Thomas G. Hornauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier wurde er geboren. Das Dixiklo lebt heute noch!

Thomas Gay Hornauer (* 3. Juli 1960 in Kotzen, ist Sohn des verstorbenen Darth Sidious, selbsternannter Guru und zweitbester Freund vom Mann im Mond. Zur Zeit arbeitet er als Sith Lord namens "Darth Hornauer". Sein Erzfeind ist Luke Skywalker. Im Alter von 4 Jahren entdeckte Horni zum ersten Mal sein Vorliebe für Dinge, die die Welt nicht braucht. Als er mal wieder unbeachtet in der Schule in einer Ecke stand und sich schämte, kam er auf die Idee, eine Sekte namens "Kanal Telemedial" zu gründen.

Werdegang

Hier wuchs Thomas auf...

Unstrittig ist, dass Hornauer seinen ersten Schock in der achten Klasse erlebte, als er und sein Vater von 7 Erstklässlern verprügelt wurden. Es konnte allerdings nicht geklärt werden, ob er verrückt wurde, weil er verprügelt worden war, oder ob er verprügelt wurde, weil er verrückt war, was letztenendes aber vollkommen egal ist. Einen weiteren schweren Schock erlitt er, als sich seine transsexuelle, übergewichtige "Frau" aus Thailand, der er nach eigenen Aussagen "Brot und Lohn" gebracht haben soll, von den K.O.-Tropfen erholte und mit dem Hund durchbrannte. Von der Welt, seiner Frau und dem blöden Köter verlassen betrank er sich, und als er am nächsten Morgen in seiner Kotze aufwachte dachte er:"Mit moi hässlich Sackgsischtle schoaff i des goanz na oban in die Fernsehbransche!" und bewarb sich für die Rolle des Hagrid (Harry Potter Filme) - leider aufgrund seines penetranten Körpergeruchs und einiger Übergriffe auf Schauspieler vergeblich.

Filmplakat zu seinem ersten Film "Die Offenbarung" hat 23 Euro eingespielt

Götterglaube des Horni

Seit Hornauers Definition der telemedialen Siebenlinge ist er auf der Suche nach sieben Frauen, welche jeweils als Mutter eines Siebenlings in Erscheinung treten soll. Andere Version: Göttinnen sind Frauen (max. 12), die sich bei Kanal Telemedial einwählen und alle ZEITGLEICH in die Sendung gestellt werden. Was sie sagen, muss Hornauer dann meistens noch wiederholen, weil die Göttinnen eine andere Göttin nicht hören können. Typische Aufgaben einer Göttin: (manchmal auch Jüngerin genannt) Gedichte vortragen, schweigen, lachen, unvermittelt auflegen.

Freunde des Guru

Eigentlich hat Horni keine Freunde, doch durch den Sektenmüll, den er praktiziert und dadurch Geld verdient, wollen natürlich auch andere gehirnverdrehte oder sogar gehirnamputierte Humanwesen Geld klauen verdienen. Problem ist nur, wenn Horni mal eine Friedenspfeife rauchen will, müssen die 33 Zuschauer, die diese Sendung sehen, davon abgelenkt werden. Darum tanzt immer ein japanischer Vodoo-Hinterweltler seinen japanischen "Hiroshimatanz". Außerdem tanzt eine immer voll mit Drogen zugedröhnte Neutrumfrau den "Regentanz"

Neben dem Regentanz zu intuitiver Musik veröffentlicht Hornauer auch seine eigene Keyboard- und Gitarrenmusik auf höchstem schwäbisch mit Liedern wie "Babba i bin so bled" oder "Trulla trulla leck mi am Arsch". Seine Musik kann man auch auf Hornauers last.fm-Seite http://www.lastfm.de/music/Thomas+Hornauer anhören und runterladen.


Hornauer, Frauen und Familienverhältnisse

Im Kanal Telemedial erklärte Hornauer einige Male sein Verhältnis zu Frauen.

Zitat: "Wenn isch Einbrächer gewesen wähhhhr, isch hätt nichts geklaut, ich hätt dich värgewaltigt, ey!"

Nachzuhören auf:[1]

Hornauer erscheint im Kanal Telemedial als sehr arrogant gegenüber Frauen... " Frauen die rauchen sind unrein (aber vielleicht trotzdem Geil)!" Allerdings hat sich Hornauer einige Frauen gekauft die er versucht am "Orange Table" zu verführen (live auf Sendung). Zu merken auch an dem "Vergewaltigungswitz". Ob es wirklich nur ein Witz war, ist bis heute umstritten... Des weiteren ist nicht viel über seine Familienverhältnisse bekannt außer das er 3 "Kinaaa" hat. Manche ehemalige Mitarbeiter des Sektensenders "Kanal Telemedial" behaupten sogar er sei mit seinem Geld verheiratet. Dies konnte aber nie eindeutig bestätigt werden.

