entstehung[Bearbeiten]

Wikianer sind in der Regel von der Gesellschaft verstoßene und sich selbst verstoßende, Geeks, Nerds und PC-Freaks. Dadurch, dass sie sich selbst der Realität verweigern, sind sie nicht in der Lage, richtiges Wissen, also Erfahrung, zu sammeln. Dies führt unweigerlich zur Abhängigkeit von Informationsquellen, die sie über ihren Computer erreichen können.

Gar mancher Entenloge bezeichnet den Wikipedianer als Rückentwicklung der frühen Indianer, da bei den Wikipedophilen, wie sie sich selbst in der Sprache des Wahnsinns nennen, Rangordnungen und andere Gesellschaftsmodelle zur Sicherung von Recht und Ordnung aufgegeben wurden. Hierdurch herrscht kein Respekt mehr vor den weiseren Alten, und naive Kinder übernehmen die Überhand mit ihrem unbarmherzigen Schlachtruf:

Seid mutig!

Merkmale[Bearbeiten]

Übliche Verhaltensweisen des Wikipedianers sind - ähnlich wie bei anderen Stämmen - niveaulose Barbarentaten, die durch seinen manischen Hang geprägt sind, mit strengem Blick die Relevanz von allen Dingen des täglichen Lebens zu hinterfragen.
So sucht der Wikipedianer bei jeder Webseite im Internetz nach den Links Seite bearbeiten, Versionen und Meine Beiträge, meist natürlich vergeblich. Auch bei der gewöhnlichen Zeitungslektüre ärgert es den Wikipedianer ungemein, dass er missliebige Artikel nicht verbessern oder wenigstens revertieren bzw. löschen kann.

Verhalten[Bearbeiten]

Das Verhalten gegenüber anderen Spezies ist sehr brutal. Wer einem Wikipedianer in seinem natürlichen, sauren Milieu begegnet, ist so gut wie gelöscht. Die Löschkeule haut alles kurz und klein, egal ob es einen Grund gibt oder nicht. Nicht zuletzt werden von Admins um der eigenen Selbsterhaltung willen zuvor von anderen geschriebene, gelöschte Artikel später selbst eingestellt. Außerdem sind sie unglaublich schlagfertig, wie dieser erschreckende Bericht eines arglosen Users zeigt, der nur mal eben eine Seite über seine Lieblingsband erstellen wollte:

Wikipedianer: Hallo, schön, dass du dich an Wikipedia beteiligen möchtest. Versteh' mich bitte nicht falsch, aber... Urheberrecht... gewertet und gelöscht... sonst gesperrt!

User: Entschuldigung... *beschwichtigende Worte* ...Public Domain... *mehr entschuldige* ...werde das sofort klären, bitte nicht löschen.

W: Soso... die Regeln nicht kapieren und dann auch noch herumpöbeln.... Spitzenleistung!!!

U: Nein, ich wollte doch niemanden beleidigen! *erklärungsversuche* bitte gib mir noch ne chance das hinzubiegen.

W: Bandspam... erledigt... gelöscht!

- Spätestens an diesem Punkt erkennt der User den Wahnsinn der Wikipedia und schwört von ihr ab -

U: Wie du meinst, du bist der Fachmann. Denn bleibt eure heilige Enzyklopädie eben unvollständig.

W: Wir werden es überleben, einen schlechten Werbetext weniger zu hosten. Nu fix weg hier bevor ich witzig werde

- Nun ist der Sack zu -

U: Sicher, alles klar. Du brauchst nicht witzig werden - du bist eine Witzfigur. Ebenso brauchst du hierauf nicht zu antworten, ich beschäftige mich mit etwas Niveauvollerem, und werde deine Antwort sicherlich nicht lesen.

W: Auha. Ganz schlecht. Unsachlich werden, herumpöbeln und gleichzeitig Forderungen stellen. Das üben wir nochmal. Und zwar bitte draußen

- Daraufhin kam keine Antwort. Und selbst, wenn diese schlagfertige Äußerung dem armen User nicht den Rest gegeben hätte: Seine IP war eh gesperrt. -

- Der Wikipedianer löscht den Artikel des Users, um ihn am nächsten Tag unter seinem Namen neu einzustellen. Das selbe machen Ipler auch. Warum, weiß niemand. -

Zukunft[Bearbeiten]

Es ist davon auszugehen, dass die Wikianer an der Anzahl auch in Zukunft zulegen werden. Dadurch, dass sie sich nicht selbst fortpflanzen können (zumal man das nicht online machen kann), besteht jedoch keinerlei Gefahr für die Machtstellung der Menschen im Real Life.
Anarchische Zustände sind dann keine Ausnahme mehr, weshalb dieser Stamm im Kriegsfall auch für äußerst brutale Kampfweisen bekannt ist. Dies steht im krassen Gegensatz zu den pseudo pazifistischen Darstellungsweisen, welche die Wikipedos öffentlich bevorzugen.
Es bleibt natürlich die Frage, ob ein Wikipedianer sein Leben wirklich nicht besser ausfüllen kann, als Tag und Nacht über Dinge zu schreiben, von denen er "da mal was bei Galileo auf ProSieben" gesehen hat. Bisher verweigerten alle befragten Wikipedianer eine Antwort.

