Haarausfall

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haarausfall beginnt immer im Osten.

"Haarausfall" ist das Gegenteil von "Haareinfall". "Haareinfall" ist der plötzliche Regen von Haaren, welche aus dem Himmel fallen. Hält man seinen Glatzkopf bei solch einem Haareinfall nach draußen, kann man Inhaber von Haaren werden. Bei dem Haarausfall handelt es sich um einen plötzlichen Ausfall der eigenen Haare. Bei so einem Prozess lösen sich zunächst sämtliche Läuse und Schuppen vom Kopf, was einerseits sehr angenehm ist. Als nächstes können sie Zeuge einer Auswanderung von Haaren werden. Ihre Haare wandern dabei in den Himmel, wobei sie beim nächsten "Haareinfall" wieder zur Erde zurückkehren. Um den Haarausfall zu beschleunigen, benutzen sie täglich Pflegeprodukte, wie "Dusch das", oder "Schwarzkopf". Man kann den gesamten Prozess auch als "Haariger Zyklus" bezeichnen. Menschen, die den Haarausfall erfolgreich bekämpft haben, tendieren oft zu einer Haarsucht. Deswegen sollten Patienten auch nach ihrer Heilung unter ärztlicher Beobachtung bleiben.

Ursachen

Ursachen für unseren geliebten Haarausfall können auch Ehefrauen sein. Ein Streicheln über dem Kopf kann zu einem Haarverlust von 0,001 % führen. Es ist also stark von Frauen abzuraten. Es kann auch sein, dass Haare einfach so "ausfallen", wie eine Schulstunde. Man hört ein Bumm, Plums oder Hechel und die Haare fallen aus. Abgesehen davon dass man selber noch viel beschissener nach einem Haarausfall aussieht, sterben auch die unschuldigen Haare. Denn man darf nicht vergessen, dass diese auch eine Persönlichkeit haben und auch ein Recht zu leben.

Ansiedlung

Haarausfälle geschiehen dort, wo man sie am wenigsten erwartet. Manchmal wünscht man sich auch, an einigen Stellen Haarausfall zu haben (Rücken, Arsch: aus erfahrung, Augäpfel, Nase und Brüste: bei Frauen). Man kann in peinliche Situationen gelangen, wenn man im Genetalbereich einen Haarausfall bekommt und dann seine Kneiferunterhose runterzieht um in einem öffentlichen Klo zu pinkeln. Haare fallen zu Boden, man wird Rot: peinlich. Doch auch dort wirkt der oben genannte "Haarige Zyklus".

Bekämpfung

Man kann einen Haarausfall aufhalten, indem man verschiedene Methoden anwendet:

1. Man klebt Tesafilm, Patterfix oder Uhu-Kleber auf den Kopf. 2. Man hält die Haare oben fest. 3. Man kauft sich eine künstlichn Haarschopf, auch Perücke genannt 4. Man benutzt danach einfach Haarwuchsmittel, dadurch wachsen dann die Haare im Nu wieder nach (Viele Menschen tragen solche Verschönerungen, so z.B. Dieter Bohlen, )