1 x 1 Goldauszeichnung von Kalle Knallcop

Orgasmus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Er ist zwar nicht hübsch, aber er hat einen ganz großen, dicken... Geldbeutel!

Orgasmus (der): bombastische Explosion beim Sex. Am besten sind sogenannte Simultanexplosionen zu zweit oder zu dritt. Männer erleben ihn oft als Dammbruch, Frauen als Überschwemmung.

Manche Leute sagen kurz davor "Ich komme!", obwohl sie schon da sind. Umgekehrt sagt aber praktisch niemand "Orgasmus", wenn er irgendwohin kommt. Beim Cyber-­ und Telefonsex ist das Gegenüber zwar nicht da, kommt aber auch nicht wirklich. Fazit: Wer schon da ist, kommt trotzdem. Und wer woanders ist, kann wegbleiben und zugleich kommen.

Alle Frauen können mehrere Orgasmäuse (umgangssprachlicher Plural) hintereinander haben, andere gar keinen: Es handelt sich also um ein Verteilungsproblem. Übrigens, wenn man ein Ohr, ein bisschen Gas und genug Mus miteinander vermengt, hat man zwar Freddy Kruegers Lieblingsnachtisch, aber ein echter Orgasmus ist das nicht.

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Die Männer erreichen den Orgasmus durch den alltäglichen (aber nur guten) Geschlechtsverkehr. Bei Frauen ist das nicht so einfach. Sie kommen nur dann zum Orgasmus, wenn folgende Ereignisse vorangehen:

  • Mittags einkaufen gehen (vorzugsweise Schuhe oder Handtaschen) ‒ und mit der Kreditkarte des zu Fickenden bezahlen.
  • Ins Theater gehen oder eine ähnliche Veranstaltung besuchen, bei der Männer geist- oder witzreich und möglichst wenig an Sex interessiert tun müssen ‒ bezahlt mit der Kreditkarte des zu Fickenden.
  • Abendessen mit Kerzen und Champagner. Auch hier gilt das Tauschprinzip: Die Rechnung zahlt immer derjenige, der ficken will.
  • Für Männer unnötiges Vorspiel, einschließlich Kuscheln, Küssen und eventuell noch ein Nachspiel. (Kann durch Verhütung verhindert werden.)

Erst wenn der Mann und seine Kreditkarte all das durchgestanden haben, hat ersterer die Chance, den Orgasmus einer Frau zu beobachten. Macht der Mann einen guten, sehr guten, in jedem Fall aber befriedigenden Job, so fällt die Frau in einen tranceähnlichen Zustand. Dadurch wird er in die Lage versetzt, die Alte mal wieder richtig durchzupfeffern ‒ und nicht mehr an die Kreditkartenrechnung zu denken. Weltweit werden Orgasmen in einer Standardgröße gemessen, kurz: OPM, ausgesprochen: Orgasmen Per Minutes. Der momentane Rekord liegt bei 56,9 OPM. Der derzeitige Halter dieses Rekords ist Alfred Hinterhass, in Fachkreisen "Alfredo der Analtorpedo". Er lebt bis heute nach dem Motto: "Hoch de Rock un nei de Pflock!"

Der Orgasmus eines Schweins dauert 30 Minuten, das Vorspiel ungefähr drei Tage. Die meisten Männer halten nicht so lang durch, obwohl sie - teilweise sogar von Ärzten ‒ als Schweine bezeichnet werden.

Löwen können während der Paarungszeit bis zu 50 Mal pro Tag Sex haben ‒ danach ist allerdings erst einmal Schicht im Schacht. Orgasmen bei Tieren sind jedoch nicht mit menschlichen zu vergleichen. Die Milch, auch Ejakulat genannt, von Großwild gilt in Fachkreisen als äußerst schmackhaft. Mittlerweile bieten auch in Deutschland viele Bars den sogenannten Orgasmus zum Ausschank an.

Der Begriff Orgasmus ist nicht zu verwechseln mit Orgas Muss, einer tschechischen Kochsendung, oder der punktgeilen Örgäsmüs«-Organisation, die sich für die Macht der Umlaute (ä, ö, ü) einsetzt.
Ebenso von einem Orgasmus abzugrenzen sind die orgas men: eine Spezialeinheit aus Call Boys, Strippern und Bergsteigern, die angeblich jede Frau zum Höhepunkt bringen können – und das ohne Kreditkarte!

Weitere Informationen zu Sex und Ficken finden sich unter Sex und Ficken.