1 x 1 Silberauszeichnung von Der satanische großinquisitor

Kanal Telemedial

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanal Telemedial ist eine Sekte. Zumindest glaubt der Führer, Horni, das. Eigentlich ist es aber nur ein Fernsehsender für geistig Minderbemittelte und solche, die es werden wollen. Man kann es im Prinzip als „Big Brother“ aus der geschlossenen Anstalt ansehen, zumindest kann man sich für die involvierten Personen beider Sendungen köstlich fremdschämen! Der Sender finanziert sich über überteuerte Anrufe und den Verkauf von LSD. Offiziell nennt sich das ganze dann 'Free-Pay-TV', was in etwa heißt, dass man fürs zahlen nichts bezahlen muss. (hä?)

Sendungen

Eigentlich läuft immer dasselbe: Horni labert sinnloses Zeug, legt eine One-Man-Beklopptenshow hin und beleidigt alle AnruferInnen. Dann trommelt der ein bisschen rum und so was ähnliches wie eine Frau (???) macht so etwas ähnliches wie tanzen. Das ganze erinnert an das Paarungsritual eines Gorillas auf Crack. Die Animal Liberation Front versuchte schon mehrmals das Wesen zu befreien, scheiterte jedoch an Hornauers unglaublichem Körpergeruch, der sie zum Rückzug zwang.

Der 'Orange Table'

Der Orange Table ist ein orangener Tisch. Das ist im Prinzip nicht viel mystischer als eingeschlafene Füße, aber Horni sieht das anders. Vor allem sollte man keine Kerzen ohne die Erlaubnis des „Gurus“ anzünden, sonst ist die ganze Spiritualität im Arsch und das wird mit der Hölle bestraft!

Außerdem ist es der Treffpunkt für alle mediengeilen Psychopathen aus Deutschland und Österreich, die glauben, sie könnten singen, und bei DSDS nicht mal bis zum Casting gekommen sind, da RTL mitleid mit diesem Individuen hatte. Die meisten "Gäste" kommen an den extrem mystischen orangen Plastiktisch mit der Behauptung, irgendetwas besonderes zu sein oder etwas besonderes zu können (z.B. konnte eine Frau fühlen, dass Geldstücke in ihrer Hand warm werden...eine außerordentliche Leistung!)! Man kann also sagen, die Gäste sind mindestens genauso mystisch, wie der „orange table“ selbst... Und das hat was zu heißen, nämlich..absolut gar nichts!

Zitate vom orangen Tisch:

„Dass wir Geld verlangen, ist unser Schutz und unsere Gerechtigkeit, deswegen, das Leben hat uns mit dieser Idee in dieses Format Teleshop gebracht und ich weiß, dass ist richtig so [...]. Die Menschen merken gar nicht mehr, dass sie mit lauter Metascheiße voll sind [...]. Die größte Umweltverschmutzung in Deutschland ist die mentale Umweltverschmutzung und wir bringen ein bisschen Wind in die Bude, durch unser Hier- und Jetzt-Sein, da sind wir einfach rein und natürlich und unschuldig und bei mir ist es natürlich im Hier und Jetzt am Schlimmsten, denn ich bin absolut zuverlässig unberechenbar“

Die Telemedialen Freunde

Die Telemedialen Freunde sind ein paar Arbeitslose Wiener, die für ihren lächerlichen Auftritt gratis LSD kriegen. Man sieht sie immer dann, wenn Horni mal wieder die vielen Energieausgleiche zählt, die er bekommen hat. Oder wenn er mal wieder körperlichen Durchfall (geistigen hat er ja dauerhaft) hat.

Musikfernsehen

Da Kanal Telemedial ein spiritueller Sender ist, gehörte Musik schon immer zum Programm, doch nachdem MTV abgeschaltet wurde entdeckte Horni die Marktlücke, da ein nerviger Sender mit schlechter Musik fehlte und bot dies ab 2011 ins Programm ein. Bald wurde Horni dafür gelobt, die musikalische Qualität von MTV, noch überuntertroffen zu haben. Hornauer wurde vor allem vor seinen Gesang gelobt, allerdings wurde bemängelt, dass Gesang ja nicht treffend sei, sondern durch Hundgejaule ersetzt werden müsse.

