1 x 1 Goldauszeichnung von Lachenistnichtgesund

George W. Bush

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Georg W. Bush)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegweiser.jpg Dieser Artikel behandelt den 43. Präsidenten der USA George W. Bush. Für andere Personen siehe Bush (Begriffsklärung).
Georg W. Bush: Beschützer der Freiheit, der Korruption und der Lobbyarbeit.

George W. Bush ist ein amerikanischer Superheld und mehrmaliger Retter der (westlichen) Welt. Bush der sein Leben dem Kampf gegen das Böse und Unamerikanische gewidmet hat, ist der Sohn des Multimilliardärs George H. W. Bush. Mit den gewaltigen Schmiergeldreserven des Bushclans finanziert er seinen Kampf für Kapitalismus und Gerechtigkeit.


Geschichte

Die Anfänge

George wuchs in der wohlbehüteten Idylle von Bush Manor auf, dem feudalen Familiensitz der Bushs in Houston, Texas. Sein Vater George H. W. Bush, ebenfalls ein Superheld, unterwies ihn in der Kunst des Heldentums, also immer auf der Seite der Reicheren zu kämpfen. Auch die Liebe und Treu zu seinem Vaterland wurde ihm hier gelehrt.

Schon als Kind zeigt sich seine Bestimmung..

In seiner Jugend entfremdete sich George zunehmend von seiner Familie. Nach den Beitritt zur elitären Gruppe der Yaler Trinkerfreunde und der Studentenverbindung "Ex und Hopp", machte Bush 1968 seinen Bachlor für Angewandtes Feiern und Trinkgelage. Sein Vater, empört darüber dass George seine Kräfte unnötig vergeudete, strich ihm sämtliche finanziellen Mittel, sodass Bush sich erstmals im Leben eine Arbeit suchen musste.

Nun absolvierte er eine beeidruckende Karriere als eine Art amerikanischer Benjamin Blümchen. Er arbeite als Aushilfssoldat, Ölbaron, Betrunkener Rennfahrer, Radikaler Christ, Cowboy, Baseballtrainer und Lobbyist. Sein letzter Job half ihm, seine Beziehung zu seinem Vater wieder aufzubauen.

Der Beginn einer Bestimmung

Der psychopathische Demokrat, Praktikantinnen-Beglücker und Superschurke Bumse Bill

Kurz darauf, im Jahr 1990 kam es zu einem einschneidenden Ereignis, dass Georges gesamtes Leben veränderte. Seinen Vater, H.W Bush, der gerade den Bösen Gauner Panamanu gefangen und in den Alcatraz eingekerkert hatte, erreichte einen Hilferuf aus dem fernen Kuwait. Die hilflosen Ölscheichs des Landes wurden von dem Superschurken Senfgas Saddam bedroht. Dieser hatte das Land mithilfe seiner Kamel-Transformers erobert und wollte nun den gesamten Nahen Osten unter seine Kontrolle bringen. H.W Bush flog gemeinsam mit Georges Mutter Babara nach Kuwait. Dort stellte sich die Invasion allerdings als Falle des bösen Senfgas Saddam heraus. Zwar gelang es den Helden, mit ihrer Flächen-Bombardierungs Superkraft Saddam zu besiegen und aus Kuwait zu vertreiben. Als dieser jedoch nach dem Kampf am Boden lag und die beiden sich ihm Sieg sonnten, erschien der Anti-Held Bumse Bill und tötet sie mit einer seiner liberalen Schlammbomben.

George schwor nach dem Tod seiner Eltern allem Bösen und unamerikanischen Rache. Er begab sich in die Sümpfe von Washington, wo der Weise Meister Dick Cheney in zum Superhelden ausbildete. Ohne den Bösen Bumse Bill, der nach einem zu intimen "Gefecht" mit einer Praktikantin flüchten musste erblühen die USA unter dem Wachsamen Auge von "Super Georg".

Bin Bombing und die Liga des Bösen

"Manche Dinge blieben an diesem Tag auf der Strecke" Georg Bush

Im Jahre 2001 absolvierte Bush seinen bislang größten Kampf. Am 11. September gelangt es dem Superschurken Osama bin Bombing, einen winzigen Riss in der Wachsamkeit des Helden zu nutzen. Zu diesem Zeitpunkt war Bush in Florida mit den komplexen Rätseln des mystischen Buchs "Das kleine Zicklein" beschäftigt. Bin Bombing nutzt seine Chance und löst durch von seinen Schergen entführten Flugzeugen kontrollierte Sprengungen im New Yorker World Trade Center aus. Super Georg ließ trotz schlechtem Gewissen sein Zicklein im Stich, kam jedoch zu spät.

