Mühlviertel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 25.06.2012

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Glorreiches Mühlviertel
Flaggeµ.png
Wahlspruch: I bin da Stecher
Amtssprache Mühlviertlerisch
Schrift kyrillische
Metropole Rohrbach
Hauptstadt Schönau
Staatsoberhaupt David "The Hoff" Hasselhoff
Bundeskanzler Gary Coleman
Regierungsform Theokratischer Absolutismus
Gründungsdatum nicht überliefert
Fläche 20.303.103km²
Einwohnerzahl 120 Millionen
Bevölkerungsdichte 0.1 EW/km²
Währung Schilling (1 Schilling = 100 Groschen)
Zeitzone Bierzeit
Nationalgericht Schweinsbraten
Nationalhymne I've been looking for freedom
Phillipus2.jpg
Karte nach Phillipus Aureolus Theophrastus Bombastus

Das Mühlviertel, auch heiliges Land, auf mühlviertler Deutsch Mühvial oder in der Fachsprache µ/4 genannt, ist der größte der 56 Nationalstaaten Österreich-Ungarns. Hauptstadt ist die 60 Millionen Metropole Schönau, wo auch der Diktator David "The Hoff" Hasselhoff und der Bundeskanzler Gary Coleman im Schloss Versailles residieren.
Hasselhoff ist gebürtiger Sudeten-Deutscher, welcher den Weg ins Mühlviertel über Polen und die CSFR fand. Gary Coleman im Gegensatz ein waschechter Mühlviertel, welcher jedoch als kleiner Junge in Eimer voll schwarzer Farbe fiel, wodurch er auf Lebensdauer schwarz ist und seine Wachstumshormone gestört wurden.

Geographie

Das Mühlviertel (auch Müllviertel) grenzt oben an Bayern, etwas links rechts davon die Tschecho Slowakei, noch mehr rechts an den undurchdringlichen Wald und unten an den Danuvium, welcher die geographische Grenze zwischen Genie und Wahnsinn ist, bzw. noch nicht erschlossenes Gebiet.
Fälschlicherweise wird behauptet, dass es größere ebene Flächen im Mühlviertel gibt, das ist natürlich falsch, das Mühlviertel ist das hügeligste Gebiet der ganzen Apalachen.

Die größten Flüsse finden hier ihren Ursprung, wie der Nil, Jangtsekiang oder die Rodl.
Mit diesen großen Wasserresourcen könnte die ganze 3.Welt mit Wasser und Energie versorgt werden, doch der Großteil der Energie wird in Pufferwiderständen zu Wärme umgewandelt und das Wasser beim überschreiten der Landesgrenze mit Hexamethylendiisocyanat kontaminiert.

Durch die enormen Wasservorkommen und die zahlreichen Wasserkraftwerke ist das Mühlviertel der Staat mit der größten Energieherstellung. Die größten Kraftwerke der Welt befinden sich an der Rodl (Itaipú) und am Jantsekiang (3-Schluchten Staudamm). Knapp oberhalb des Itaipú Staudamms, genauer gesagt in Rottenegg, befinden sich 3 Kraftwerke welche sich im Privatbesitz eines Kleinunternehmens befinden und zusammen ein Milliardstel der Stromerzeugung einer Turbine des Itaipú Kraftwerkes haben. Die jährliche Stromerzeugung beträgt rund 540 Mrd. TWh, damit könnte man den Energiebedarf von ganz Deutschland 1.236 Millionen mal decken. Die Energie wird aber verpufft und ist der Hauptgrund für die globale Erderwärmung.

Das Mühlviertel sollte eigentlich mit Abstand der reichste Staat der Welt sein, doch durch die verschwenderische Hofhaltung von Ludwig dem XIV David "The Hoff" Hasselhoff und der weitverbreiteten Spielsucht schreibt es nur knapp schwarze Zahlen, vor allem da sich die Casinos im Privatbesitz des Papstes befinden und dieser Steuerfreiheit genießt.

