Rot-Schwarz-Baum

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optische Enttäuschung
Verzweifelter Kuenstler.png
Hier fehlen Bilder. Hilf mit!
Liste aller benötigten Bilder

Der äußerst seltene Rot-Schwarz-Baum (lat. Arbor ruba nigra) aus der artenreichen Gattung der Suchbäume ist eine zumeist wabbelig holzige bis steinige Pflanze die mit zu den am häufigsten vollkommen unbemerkt lebenden Gebilden des Universums zählt.

Da er über keinerlei Fortpflanzungsmechanismen verfügt ist er auf die Hilfe des Menschen angewiesen und wird hauptsächlich von Unternehmen und an Universitäten aber auch von Kriminellen und durch die Regierung kultiviert und verbreitet.

Geschichte[Bearbeiten]

Manche Fakten um die Entdeckung der sagenumwobenen Pflanze vor mehr als 5000 Jahren werden seit jeher durch mündliche Überlieferung an die Bevölkerung verteilt und verfälscht. Jedoch sind auch schon äußerst primitive Zeichnungen in diversen Höhlen und jpg-Dateien gefunden worden.

Da sich aber unter den Historikern Niemand für die Herkunft der Rot-Schwarz-Bäume interessiert, ist nichts genaueres über ihre Herkunft bekannt.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Rot-Schwarz-Baum, welcher ursprünglich aus einer Kreuzung zwischen einem roten und zwei schwarzen binären Suchbäumen hervorging, ist mittlerweile auf der ganzen Welt anzutreffen, was er seinen durchaus einzigartigen Eigenschaften verdankt.

Wie alle Suchbäume ist er entweder auf dem Erdboden, oder aber auch vermehrt an/in oder um Decken und Wände anzutreffen. Grundsätzlich ist ein Rot-Schwarz-Baum aber nicht an seine materielle Form gebunden und kann auch als reines Gedankenkonstrukt im Unterbewusstsein eines Menschen oder Tieres bis zu dessen vollkommener mentaler Verwahrlosung, über Monate und sogar Jahre wachsen und gedeihen.

Nach der Entdeckung der Computer an der Küste Neuenglands fand man auf diesen auch vermehrt Rot-Schwarz-Bäume, was die Vermutung nahe legt, dass diese womöglich in symbiotischer Beziehung zueinander stehen.

Einige Wissenschaftler halten außerdem eine Besiedelung des Meeresbodens durch Rot-Schwarz-Bäume vielleicht für wahrscheinlich, zumal diese angeblich bereits in Tiefen von über 1000 Meter vermutet werden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Wie bereits erwähnt wächst ein Rot-Schwarz-Baum entweder von oben nach unten oder umgekehrt, jedoch der Übersichtlichkeit halber nur in Ausnahmefällen horizontal. Der erste Anblick eines Rot-Schwarz-Baumes führt aufgrund seiner extremen Missbildungen bei vielen Personen zunächst zu einem tiefen Schock-Zustand, der über mehrere Wochen andauern kann und zumeist von starker Übelkeit, Erbrechen und anschließendem posttraumatischem Stress begleitet wird.

Den größten Teil dieser Missbildungen machen Geschwülste – so genannte „Knoten“ aus. Im Laufe seines Lebens kann ein Rot-Schwarz-Baum Millionen Knoten entwickeln, aber auch wieder verlieren. Manche Rot-Schwarz-Bäume können bis zu 18 Meter hoch werden, 12 Meter lang, 16 Meter breit und 15 Meter tief, allerdings immer kleiner als 2\cdot log_{2}(n+1).

An einem Knoten können maximal 2 andere Knoten oder Blätter hängen, sonst wäre der Rot-Schwarz-Baum an dieser Stelle zu schwer, würde seine Balance verlieren (siehe Nutzung) und sofort innerhalb weniger Minuten absterben oder explodieren.

Eine Besonderheit des Rot-Schwarz-Baumes ist seine spezielle Färbung, die durch systematisches Abfaulen und Reifen der Blätter und Knoten (s. Beschreibung) entsteht. Angeblich sollte diese ursprünglich zur Abschreckung von Feinden (Pflanzenfresser) dienen, verlor aber aufgrund des üblen Geschmacks des Rot-Schwarz-Baumes immer mehr an Bedeutung und hat heute mehr Kult-Status erreicht. So verzieren neuerdings viele Familien den 'Weihnachtsbaum ausschließlich mit roten und im inneren versteckten schwarzen Kugeln. Vermutlich wurden auch schon versehentlich echte Rot-Schwarz-Bäume aufgestellt.

Der bekannte Naturpsychologe Rudolf Bayer entdeckte als einer der ersten die fünf besonderen Eigenschaften, die dem Rot-Schwarz-Baum eigen sind:

  1. Die Geschwülste (Knoten) im Baum sind entweder reif (rot) oder abgefault (schwarz).
  2. Die Wurzel des Baums ist immer abgefault.
  3. Alle Blätter sind abgefault.
  4. Ist ein Geschwülst reif, so ist alles nachfolgende ebenfalls abgefault.
  5. Seltsamer Weise enthält jeder Pfad von einem beliebigen Geschwülst zu den Blättern die gleiche Anzahl abgefaulter Geschwülste.

Nutzung[Bearbeiten]

Ein gesunder Rot-Schwarz-Baum bietet durch seine perfekte Balance Tieren, Obdachlosen und Weibchen Unterschlupf. Schon die Neandertaler wussten als eine der ersten um die wundersamen Anwendungsmöglichkeiten des Rot-Schwarz-Baumes:

  • Der spezielle Wuchs der Pflanze ermöglicht äußerst schnelles Finden, Entfernen und Hinzufügen von Früchten. Aufgrund dieser Tatsache wird der Rot-Schwarz-Baum sehr häufig als einfacher Baum im Garten oder am Wegesrand verwendet.
  • Durch seine lustigen Farben hat der Rot-Schwarz-Baum schnell Einzug in die Unterhaltungsindustrie gefunden.
  • In Ländern mit großer Armut wird er als Spielzeug verwendet oder den Schweinen zum Fraß vorgeworfen.

Kritik[Bearbeiten]

Rot-Schwarz-Bäume sollen für die gezielte Vernichtung von Unmengen Freizeit und unzähliger, unschuldiger Nervenzellen verantwortlich sein. Während Besitzer diese Tatsache weitgehend abstreiten, kämpfen viele Gegner der Rot-Schwarz-Bäume seit langer Zeit verzweifelt gegen deren Verbreitung an. So wird den Rot-Schwarz-Bäumen auch ein schlechter Umgang mit der Familientradition vorgeworfen, da die Kinder immer nur vom Vater, Großvater oder dem Onkel betreut werden und die Kinder so ohne Mutter aufwachsen müssen.

In Fachkreisen wird überdies seit langem spekuliert, dass Jesus in Wirklichkeit wohl nicht – wie allgemein angenommen – an einem Kunststoffkreuz festgeschnallt, sondern stattdessen an einem Rot-Schwarz-Baum erhängt wurde. Nicht zuletzt deshalb ist der Rot-Schwarz-Baum in vielen Religionen ein Symbol für Tod, Zerstörung und/oder Unfruchtbarkeit.

Baum
noch ein Baum