Mit dem World Trade Center wurde auch das Bush-Signal zerstört. Dieses war in der Lage, den Helden zu jedem Ort der Welt zu rufen, an dem Freiheit und Kapitalismus bedroht wurden. Daraufhin trafen sich die mächtigsten Gegner Bushs, Osama Bin Bombing, der Iraner Dr. Monkeymonk, Senfgas Saddam und Cognac Kim und gründeten die Liga des Bösen. Voller Wut über die Zerstörung des Bush-Signals flog Bush nach Tora-Bora, der Geheimen Festung Osama Bin Bombings in Afghanistan. Vor seinem Flug versammelte er Helden aller Länder um sich. So begleiteten ihn Gazprom Gerhard, Silvio Bunga Bunga und sein Gehilfe Tony Boy. Bei ihrer Ankunft gelang es ihnen, Bin Bombing völlig zu überrumpeln und seine Schergen zu besiegen. Dem Superschurken gelang es jedoch noch rechtzeitig per Raketen-Esel ins sichere Pakistan zu fliehen.

Senfgas Saddam und der unsichtbare Schrecken

Senfgas Saddam, Kriminelles Genie und Meister im Bomben verstecken.

Super Georg widmete sich nun einem Hilferuf der UN-Kontrolleure aus dem Irak. Viele von ihnen waren schwer verletzt worden, als sie über Unsichtbare Massenvernichtungswaffen stolperten, die der böse Senfgas Saddam im Land versteckt hatte. Nach seinem "Erfolg" in Afghanistan wollte Super Georg nun auch Senfgas Saddam das Handwerk legen. Beim Versuch, eine neue Liga der Superhelden zu formieren, scheitert er allerdings kläglich. Da Gazprom Gerhard mit dem Zusammenlügen von Wahlversprechen beschäftigt war und Silvio Bungabunga die Nationalen Brust-Reserven in Neapel begutachtet, musste Bush mit Helden wie Mongolia Man und Kid Fitschi Vorlieb nehmen. Anders als seine Eltern 1990, konnte Georg das Land binnen kurzer Zeit von Senfgas Saddam befreien. Dieser zog sich in sein Erdloch der Einsamkeit zurück. In diesem hockt er bis Heute.

Der Held hat ausgedient

In den folgenden Jahren versuchte Bush, in seiner Heimat, den USA, für Recht und Ordnung zu sorgen. Er grillte ein paar Liberale mit seiner Elektrischen-Stuhl-Power und sorgte für Reichtum unter den Reichen mit seiner Gestohlenes-Öl-Superkraft. Den großen Erfolg, den er damit erzielte, brachte allerdings seine schlimmsten Feinde auf den Plan. Der Erzschurke Bumse Bill und seine Anhänger die Demokraten, planten Super Georg zu beseitigen um das Land in ein Kommunistisches Utopia zu verwandeln. Gräueltaten wie Krankenversicherungen und Menschenrechte für Hippies sollten folgen. Sie planten einen neuen Superhelden zu schaffen, der allerdings ihren eigen schurkischen Zielen dienen sollte. Hierfür wurden zwei Probanten, Bumse Bills Frau Hillary und einem Senator aus Illinois, die radioaktive Droge Democrax verabreicht. Diese würde sie in übernatürliche Geschöpfe verwandeln, die in der Lage wären die USA zu beherrschen. Vorher müsste man sich allerdings noch Georg Bushs entledigen.

Während die Probanden mit dem Mittel behandelt wurden, verübte das Weltnetzwerk der Demokraten, unzählige Anschläge. Sie ließen die Feministin Katrina New Orleans verwüsten, initiierten Aufstände im Irak und überschwemmten das Land mit ungewaschenen Mexikanern. Für all diese Katastrophen wurde Bush verantwortlich gemacht, der sie hätte verhindern müssen. Die liberale Schlammpresse, Medienorgan der Demokraten, ließ außerdem nichts unversucht, Georges Heldenimage zu beschädigen. Geschwächt und angeschlagen zog sich der Held in seine Villa nach Dallas zurück. Dort hatten die Demokraten allerdings eine teuflische Falle vorbereitet, in gestalt einer Waffe, genannt "Ende der Amtszeit". Diese Strahlenkanone war in der Lage, Bush in die Parallelwelt "Ruhestand" zu befördern. Als Bush in seiner Residenz ankam, wurde er von liberalen Schergen überfallen. Mittels eines gezielten Schusses beförderten sie Bush samt Villa und seiner Freundin Laura Lane in die Parallelwelt. Damit war der Weg für die Herrschafft des Bösen frei. Jedoch konnte Bush in letzter Sekunde seine Penetranz-Superkraft aktivieren. Diese erlaubte es ihm, sterbenslangweilige Memoiren in unsere Außenwelt zu schicken und so einseitig mit dieser zu kommunizieren.