Natur

Durch die einzigartigen Topographien im Mühlviertel kommen sowohl in der Flora als auch in der Fauna eine große Anzahl unbekannter Arten wie zum Beispiel der Alf oder der Emo vor. Aufgrund des Wirtschaftsbooms wird auf die Natur keine Rücksicht genommen, Naturschutzgebiete wurden zu großen Industriegebieten umfunktioniert. Mit dem Bau des 3 Schluchten Dammes am Jangtsekiang und dem Itaipú an der Rodl wurden die bisher größten Eingriffe in die Natur vorgenommen. Der Bau dieser Kraftwerke führte zu großen Überschwemmungen, besonders der, des Itaipú Kraftwerkes, durch den die knapp oberhalb liegende Bauerngemeinschaft Rottenegg zu versinken drohte. Doch das Wasser, welches das Gebiet überschwemmt hätte wurde unterirdisch in den nördlichen Atlantik abgepumpt. Dadurch wurde England überschwemmt und ist seit jeher nicht mehr an das Festland gebunden.

Geschichte

Frühe Hochkulturen:

Die geschichtliche Zeit des Mühlviertels beginnt nach 3000 v.Chr. mit der Bildung von Dörfern und der Ausbildung einer einheitlichen Sprache. Eingeborene begannen sich an den fruchtbarsten Gebieten, in der nähe des heutigen Schönau und Rohrbach anzusiedeln. Mit der Entstehung solcher Ballungszentren konnten sich die Mühlviertler kulturell und technologisch schneller als jede andere Hochkultur entwickeln.
Kulturleistungen:

  • Ficken
  • Saufen
  • Roh Bier Förderung
  • Die Schrift
  • Zeitrechnung (Kalender)
  • Mathematik (Zehnersystem, Satz des Pythagoras, Differenzieren und Integrieren, Fourier Analyse, Laplace)
  • Architektur (Koloss von Rhodos, Thaiphe 101, St.Pauli)
  • Technik (Gleichspannungstransformator)
  • Medizin (Erfindung des künstlichen Blinddarms)

Mittelalter:

Das Mittelalter war geprägt durch die ständische Ordnung. Die Rangordnung kannte Zunächst vier Stände:
Diktator, Braumeister, Prostituierte und das einfache Volk. Im Mittelalter gingen die bisher wichtigsten Erfindungen hervor:

  1. Malzdirekteinspritzung
  2. Hopfenverdichter
  3. Handy
  4. VDSL
  5. Doggy Style

Frühe Neuzeit:

Muellberg.jpg
Schönau um 1700

Das Wort Mühlviertel kommt nicht wie von den meisten angenommen von den Flüssen große und kleine Mühl , sondern ist die Bezeichnung von Pizzaro für dieses Land. Pizarro war der erste Außenstehende, der das Mühlviertel durchquerte, mit dem Gedanken einen neuen Kontinent zu entdecken. Mit ihm kam auch die Schrift zu den Eingeborenen, die ihm ihre Kulturformen und Lebensgewohnheiten zeigten. Wie zum Beispiel das weitverbreitete Mühlviertlerisch und das Bierbrauen. Pizzaro nannte das undurchdringliche Land Müllviertel , da ihm der Müll der Einheimischen schon so auf den Sack ging, dass er eine geniale Idee verwirklichte. Er versuchte den Einheimischen beizubringen den Müll zu verringern, zu sammeln und zu recyclen. Dies war die Grundsteinlegung für Schönau. Schnell gruppierten sich die Einheimischen um die Stadt Schönau, die zum Technologieführer in der Müllverwertung aufstieg. Pizzaro reiste währenddessen noch weiter und verschwand im heutigen Tschechien, in der Nähe des heutigen Geheimlabors und Strahlungsversuchsanstalt Temelin.