Hornauers Lehre

Hornauer ist ein weiser Mann. Er lehrt zum Beispiel davon, dass man der Fahrer, und nicht das Auto ist, und davon, dass man jeden Tag mindestens 30 Euro sinnlos vertelefonieren muss, um glücklich zu werden. Sie sehen, er ist unglaublich Weise.

Berühmte Zitate der Lehre Hornauers

  • „Weißt du woran es liegt, dass es so ist? Es ist... es ist so wie es ist!“ - Thomas G. Hornauer, 08. April 2008
  • „Hätte es Kanal Telemedial schon 1938 gegeben, hätten sich die Deutschen den Weg nach Österreich sparen können“ - Thomas G. Hornauer, 19. März 2008
  • „Die Deutsche Bank ist mir heilig.“ - Thomas G. Hornauer, 22. März 2008
  • „Produktivität macht frei“ - Thomas G. Hornauer, 23. März 2008
  • „Wir sind spannend. Wir sind langweillig. Wir sind übel. Wir sind toll. Wir sind ALLES!“ - Thomas G. Hornauer, 27. März 2008

Paradise Vally

Paradise Vally ist Thomas Drogenplantage in Thailand. Der Name Paradise Vally rührt von Thomas einzigartigen Englischkünsten, die er sich mit seinem alten Freund Günther Öttinger gemeinsam aneignete, bei Valley musste er wohl an die Geierwalli denken. In Paradise Vally empfängt Thomas geistig verhinderte Gäste und frönt der telemedialen Religion. Er wurde unter anderem von einem 5.Rangigen Prinzen der thailändischen Königsfamilie (Nummer 2795746 der Thronfolge) empfangen. Paradise Vally ist mit einem Dorf bebaut, in dem unter anderem Thomas mehrere junge thailändische Frauen gefangen hält, um mit ihnen Pornos zu drehen. Hier ist auch das Callcenter seiner Telefonsexhotline.

Heiliges Königreich

Nach einer Überdosis Cannabis rief Horni 2008 das heilige deutsche Königreich aus und ernannte sich selbst zum Interimspräsident. Am Abend der Gründung schaffte er sogleich die Pressefreiheit ab und führte die telefonische Präsidentenahl via Energieausgleich ein. Als er die Demokratie zu langweilig fand, ließ er sich 2010 von seinem Koks-Lieferanten zum "prince of the holy German Kingdom of dancing and smoking" krönen. In Thomas Königreich gilt das Free-pay-Steuersystem, jeder zahlt Thomas soviel, bis das Konto leer ist.

Deutsch Markt

Im Jahr 2008 oder davor erfand Hornauer die Deutsch Markt, die eigenen Angaben zu Folge ihren Namen habe, damit „auch türkisch Mann sagen kann“. Diese Währung, die eigentlich niemandem etwas bringt, Hornauers Geldbeutel jedoch bis Oberkante füllt, soll angeblich beim Energieaustausch helfen (und wäre damit immerhin nützlicher als Bitcoin), offenbar handelt es sich dabei jedoch nur um Hornauers Grundschulzeugnisse und Teile seines Gehirns.

Finanzierung

Die Sekte finanziert sich wie bereits erwähnt über Anrufe die 2-10 Euro pro Minute kosten. Das ganze nennt sich dann KontoEnergieausgleich. Horni dazu:

  • „Wer uns studiert, uns anschaut, ist Mitglied der telemedialen Lebensschule und die kostet mindestens 150 € im Monat.“ - Thomas G. Hornauer, 17. März 2008
  • „Wenn Du Deinen Energieausgleich leistest, tust Du nicht mir einen Gefallen, sondern Dir. Ich habe davon gar nichts.“ - Thomas G. Hornauer zu einer Anruferin am 30. März 2008
  • „Telemedial kostet 500€ im Monat. 50€ Grundgebühr und für jeden Tag 15€.“ - Thomas G. Hornauer, 23. März 2008


         
               

Die Fernsehsender in der Stupidedia