Die schwarze Zeit

Obama Going to Pot.jpg

Nach Bushs Verbannung schlüpften die demokratischen Probanden aus ihren Tanks, und begannen sofort aufeinander loszugehen. Der Senator aus Illinois, der sich seit seiner Verwandlung Black Barack nannte, konnte den Kampf für sich entscheiden. Obwohl Bumse Bill zugunsten seiner Frau in den Kampf eingegriffen hatte, war er Baracks Superkraft-Minderheitenbonus nicht gewachsen gewesen. Gestärkt und als alleiniger Herrscher der Demokraten begann Barack nun, die letzten Kräfte der Guten zu vernichten. Er vernichte General McCain und die Heldin Alaska Mom, in dem er sie aus einem Netz aus Liberalenlügen fing, einem Stoff, auf den beide allergisch reagierten. Nachdem sie aus dem Weg waren, kürte er sich im Washington D.C zum Herrscher Amerikas. Seine Regentschaft begann mit dem erwarteten kommunistischen Terror. Er ließ Tugenden der Freiheit wie Korruption und Folter verbieten und unterstützte Hungerleider und Arbeitsverweigerer durch Steuererleichterungen und Krankenversicherungen. Die Europäer, verweichlichte und feige Menschen, verliehen ihm hierfür einen gewaltigen Orden aus Gold. Dadurch verschuldeten sie sich allerdings so hoch, dass es eine Weltwirtschftskrise auslöste.

Mit der Zeit offenbarte Black Barrack allerdings, dass doch etwas Gutes in ihm steckte. Durch die Einahme des Democrax, wurde seine Persönlichkeit gespalten. Mal ist er ein der typische Weichspüldemokrat, mal tritt aber auch das Gute in ihm zutage. Patriotische Taten wie Drohnenkriege, NSA Spionage oder der Bruch seiner Versprechungen, machen ihn zu einer Art Antihelden. So gelang es ihm den Schurken Bin Bombing in Pakistan zu stellen, als dieser gerade seine Esel auftankte. Im folgenden Kampf besiegte Barack den satanischen Saudi und wollte ihn nach dessen Niederlage in die Guantanamo Heilanstalt für bärtige Menschen verfrachten. Auf dem Flug begann Bin Bombing jedoch zu halluzinieren. Er behauptete er sei CIA Agent und der 11. September von den USA wäre inszeniert. Für diese abstrusen Lügen, musste Barack ihn zu Asche verbrennen und im Meer versenken.

Personen

Georg W. Bush

Superkräfte

Bush verfügt über eine Vielzahl übermenschlicher Kräfte. Diese werden unter den Mitgliedern den Bushclans seit Jahrhunderten weitervererbt. Zu diesen gehören:

  • die Fähigkeit zu Fliegen und so blitzschnell in jedem Land der Erde aufzutauchen
  • die Fähigkeit, Bomben jeder Art und Sprengkraft aus dem Nichts zu beschwören
  • Menschen mittels Stromschlägen zu grillen
  • 100 %-tigen Alkohol zu trinken
  • Super-Intelligenz (nach amerikanischen Maßstäben). Bush kann Bilderbücher für Vorschüler lesen und die gewonnenen Informationen nach einigen Wochen verarbeiten
  • Imperialismus-Power, die es ihm ermöglicht, Rohstoffe sowie Geld aus anderen Ländern in die USA zu transferieren
  • die Fähigkeit in stundenlangen Reden nichts Bedeutungsvolles zu sagen

Helden und Helfer

  • Georg W. Bush: Superheld, Bewahrer von Recht und Reichtum
  • Tony Boy: Bushs Gehilfe, ein Engländer den Georg als Ziehsohn annahm.
  • Gazprom Gerhard: Deutscher Superheld und Meister der Lobby Arbeit. Seine stärkste Kraft ist die Piepline Power. Mit dieser kann er auch noch im Ruhestand Geld verdienen.
  • Silvio Bunga Bunga: Italienischer Superheld und wohltätiger Milliadär, der jährlich Million an bedürftige Bordelle von Mailand bis Neapel spendet. Ist dank seiner Schutzgeld Superkraft in der Lage Mafiosi zu kontrollieren und für sich kämpfen zu lassen.
  • General McCain: Führt als Oberster General der USA, die Truppen in ihrem heldenhaften Kampf gegen das Unamerikanische. Obwohl ein glühender Patriot, verfügte McCain nie über Superkräfte, da er sich gegen Heldentugenden wie Folter sperrte.
  • Alaska Mom: Superheldin, die in der weiten Einöde Alaskas lebt. Obwohl sie über gewaltige patriotische Superkräfte verfügt, z.b den Glauben Jesus seie Amerikaner gewesen, hindert sie eine Schwäche am Erlangen wahrer Macht. Zwar kann sie mittels ihres Superblicks von Alaska aus das 85 km entfernte Russland sehen, doch eine Landkarte kann sie nicht entziffern. So hält sie den Irak für den Iran, den Iran für Nordkorea und Nordkorea für den Vatikan. Diese Beinträchtigung verhindert das Palin sich außerhalb der USA aufhalten konnte, weshalb sie auch nie als eine echte Superheldinn galt.
  • Meister Cheney: Lehrer Bushs, der ihn zum Superhelden ausbildete. Er ist ausserdem Präsident der Hilfsorganisationen Halliburton und Blackwater.