2.Weltkrieg:

Um 1940 wollte Paris Hitler aus dem schönen Mühlviertel eine Wellness-Oase für Arier machen und weitere Hitler Hotels errichten. Durch Bauverzögerungen und den Sieg von Chuck Norris gegen die Nazis wurden diese Pläne nie in die Realität umgesetzt.

Kalter Krieg

Nachdem der 2.Weltkrieg vorbei war besetzte die Sowjetunion das Mühlviertel, versuchte aber auf Wunsch Stalins es so schnell wie möglich wieder loszuwerden, da Stalin wusste was für eine Art Mensch im Mühlviertel lebt. (Man muss aber bedenken das Stalin nicht zögerte die DDR zu seinem Reich hinzuzunehmen, obwohl dort schon eine komische Art von Mensch lebt)

21.Jahrhundert:

In der Zeit von 2001 bis 2006 wurden Bräuche wie das Komasaufen perfektioniert und der Mühlviertler stieg auf zum Homo Sapiens Firmus Cervisia (dt. alkoholresistenter Mensch).

Kultur

Schon im späten Mittelalter entwickelten sich im Mühlviertel die verschiedensten Kulturellen Auswüchse. Als der damalige Fürst, auch König genannt, seinen Stallburschen Mac G. analgerittert hatte, war eine neue Kulturform geboren. Schon bald wollten seine Untertanen ihn nachahmen und nahmen alle von hinten. Später bemerkte man auch, dass man so nicht nur Männer, sondern auch Frauen beglücken konnte. Allerdings dachte man, das diese Eier legen und viele Küken zur Welt bringen (aus diesem Irrtum heraus bezeichnet man den Geschlechtsverkehr auch als "vieken" (viele Küken) von dem sich heutzutage das Wort „ficken“ ableitet). Als man dann bemerkte, dass die Frau Kinder gebar, griff man zum Alkohol. Dies sind bis dato die einzigen wichtigen Kulturbräuche im Mühlviertel. Saufen und Ficken.

Kunst

CropCircleW.jpg
Kornkreis in der Nähe Schönaus

Die Kunst des Mühlviertels spielt seit der Antike eine wichtige Rolle. Es ist üblich sich in große Felder (teilweise mit hinein gemähten Zeichen, auch Kornkreise genannt) zu setzen, welche aus der Vogelperspektive ein schönes Muster ergeben sollen. Allerdings bewerfen die Vögel die Felder nur mit Kot und stehlen die Früchte. Die Mühlviertler haben die Felder noch nie von oben begutachtet, da es der derzeitige Stand der Technik noch nicht erlauben, den Luftraum zu erforschen.

Fälschlicherweise werden Serien wie Alf und Mac Gyver zu den amerikanischen Produktionen gezählt. Tatsache ist aber, das die gesamte Produktion im Mühlviertel erfolgte. Inspieriert wurden die Serien vom absolutistischen Herrscher David "The Hoff" Hasselhoff , er war als Regisseur, Produzent und als Stunt Double für Brian tätig.

Berühmte Persönlichkeiten:

  1. Mac Gyver Schlong One (Pornodarsteller, promovierter Chemiker und Physiker und Freund von Chuck Norris)
  2. Alf (Schauspieler bekannt aus der Serie Alf und A-Team)

Jeder dieser Helden wurde in einem Bierfass für die Ewigkeit konserviert um ihn auch für die späteren Genarationen aufzubewahren und den Geschmack des Bieres zu verbessern. Die Brauerein konnten mit diesem auch für nicht Mühlviertler genießbarem Bier den Bierexport auf über 1.2 Milliarden Barrel pro Tag ankurbeln. Die größten Abnehmer sind Polen und Russland wo es zum Staatsgetränk ernannt wurde und wegen seinem geringen Alkoholgehalt von 9.6 Vol% als nichtalkoholisches Getränk gilt.

