Göllersdorf

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Göllersdorf befindet sich in Österreich am Fuß des Mount Everest neben einer Tankstelle. Göllersdorf liegt an einem reißenden Strom, der von den Bewohnern liebevoll „Göllersbach“ genannt wird. Göllerdorf gilt als Hauptstadt der Leistenreligon (seit 30. Februar 666 n. Chr.) und Pilgerstätte für all ihre Anhänger.

Geschichte

Experten sind heute der Meinung das Göllersdorf zwischen 10. 000 v. Chr. – 10. 000 n. Chr. gegründet wurde. 1492 wurde Göllersdorf, aber durch die sieben Plagen der Leiste komplett zerstört und erst durch in die Vergangenheit gereiste Spaghettis im Jahre 1356 wieder aufgebaut. 2000 stand Göllersdorf kurz vor der Zerstörung durch Wullersdorfer Auftragskommunisten, die aber durch den heiligen Spaßbecher in die Flucht geschlagen wurden.

Eine schillernde Persönlichkeit der Göllersdorfer Hi-Society ist der zwielichtige Martin P., der sich im Jahr 2002 zum Nobelpreisträger kührte. Er und sein 1000-Mann Unternehmer-Stab entwickelten in jahrelanger Arbeit die kongeniale Grafik zu dem hochauflösenden und nervenzerfetzenden Spiel Master of Orion. Allerdings kann das Spiel aufgrund seiner enormen Systemanforderungen nur auf den neuesten Rechnern der NASA, also Win 3.11, gespielt werden. Für diese gewaltige Leistung erhielt Martin P. den Nobelpreis als Entdecker des Pixels, welches sich anscheinend jahrelang unbemerkt in den Bildschirmen verborgen hielt.

Bevölkerung

In Göllersdorf leben etwa 5 ½ Menschen von denen 50% im Göllersdorfer Hochsicherheitsgefängnis für Geisteskranke „wohnen“. Die anderen 60% sind angestellt in der Leisten Inc..

Wirtschaft

Der Hauptanteil der Wirtschaft macht die ansässige Traubenzuckermafia und Seelenverkauf aus. Das größte Exportprodukt sind Idioten (bekanntgeworden durch das Modell Düsseldorf). Importiert werden vor allem Gummibärchen und Traubenzucker. Seit neuestem werden diese, von Unwissenden oft als "Gummiklumpat" abgetanene, stark aphrodisierenden Süßigkeiten in der heiligen Partybox aufbewahrt. Dort wägte sieder Göllersdorfer Matthias M. als sicher. Doch Bernhard H. konnte , nach heldenmütigem Kampf gegen einen irischen Stachelbuckel, aus der Dose, nachdem sie beim Galyway-Lidl aufgefüllt wurde, ein Gummibärchen entwenden. Zuvor war er der Dose bis nach Irland gefolgt, um einen unaufmerksamen Moment des Hüters Bernhard S. auszunützen.Nun ist er unsterblich und alle Frauen sind ihm auf ewig verfallen ( Was im Gegensatz zu Magersdorfern bei Göllersdorfern sowieso der Fall ist...).

Wissenswertes

Göllersdorf ist der Austragungsort für die jährlich stattfindenden Weltmeisterschaft von HALO (Hack ALles tOt; nicht zu verwechseln mit dem miesen (wix)X-Box Spiel).

Siehe auch