4 x 4 Goldauszeichnungen von Derkleinetiger, FAke, Hovetrekke Trimmrad und Sceleratus Greg1 x 1 Silberauszeichnung von Storcka!

Borg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Funktionsweise der Borg

Wenn man in seinem Leben zuviele Sachen von anderen Menschen ausleiht (borgt) und nicht wieder zurückgibt, wird man nach dem Tod vom fliegenden Spaghettimonster zur Wiedergeburt als Borg verdammt.

Aussehen[Bearbeiten]

Borgs sind Cyberpunks, denen die Lan-Kabel, Dual Core-Prozessoren und Grafikkarten an allen möglichen und unmöglichen Stellen aus dem Körper wachsen. Borgs haben einen Dauerorgasmus, weil sie ständig (!) direkt mit ihrer sexy Königin verbunden sind (neben Captain Kathryn Janeway sieht eben jeder sexy aus, ausgenommen vielleicht Angela Merkel). Diese Königin hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Menschen im Universum zu Borg zu machen, um dadurch zu einem sexuellen Perpetuum Mobile zu digitieren.

Weibliche Heteros kommen sich bei den Borg benachteiligt vor, weil ihnen kein Borg-König (analog zur Königin) zur Verfügung steht. Erschwerend kommt hinzu, dass aus unerklärlichen Gründen fast alle weiblichen Borg in ihrem früheren Leben Pornodarstellerinnen waren. Deshalb saufen sie sich fast jeden Abend an ihrem Alk-Ofen zu.

Und Chinesischen Katzensalat essen sie auch sehr gerne.

Ernährung und Fortpflanzung[Bearbeiten]

Borgs ernähren sich großteils von Besatzungsstatisten aus Star Trek, unmittelbar nachdem diese ihre erste Sprechrolle zugeteilt bekamen (Hilfe! Hilfe! Aaaaaaaargh!), denn dann schmecken sie besonders saftig. Ansonsten ernähren sie sich meist vegetarisch durch Red Bull- und Nesquickie-weils-besser-schmeckt-Infusionen. Zu trinken gibts meistens Spezi 8472, ein Konkurrenzprodukt von Mezzo Mix. An weniger ertragreichen Tagen müssen sich die Borg auchmal von Nanosondenmus ernähren, das meistens ziemlich blechern schmeckt. Doch Geschmack ist irrelevant, wie eines der Lieblingszitate der Borg lautet.

Borg pflanzen sich nicht fort, da sie ja steten Zuwachs aus den ewigen Jagdgründen erhalten und dabei selbst unsterblich sind. ("Der Koitus ist irrelevant.") Aus diesem Grund sind noch nicht mal eingefleischte Trekkies auf die Idee gekommen, einen Borg-Porno zu drehen.

Gesellschaft und Hierarchie[Bearbeiten]

Die Borg benennen sich gerne mit merkwürdigen Zahlenkombinationen, weil sich das so cool anhört. Auch wenn die Erfinder von Raumschiff Voyeur etwas anderes behaupten, so versteckt sich hinter den Zahlen doch keinerlei Logik. ("Logik ist irrelevant.")

Auch wenn die Borg angeblich eine fortgeschrittene Rasse sind, so ist doch die Idee der Berufsvielfalt noch nicht zu ihnen vorgedrungen, was bedeutet, dass jeder Borg ausnahmslos alles machen muss. Das führt dazu, dass die Borg den ganzen Tag fünfmal durch ihr Raumschiff spazieren, obwohl man es so organisieren könnte, dass jeder Borg einen festen Arbeitsplatz hat (immerhin haben die Borg eine erstaunliche Arbeitlosigkeit von 0,0%).

Außer der Königin (unter anderem bekannt als Andy Borg) hat niemand bei den Borg etwas zu sagen (ausgenommen die Mitglieder des Kollektivs von Unimatrix Zero, die in einer Parallelwelt die Vorgeschichte von Matrix drehen wollen, aber die sind nicht so wichtig). Und bis die Königin etwas sagt, dauert es immer eine Weile, weil sie erst von einer aufwendigen Maschinerie zusammengebaut werden muss. Bisher konnte niemand ergründen, warum sie sich immer wieder auseinanderbaut.