Politik

  • Die Politik des Mühlviertels ist geprägt durch Ausländerfeindlichkeit und überdurchschnittlichem nationalistischem Bewusstsein.
  • Der größte Feind ist neben jedem, der kein Mühlviertler ist, die US and A.
  • Falls jemand in den US and A nicht den Feind sieht, sieht er ihn in Nordkorea
  • Am 20.04.2002 starben etwa 25.363 amerikanische Soldaten bei einer Auseinandersetzung der beiden Großmächte, 1 mühlviertler Soldat verlor seinen Helm. Dieser traurige Tag wurde von Diktator zum Nationalfeiertag ernannt.
  • David "The Hoff" Hasselhoff wird immer wieder wegen seiner radikalen Atompolitik von der NATO kritisiert.
  • Alf hat das Fehrnsehen und das Radio abgeschafft, damit die Beeinflussung ander Nationen gestoppt und die Zeit zum Ficken und Saufen erhöht. Er wird dafür als Nationalheld gefeiert und hat eine eigene 200m Hohe Statue bekommen die an der Tschechischen Grenze steht und Richtung Schönau zeigt.
  • Bildungs- und Sexminister Mac Gyver Schlong One eröffnete im Jahr 1998 die Pornoakademie Schönau, viele bekannte Darsteller wie Long Dong Silver, Lord Rammelot oder King Size promovierten hier. Das Mühlviertel stieg damit zum 3. größten Pornoexporteur nach Schweden und Dänemark auf.
  • Ein Putschversuch von Paris Hitler konnte durch Chuck Norris verhindert werden.

Wirtschaft

Bierkeller eines durchschnittlichen Mühlviertlers

Export:
Durch die überdurchschnittlichen Rohstoffvorkommen und einen gewaltigen Technologievorsprung gegenüber anderen Nationen gilt es als eines der rohstoffreichsten Länder der Welt.
Hauptexportgut ist Bier mit 1.2 Milliarden Barrel pro Tag, das Mühlviertel ist damit der zweit größte Exporteur von Bier nach Bayern. Folgende Biersorten werden exportiert:

  1. Normal Bier
  2. Super Bier
  3. Super Plus Bier
  4. Roh Bier

Als eines der drei OBEC Länder (engl. Organization of the Beer Exporting Countries, dt. Organisation bierexportierender Länder) gerät es immer wieder in die Kritik, die Bierpreise aufgrund politischer Auseinandersetzungen künstlich in die Höhe zu treiben.
Ein Barrel Roh Bier kostet in der Förderung etwa 0.2$, der Preis für 1 Barrel Roh Bier an der NYBE (New York Beer Exchange) belief sich am 19.04.2007 auf 163.23601$ bei einem Wechselkurs von 1.3321$ pro €. Es wird geschätzt, dass das Mühlviertel etwa 39% der weltweiten Rohbiervorkommen besitzt und diese noch für 55 Jahre reichen werden. Mühlviertler Wissenschaftler synthetisieren Rohbier im kleinen Maßstab, das so gewonnene Rohbier kommt jedoch nicht an den herzhaft malzigen Geschmack des natürlichen Rohbieres heran.


Rohbier-obec.gif
Entwicklung des Rohbierpreises

Wichtige Wirtschaftsfaktoren:
Mac Gyver Schlong One kam nach einem Bierfest mit seiner Flasche Bier zu seinem Auto. Beim Versuch das Auto zu starten (10 Versuche) bemerkte er, das der Treibstoff depleted war. In seinem Rausch stieg er aus und nahm die Flasche in die Hand, die er vorher am Dach des Autos abgestellt hatte und füllte unbewusst den Tank mit Bier. Er füllte die Gesamte noch vorhandene Biermenge ins Auto. Danach stieg er wieder ein, das Auto ließ sich starten, und er fuhr los. Die Menge des Biers reichte um von der Tschechischen Grenze nach Schönau zu kommen. Er bemerkte jedoch erst am nächsten Tag seine glorreiche Erfindung. Eine Studie der Mühlviertler Wirtschaftlichkeitsvereinigung hat festgesttellt, das man sich bis zu 80% der Kosten gegenüber herkömmlichen Treibstoff einspart, dazu kommt, dass das Kneipennetz viel enger ist als das Tankstellennetz. Man kann somit in fast jedem Ort tanken und zwischen verschiedenen starken Bieren wählen. Mit dieser Erfindung wurde Mac Gyver Schlong One der größte Erfinder und verdrängte mit dem Kauf von Bier in Gaststätten die Ölkonzerne und ihr Tankstellennetz. Das war die Grundsteinlegung für die OBEC deren Vorstand Mac Gyver ist. Er wird noch heute als Nationalheld gefeiert.

