High-D Hold-Air-Radio 12-91

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Aphrn 91 ist jederzeit einsatzbereit.

Das High-D Hold-Air-Radio 12-91, häufig auch als Aphrn 91 bezeichnet, ist eine hochmoderne, multifunktionale Waffe des Schweizer Militärs. Es kann sowohl als feuerkräftiges Geschütz wie auch für die leichte Artillerie eingesetzt werden. (Die Funktionen für die Artillerie müssen jedoch ausgebaut werden, sollte man sich dafür entscheiden, das Aphrn 91 nach erfüllter Dienstpflicht nach Hause zu nehmen.) Dank zusätzlichen Ausbaumöglichkeiten lässt es sich sogar als Flammenwerfer einsetzen.

Funktionen[Bearbeiten]

Das Aphrn 91 beim Abfeuern einer Granate. (Kurzer Lauf)

Das Aphrn 91 besitzt zwei Läufe, wovon immer nur einer nach vorne ausgerichtet ist. Mit einem einfachen 180°-Wendemanöver lässt sich die Funktion innert Sekunden wechseln. (Ein für die Schweiz sehr bemerkenswertes Tempo.)

Langer Lauf[Bearbeiten]

Mit dem langen Lauf können Projektile mit einer hohen Reichweite verschossen werden; dabei kann zwischen Halb- und Vollautomatik gewechselt werden.

Kurzer Lauf[Bearbeiten]

Der kurze Lauf besitzt die Funktion eines Mörsers. Damit können Granaten im Bogenschuss auf feindliche Ziele abgefeuert werden. Der grosse Nachteil ist jedoch, dass man beim Korrigieren des Winkels oder der Ausrichtung immer gleich das komplette Aphrn 91 bewegen muss, was die Arbeit deutlich erschwert.

Einsatz als Flammenwerfer[Bearbeiten]

Wird die Aphrn 91 entsprechend ausgebaut, kann der kurze Lauf als Flammenwerfer eingesetzt werden. Das Problem dabei ist jedoch, dass die Aphrn 91 keinen Überdruck erzeugen kann; das heisst dass ein Soldat in den langen Lauf pusten muss, damit das brennende Gas auch wirklich geworfen wird. Dadurch ist die Mobilität jedoch sehr eingeschränkt, man kann die Flammenwerfer-Funktion nur stehend einsetzen.

Trivia[Bearbeiten]

Das Schweizer Militär hat seit langem damit zu kämpfen, dass das Aphrn 90 für nicht vorgesehene Zwecke eingesetzt wird. Immer wieder gibt es Leute, die darauf "Musik machen" oder damit kiffen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Fast in Schußweite
Wie kommt denn der da hin?