Grafschaft Beffi

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen der Grafschaft Beffi

Die Grafschaft Beffi liegt im Osten von Wien mit der Stadt Deutsch-Wagram als Hauptort. Herr über die Grafschaft ist Graf Beffi, geboren am 21. Dezember 1972 in der Beffi-Dynastie.

Lage und Gebiet

Geographie

Mitten in der Ebene des Marchfeldes erstreckt sich die Grafschaft Beffi über eine Fläche von 0,1234 Hektar. Die Grafschaft reicht von der südwestlich gelegenen Motorradgarage über das direkt angrenzende Haupthaus bis zu der östlichen Hauptgarage.

Nachbarterritorien

Die Grafschaft Beffi grenzt an mehrere kleinere Fürstentümer eher unbedeutender Deutsch-Wagramer Familien und an das auf Straßen spezialisierte Herzogtum Quirgst im nördlichen Teil der Ländereien.

Geschichte

Bedeutung

Der Name Beffi kommt aus dem Timminischen und steht dort umgangssprachlich für Stefan. Auch wenn er noch nicht jedem ein Begriff ist, so gewinnt die Grafschaft doch an Bekanntheit und Bedeutung. Erst kürzlich wurde ihr ein edler Wein gewidmet (siehe „Heilquellen“), und die Untertanen des Grafen tragen mittlerweile Gewänder mit Beffi-Emblem.

Entstehung

Den Grundstein für seine Grafschaft legte Graf Beffi im Jahr 2012, als er nach mehreren Tropfen der erwähnten Heilquelle aus seinem Herrschaftsgebiet die Vision eines neuen Regententums hatte. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis die Ernennung offiziell wurde, denn Graf Beffi trug die Tugend dieses Titels schon von Geburt an in sich und durch vielfache Erwähnungen nach außen.

Wappen

Die sprachlich nicht ganz astreine Gravur in der Krone „Fundatum et supervivit 2012“ bedeutet im übertragenen Sinne: Die Grafschaft wurde 2012 gegründet und hat dieses Jahr auch überlebt. Daraus spricht wohl eine gewisse Erleichterung des abergläubischen Grafen Beffi. Für seinen 40. Geburtstag am 21. Dezember 2012 hatte der Maja-Kalender den Weltuntergang vorhergesagt, was dem Grafen offenbar Sorge bereitet hatte.

Die Garage links oben ist die neueste Errungenschaft der Dynastie und Graf Beffis ganzer Stolz. Der Traktor rechts oben ist eine kühne Zukunftsvision und langfristiges Ziel. Die Ziffern „0“ und „1“ links unten sind Symbole für die technische Affinität der Grafschaft. Die Weintraube rechts unten erinnert daran, dass hier seit Herrschergedenken dem guten Tropfen gefrönt wird.

Das Bekenntnis „Cum Nilla beatus laetusque sum!“, also „Mit Nilla bin ich glücklich und froh!“ ist der geliebten Gattin des Grafen gewidmet. Ihr hat er viel zu verdanken, deshalb wurde ihr dieser Platz im Wappen eingeräumt.

Herrscher

Graf Beffi

Der Graf ist ein bemerkenswert gutmütiger und sanfter Herrscher. Dank seiner unglaublichen Nervenstärke ist er durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Dem Volk ist nur eine einzige Situation bekannt, in der er die Contenance verloren hat.

Seine Nervenstärke steht womöglich in direktem Zusammenhang mit seinen überirdischen Regenerationsfähigkeiten in jeder Situation und in jeder Position. Ein Power Nap im Stehen verleiht ihm bei Bedarf wieder die nötigen Kräfte für seine [[Agent]en.

Graf Beffi ist weiters unglaublich gebildet. Er hat nicht nur Ländereien gepachtet, sondern mit seinem beeindruckenden Allgemeinwissen auch die Wahrheit. Diese einzige Wahrheit darf keinesfalls angezweifelt werden, zumindest nicht in Graf Beffis Gegenwart.

Elfriede und Hermann von Schlöss

Das Grafenpaar hat sich in seiner Aufgabe als Eltern lange Jahre um die Erziehung und das Wohl von Graf Beffi gekümmert und hat wohl heute noch entscheidenden Einfluss.

Nachkommen

Mögliche Thronfolger sind der junge Graf Tim von Beffi sowie der noch im Bauch befindliche Nachwuchs mit dem Arbeitstitel „Theodorf“. Dank Graf Beffis einwandfreier genetischer Disposition ist eine ganze Beffi-Dynastie im Bereich des Möglichen.

Verwaltung

Verwaltungsmittelpunkt ist Deutsch-Wagram. Von dort aus regiert Graf Beffi sein Reich. Da nicht einmal er alles selber machen kann, hat er auch einiges delegiert, und zwar an:

  • Nilla von und zu Beffi - Kommunikationsministerin mit Schwerpunkt auf Postversand,
  • Reini - Minister für Infrastruktur und Ortsverschönerung,
  • Doris - Gesundheitsministerin und Leibärztin der erlauchten Familie,
  • Markus - Bildungsminister und Vertreter der Gewerkschaft für Urlaubsplanung,
  • Babsi - Ministerin für Fotokunst,
  • Gunnar - Minister für Nillasche Angelegenheiten,
  • Tim, Theodorf, Felix, Lea, Mia und Paul - Gewerkschaft für kindliche Angelegenheiten,
  • Berni - Brandschutzminister

Heilquellen

Die Quellen, denen man eine gewisse Heilkraft nachsagt, entspringen einige Kilometer von Deutsch-Wagram entfernt, im schönen Auersthal. Graf Beffi pilgert dorthin, um sich den Segen von DAC und Welschriesling zu holen.