Rüstungsindustrie:
Ein wichtiger Teil der Mühlviertler Wirtschaft ist die Viehzucht. Da es sehr viele Bauern gibt, besonders Richtung Tschechoslowakischer Grenze, hat man insbesondere die Kälber, die aus St. Marien vertrieben wurden, hier adaptiert. Allerdings werden diese Kälber nicht gezüchtet um fett und abschließend geschlachtet zu werden, sondern sie werden hochgezüchtet, das sie dermaßen große Hoden entwickeln, das man die freigesetzten Spermoiden als biologische Waffe im Krieg einsetzten kann.

Itaipu.jpg
Das Rodl-Kraftwerk Itaipú

Energieerzeugung
Die durch die großen Wasservorräte entstanden Kraftwerke an der Rodl (Itaipú) und am Jangtskiang (3 Schluchten Staudamm), zählt das Mühlviertel als Staat mit der größten Energieerzeugung weltweit. Diese beträgt in Zahlen 540 Mrd. TWh,
oder auch 540 000 000 000 000 000 000 kWh und für die Nanophysiker oder Elektoniker
1944 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 fWs oder
12 150 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 eVs bzw.
198 180 000 000 000 000 000 000 kpm (Kilopondmeter) oder für Mühlviertler 10 Tausend Milliarden Milliarden volle Bierkisten 1m hoch heben. Damit könnte man das 1.236 millionenfache von Deutschland mit Energie versorgen, was aber nicht gemacht wird, da man es hierzulande lieber warm hat und die ganze Energie verpufft, wodurch das Mühlviertel mit 99,8% den größten Beitrag zur globalen Erderwärmung beiträgt. Es befinden sich oberhalb des Itaipú's, genauer gesagt in Rottenegg 3 weitere Kraftwerke, welche sich allerdings in Privatbesitz von David "The Hoff" Hasselhoff befinden und zur Stromversorgung seiner Minibar dienen.

Defizit:
Durch die großen Bierexpote, den biologischen Waffen und der tatsache der größte Energiehersteller zu sein, müsste das Mühlviertel eigentlich der reichste Staat der Welt sein. Ist es aber nicht. Die Mühlviertler sind nämlich Spielsüchtig und befinden sich, falls sie nicht gerade schlafen, unter einem angeschlagenen Bierfass liegen oder mit Frauen im Bett sind, im Casino. Dort verspielen alle ihr Geld, vorallem auch die Leute, die in der Politik tätig sind, bzw. tätig sein sollten. Somit besitzen die in Rohrbach und Schönau ansäßigen Casions 99,998% der Reichtümer des Mühlviertels welche somit dem Papst gehören.

Militär

Chuck Norris2.jpg
Chuck Norris vertreibt die US Armee mit seinem Kampfschrei "Pim Pim" und der Androhung die US und A mit einem Roundhousekick zu zerstören.

Schlagkraft: Das Mühlviertler Bundesheer ist mit der Muskelkraft von Chuck Norris und dem Gehirn von Mac Gyver die wohl stärkste Streitkraft der Welt und das, obwohl es nur aus diesen beiden Akteuren besteht.
Nicht zu vernachlässigen sind jedoch auch die biologischen und chemischen Waffen aus dem eigenem Haus, welche an den Labormäusen Pinky und Brain getestet werden (die DNA von Pinky und Brain wurde bereits synthetisiert und die Mäuse vielfach geklont). Diese werden jedoch nur von den Leasingfirmen, dem A-Team und dem Maschinenring, welche je nach Bedarf ins Land einreisen, eingesetzt.