Die Lehre des Horni

Hornauer scheint weiter entfernt als er ist - er betet Frauen an

Hornauer ist ein weiser Mann. Er lehrt zum Beispiel davon, dass man der Fahrer und nicht das Auto in seinem Leben ist und davon, dass man jeden Tag mindestens 30 Euro sinnlos vertelefonieren muss, um glücklich zu werden und vor allem Hornauer glücklich zu machen. Das wichtigste im Leben sei jedoch, dass man "Impulsausgleiche" machen soll. Bei den sogenannten Impulsausgleichen handelt es sich um Geldbeträge die umgehend an Thomas G. Hornauers Konto geschickt werden. Mit diesen "Impulsausgleichen" kann man z.B. seine verstorbene Mutter aus der telemedialen Hölle freikaufen. In Hornauers Augen ist sein Kanal und er telemedialisch miteinander verbunden und werden deshalb von den Mitgliedern der Sekte angebetet. Hornauer rät allen das man mindestens 5 Gebete an ihn schicken solle, via E-Mail oder SMS. Manchmal schreiben die Mitglieder jedoch auch während der Livesendung ein Gebet via SMS an Hornauer und so ertönt der klassische Nokia Tune. Der telemediale Hornauer kann in die Seele jedes Menschen schauen und kranke heilen. Einmal hieß es sogar er sei über das Wasser gelaufen, jedoch wurde festgestellt das der Fluss zugefroren war. Es gibt zwei heilige Sachdinge in der telemedialen Welt: eine pyramiden-ähnliche Skulptur und der Orange Table (früher auch RedTable,Buchenholztable und Plastiktable). Am Orange Table finden die aufschlussarmen Gespräche von Hornauer und seinen telemedialen Untergebenen statt, jedoch spricht meist nur Hornauer in einem nervig, langsamen Ton.

United Holy German Kingdom

Seit 2010 ist Horn- oder auch Pornauer von dem selbsternannten durch ein Orakel offenbar bestätigtem Yoruba-König zum Prinz of the United Holy German Kingdom ernannt worden. Die Krönungszeremonie fand in Thailand unter mäßiger Anteilname der Bevölkerung statt. In seinem Königreich, welches am Nordpol direkt neben dem Tor zu Mittelerde liegen dürfte, führte er die Deutsch-Mark ein. Diese Währung, die Horni aus dem Müll seiner Nachbarn (Klappse) gebastelt hat, plant er sowohl als Zahlungsmittel, als auch als Kommunikationsmedium einzusetzen. Wie das funktionieren soll und aus welchen 5 Grundkomponenten sein geniales Konzept aufgebaut ist erklärt der Idiot mit Haarausfall jeden Abend im Prime - Livestream.

[Vom Autor wird empfohlen sich vor dem Konsum dieses Schwachsinns mit ordentlich Drogen vollzupumpen, um auch etwas längere Denkpausen bzw. besonders ausufernde Erklärungen zu überleben.]

Kinofilm

Ihm zu Ehren wurde von Regisseur Eric Hordes auch ein Kinofilm gedreht. Er heißt "Der Gründer", hatte bereits Weltuntergangspremiere und kommt 2013 in die restlichen Lichtspielhäuser. Horni wird verkörpert von Herrn Paschulke.

Aufstieg zum Sith Lord

Nachdem es mit Kanal Telemedial ja nicht geklappt hat, erfuhr Thomas das sein Vater Lord Sidious von Darth Vader ermordet wurde. Das dumme dabei war, das Vader bei der Aktion ja auch gestorben ist. Nun wollte er sich an Luke Skywalker rächen und stieg deshalb zum Sith Lord auf. Den ganzen Rachefeldzug kann man hier nachlesen.

Zitate

  • ,,Ich fühle mich von der Presse gejagt, wie die Juden zu Adolfs Zeiten(...) - Thomas G. Hornauer, 28. März 2008
  • "Ich komme von Gott und bin untötbar!" Thomas G. Hornauer, 04. April 2008
  • "Ihr dürft Guru zu mir sagen. [...] Ich bin der Guru der Anti-Sekte!" Thomas G. Hornauer, 04. April 2008
  • 2 Euro pro Minute Sprechzeit - superscheißbillig! 120 Euro für eine Stunde mit mir reden - das ist doch gut so.“ Thomas G. Hornauer, 27. März 2008
  • DSF hat die Idee der Sportclips von mir!“ Thomas G. Hornauer, 27. März 2008
  • „Letschten Montag hab i mir beim Zeitung noitrage, mei kloins Zipfele in d' Haustür eigeklemmt und hab da Schlissel drinne liege lasse! Schmerze, Schmerze, Schmerze“ Thomas G. Hornauer, 28. Dezember 2008
  • Mit mei häßlich Sackgesichtle schaff ischs bis nach gans oben in der Fernsehbransche!
  • Hallo Sabine! Haschd du heud scho 50 Euro auf mein Konto überwiesen? dein Impulsausgleich gleischted?
  • Telefonsex ist Aids-sicher!

Filme