Freizeit[Bearbeiten]

In ihrer Freizeit werfen die Borgs das Geld aus dem Kubus hinaus. ("Geld ist irrelevant.") Am Wochenende hängen sie auf den Holodecks ihrer Raumschiffe herum, um sich Sportschau und Lindenstraße reinzuziehen. Am liebsten sitzen sie vor ihrer Spielekonsole um sich in Echtzeitsimulationen echte Gefühle zu programmieren. Oder sie frönen ihrem zweitliebsten Hobby, Einzeiteile ihrer selbst als Milde Gabe an ihre Erschaffer zu schicken : Scientology. Alle Borg sind bei Scientology, weil die die guten Jobs im Borg-Kubus vermitteln. Als Gegenleistung muss jeder Borg ein kleines Stück von sich abbrechen. (Auch irrelevant.) Das funktioniert seit dem Urknall wie eine perfekte Symbiose. Die Königin musste keinen Beitrag zahlen weil Behinderten-Betreuung ein Ehrenamt ist.
Wenn Borgs besonders viel Langeweile haben, spielen sie ebenfalls Borga. Das Spielprinzip ist das gleiche wie bei Jenga, nur dass keine Jengasteine verwendet werden, sondern die Borgwürfel selber. Da die Würfel jedoch quadratisch sind, und nicht Kartonatisch, ist nach dem ersten Spielzug das Spiel vorbei, und der Spieler darf wieder endlose Überstunden machen, und die Kubi zusammenbauen. Bei mehreren Tausend Quardatkilometern Kubusborgmarshmallowcreme kein Ding, wenn man ein Borg ist.

Technologie[Bearbeiten]

Die Raumschiffe der Borg sind die Würfel, mit denen Gott würfelt, womit Einsteins Relativitätstheorie widerlegt wäre. Weil die Borg beim Start eines Raumschiffes nie wissen, welche Seite nun oben und welche unten ist, sind die Innenräume so konstruiert, dass man auf jeder der sechs Seiten stehen und arbeiten kann. ("Dimensionen sind irrelevant.")

Die einzelnen Räume in diesen Würfeln sind so konstruiert, dass sie sich gegeneinander verschieben können. Außerdem enthalten manche Räume tödliche Fallen, die von den Borg verwendet werden, um besonders ekelhafte Tötungsmethoden für ihre Gegner zu erfinden. Trotz gegenteiliger Aussagen ist es den Borg bisher noch nicht gelungen, einen vierdimensionalen Würfel zu bauen.

Bei der Konstruktion der Borgraumschiffe wurde behauptet, sie wären unzerstörbar (wegen den vielen einzelnen Räumen), doch es stellte sich heraus, dass sogar Captain Janeway in der Lage ist, ein Borgraumschiff zu zerstören, indem sie einen bestimmten Klotz in der Mitte des Würfels herauszieht. Zerstörte Borgwürfel werden zu Stargates umgebaut damit nichts weg kommt.

Statistiken[Bearbeiten]

Stand: 30. Februar 2005

  • 874983,7 Cyberpunks
  • 7123 Pornodarstellerinnen
  • 1 Königin

Dazu die Königin: Ich glaube an diese Statistik, da ich sie selbst gefälscht habe. Widerstand ist zwecklos.

Bekannte Borg[Bearbeiten]

  • Björn Borg, Cybernetischer Tennisspieler
  • Andy Borg, Volksmutant und Schunkel-Terminator
  • Bork, Stadt in NRW, wegen Schreibfehlers aus dem Kollektiv verbannt
  • Borkenkäfer, ebenfalls wegen Schreibfehlers verbannt
  • Die Borger, Sammeldrohnen des Kollektivs
  • Wenigstens ein Borg-Schlumpf soll existieren
  • Ingeborg
  • Bernd das Brot
  • DER WICHTIGSTE BORG ÜBERHAUPT DER HOLZBORG!!!
  • PS:HOLZBORG AN DIE MACHT!!!!!