Militärische Erfolge:

  • Das Mühlviertler Bundesheer war maßgeblich an der Erforschung des Weltraums beteiligt. Mac Gyver flog mit einer umgebauten Waschmaschine im Vorwaschgang zum Mond, noch 2 Tage vor der amerikanischen Invasion Landung, am 18. Juli 1969.
  • Vertreibung Napoleons
  • Ermordung Hitler's (Siehe Chuck Norris Fakte 16)
  • Sieg über die US and A am 20.04.2002 (Nationalfeiertag)
  • 24,43m² Landgewinn nach dem 30-Jährigen Krieg

Mitiärische Verluste:

  • 4 Hühner, 2 Kälber und 1 Stier während des 2ten Weltkrieges
  • 1 Helm am 20.04.2002

Sprache

Das heutige Mühlviertlerisch ging aus der Sprache Pizzaros hervor und enthält Fragmente des Ur-Mühlviertlerisch. Es wird zu den deutschen-Dialekten gezählt und gilt als eine der am schwersten erlernbaren Sprachen der Welt.
Die Kommunikation mit Mühlviertlern fällt vor allem Deutschen Staatsbürgern schwer, da sich bei ihnen ein wichtiger Teil ihres Gehirns zur Erkennung der Ur-Sprachen zurückgebildet hat und sie somit das Mühlviertlerisch weder verstehen noch lernen können. Gebräuchliche Ausdrücke und Wörter:

  • nix geht, obfetzn (dt. geh weg)
  • liinza - Speckfechta (dt. Bezeichnung für einen Ausländer oder in der Nähe des Danuvium Lebenden)
  • pudaan (dt. Coitus)
  • des mocht mi scharf, jetzt wü i pudaan; wer geht? (dt. Das erregt mich, jetzt will ich Liebe machen; wer kommt mit?)
  • i muas gagn (dt. ein Geschäft erledigen)
  • des volle Programm - ficken, saugen, carviar (dt. 1.Geschlechtsverkehr, 2.oral Verkehr, 3.Sperma als Nahrungsergänzungsmittel in den Körper aufnehmen)
  • haaaaaaaaaa? (dt. wie bitte?)
  • wos? (dt. wie bitte?)
  • oida, hawara, i pock di ned (dt. ich versteh dich nicht)
  • tu es (dt. mach es)
  • wos iisn? (dt. was ist los?)
  • aa, bb, cc, dd, ee (=zur Zeit-Überbrückung)
  • wos schnölles (dt. Speed)
  • Wotawa (dt. Vodka)
  • Pfiati God (dt. Tschüss)
  • Habidere / Dere / Döre (dt. Hallo)
  • He Oida, was wüst den? (dt. Sie da, was wollen Sie von mir?)
  • Du bist schiach! (dt. Du bist hässlich)
  • bist eh scho komplett deppat woan? (dt. bist du komplett verrückt?)
  • pass auf wost sagst, oda i brich da dei scheiß astl (latinisch: Memento mori; dt. Bedenke, dass du stirbst)
  • i fick dei oide (dt. Ich habe Geschlechtsverkehr mit deiner Frau)
  • wer bistn du wixxxer herst, kannst ned am selben gang wie i geh, schau dast weiterkumst gschissener (dt. Wer sind Sie? Sie können doch nicht am selben Gang wie ich gehen! Bitte gehen Sie weiter.)
  • a flutschi (dt. Gleitgel)
  • Bauanbua (dt. Bauernjunge)
  • I reiß da ane dass'd glaubst der 2. Wödkriag woa a Feiawehrübung (dt. jetzt werde ich aber schon auch mal ein bisschen böse)

Siehe auch