Adolf Hitlers kleiner Bruder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Georg Hitler, Adolf Hitlers kleiner Bruder, war klein und ein Bruder von Adolf Hitler. Er war auch bekannt unter den Synonymen "lil' Spargelstecher" und "H-G-H".

Der junge Adolf Hitler auf seinem Sessel. Der andere Sohn der Eltern von Adolf Hitler sollte eigentlich auf dem anderen Sessel sitzen, hatte aber Angst vor dem Blitz.

Details[Bearbeiten]

Nicht nur das, er war auch der Sohn von Adolfs Eltern und der Enkel der Eltern von Adolfs Eltern und somit blutwurstverwandt. Er war der Cousin der Tochter der Schwestern seiner Eltern. Auch war er der Vetter der eben genannten Person. Auch hatten seine Großeltern, die ihn und Adolf "Enkel" nannten, Eltern und diese nannten Adolf und seinen Bruder Urenkel.

Karriere[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Kinesiologie in Yale hat sich Hans-Georg Hitler intensiv mit Film und Fernsehen beschäftigt. Er zog nach Hollywood (Alabama) um dort am Chinese-Theatre sein Fachwissen über Kinesiologie mit der Schauspielkunst zu verbinden. Anfangs feierte er wie sein großer Bruder Adolf Hitler sogar einige wenige mäßige Erfolge. Wegen ausbleibender Beachtung in der Öffentlichkeit zog er sich nach wenigen Jahren schließlich wieder aus dem Filmgeschäft zurück um eine "kreative Schaffenspause" zu begehen. Diese Pause war jedoch nur von kurzer Dauer, bis er schließlich an der Seite vom "Kommunisten-Sepp", Josef Stalin, im Hardcore-Pornostreifen "Geschändete Jungfrauen im Todeszug nach Moskau" ein aufsehenerregendes Comeback feierte. Der Film wurde zum Verpflichtenden Unterrichtsmaterial an deutschen Napola-Schulen, nicht zu letzt mit Hilfe seines großen Bruders Adolf, was ihm noch größere Berühmtheit verschaffte. Auf "Geschändete Jungfrauen im Todeszug nach Moskau" folgte "Geschändete Jungfrauen im Todeszug nach Moskau Vol.2" und schließlich "Geschändete Jungfrauen im Todeszug an die Ostfront '44" , der inklusive Soundtrack als Special-Extended Version Goldstatus bei "Beate Buhse Usbekistan" erreichte.
Danach zog er sich aus dem Porno-Business, welches ihm den zweifelhaften Beinamen "lil' Spargelstecher" einbrachte zurück und gründete das Hip-Hop Label "Kloana Brauner Oberburner" und taucht von nun an unter dem Synonym "H-G-H" auf.

Biografie[Bearbeiten]

Über Adolf Hitlers kleinen Bruder ist kaum was bekannt. Man weiß heute, dass der höchstens knapp einen Meter maß und zum Frühstück bereits Himbeereis aß. Wenn er sich allein glaubte, bohrte er des Öfteren auch mal gerne ausgiebig in der Nase und schmierte seine Popel dann unter den Stuhl. Das weiß man von einer anonymen Postkarte, die man bei der Schwester der Tante des Bruders seines Pizzabäckers um die Ecke fand und die man ihm zuordnet. Man weiß heute auch, dass er einen ziemlich ekelhaften Schriftverkehr mit der Schwester der Tante des Bruders seines Pizzabäckers um die Ecke unterhielt mit der er allem Anschein nach ein homosexuelles Verhältnis führte. Das weiß man von einer anonymen Postkarte, die man bei der Schwester der Tante des Bruders seines Pizzabäckers um die Ecke fand und die man ihm zuordnet. Es wird gemunkelt, dass Georg W. Bush der Enkel von Hitlers kleinem Bruder ist. Was davon zu halten ist, ist noch nicht endgültig erforscht.

Exotische Hobbys[Bearbeiten]

Lieblingsfarbe[Bearbeiten]

  • Chromoxidhydratgrün