Gefahr[Bearbeiten]

Trotzdem ist eine Warnung angebracht: Diese Spezies droht die Welt zu erobern. Man sollte auf den Verstand aufpassen, falls man doch mal Wikipedia statt Stupidedia benutzt. "Zu Risiken und Nebenwirkungenen fragen Sie Wikipedia" (Stichwort: "Dummheit")!
Ein Wikianer ist unfähig eine Frage in eigenen Worten zu erklären. In der Regel beantworten sie alles mit "Frag WP" oder direkt mit einem Link zum entsprechenden Artikel auf Wikipedia.
Die Folge dieses Missstandes ist absehbar: Völlige Verdummung kombiniert mit einer unverbesserlichen Besserwisserei.

der durchschnittliche Wikipedianer[Bearbeiten]

Ausgehend von der Tatsache, dass es, um an Wikipedia teilnehmen zu können, bloß genügt, dass man eine PC-Tastatur und ein Browserprogramm bedienen kann, lässt sich der durchschnittliche Wikipedianer eindeutig definieren:

Nach dem Mikrozensus und den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit sind von 100 Wikipedianern:
10 %, also 10 Benutzer schwul oder lesbisch
90 %, also 90 Benutzer grenzwertig veranlagt
2 %, also 2 Benutzer, absolut genial. Diese schreiben meist bei Stupidedia und (wozu auch?) eher selten bei Wikipedia und sind daher dort schwer zu finden. Geniale Leute veröffentlichen ihre Thesen lieber in Fachzeitschriften und brauchen Wikipedia nicht zum Zeitvertreib.
2 %, also 2 Benutzer, hoffnungslose Vollidioten, wegen ihrer Schreibhäufigkeit 24 Stunden pro Tag (sie haben sonst nichts zu tun oder werden dafür bezahlt) und der Tendenz zu Sockenpuppen-Mehrfach-Accounts ist die Wahrscheinlichkeit, selbigen zu begegnen ungleich höher
96 %, also 96 Benutzer bewegen sich im Grauen-Bereich zwischen Genies und Vollidioten,
im Schnitt über 12 Monate 0,5– 1,0 % Frauen, also gegenüber dem Bevölkerungsschnitt um 52 % zuwenig;
ergo 99 – 99,5% schniedelige unbeschnittene Männer
5%, also 5 Benutzer wissen was enzyklopädische Arbeit ist und erklären das den restlichen
95 % gerne und häufig
40 %, also 40 Benutzer schreiben WPOV (Wikipedia point-of-view)
und 60 %, also 60 Benutzer schreiben NPOV (neuer point-of view)

Zitate zur Verdeutlichung möglicher schlimmer Auswirkungen[Bearbeiten]

  • „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)
  • „Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden, aber sie schießen damit.“ (Gerhard Uhlenbruck) (Paradebeispiel: George W. Bush)
  • „Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.“ (Anatole France)
  • „Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten. Der Kranke leidet niemals unter ihr. Aber die anderen leiden.“ ( Paul-Henri Spaak)
  • „Wir leiden. Für die allgemeine Belustigung.“
Wikipedia.PNG
Relevantes zur Wikipedia

Aprilscherz 2014 in der Wikipedia | Bolschewikipedia | Iranische Wikipedia | Kiwipedia | MediaWiki | Plagiatopedia | Realistische Wikipedia | Spendenaufruf | Spendenaufruf von Jimmy Wales | Was Wikipedia nicht ist | Wichtige Wikipedia-Seiten | Wickiepedia | Wiki-Hopping | Wikimedia Foundation | Wikimedia Commons | Wikipedantische Beratungsresistenz | Wikipedia – Das Spiel zur Enzyklopädie | Wikipedia – Der Film zum Spiel zur Enzyklopädie | Wikipedia (Gebäck) | Wikipediaartikel | Wikipediakasper | Wikipedianer | Wikipegida | Wikiphobie | Wikipulieren | Wixxipedia