Schurken

Bushs Feinde wechselten im Laufe der Zeit ständig. Da er sich ständig neue Feinde machte, die alten aber nie endgültig besiegte, verfügt er bis heute über die weltweit größte Sammlung an Gegnern. Bush verfügt ferner über die Fähigkeit, Freunde zu Feinden zu machen.

  • Bumse Bill: Erzliberaler Kommunnisten-Demokrat und Superschurke. Bumse Bill töte Georgs Eltern und herrschte vier Jahre über Amerika. Nach einem "Unfall" mit einer Paraktikanntin floh er in den Untergrund, um Pläne zu schmieden und eines Tages wieder an die Macht zu gelangen.
  • Osama bin Bombing †?: Saudischer Milionär, der seit einer Fahrt mit einem öffentlichen Bus an Ochlophobie, der Angst vor Menschenmengen leidet. Da diese bei ihm zwanghaft auftritt, versucht er jede größere Ansammlung von Menschen zu zersprengen. Unterstützt wird er hierbei von bärtigen Zwergen, die so ihre Rohstoffreichen Sieben Berge vor den Menschen schützen wollen.
  • Dr. Monkeymonk: Iranischer Wissenschaftler, der bei einem Strahlenunfall in einem AKW in einen Affen verwandelt wurde.
  • Senfgas Saddam †: Superschurke und ehemaliger Herrscher des Iraks. Neben seiner Giftgas-Superpower verwendet er unsichtbare Massenvernichtugswaffen im Kampf. Seine Gegner stolpern über diese und verletzen sich so. Als Herrscher des bösen Wüstenlandes Irak ist er Super-Georges Erzfeind.
Nordkoreaflag.png
  • Cognac Kim †: Ein zwergenhafter Asiate, der sich hinter seiner hochtechnisierten Dampf-Armee und flugunfähigen Atomraketen versteckt. Diese bewahrten ihn jedoch nicht vor einem Schlaganfall, weshalb sein Sohn Fat Kim nun über Nordkorea herrscht. Zu Lebzeiten liebte Kim teuren importierten Cognac und große Armeen mit antiker Ausrüstung. Sein Sohn führt diese Tradition fort.
  • Black Barack: Ein Anti-Held und momentaner Herrscher der USA. Ehemals Senator von Illinois, wurde er von Bumse Bill mit der Droge Democrax behandelt, die ihm Superkräfte verlieh. Der mutierte Barrack vermengt demokratische Heilsversprechen mit republikanischer Härte, weshalb er nicht reiner Schurke Angesehan werden kann. Auch erfüllt er sämtliche Merkmale eines Antihelden, die da wären:
    • Isolierung und Einsamkeit
    • Passivität (im Gegensatz zum aktiven Eingreifen/Handeln)
    • Melancholie/Resignation
    • stetiges Scheitern und Verlieren

Bushs Heldenzitate

Du willst mehr? Hauptartikel: Bush-Sprache
  • "You're either with us, or against us"
  • "Wir halten uns alle Optionen offen."
  • "Dr. Monkeymonk mag ein Trottel sein, aber er hat seine Rechnung nicht mit mir gemacht"
  • "Nach dem Berg folgt immer ein Tal. Nach dem Krieg immer ein Aufräumen"
  • "Okay, das hab' ich nicht ganz verstanden. Und wo ist jetzt mein Öl?"
  • "Ich mag Blondinen mit Männerstimmen"
  • Zum brasilianischen Präsidenten: "Do you also have Blacks here?"
  • Iran, Irak. Woher hätt ich das wissen sollen?

Trivia

  • Seit kurzem ist bekannt, dass George W. Bush an einem Gehirnkrampf leidet.
Hollywood im Weißen Haus
Wo liegt denn Watergate?