2 x 2 Goldauszeichnungen von Derkleinetiger und Wuschelkopf9

Spiegelwelten:Voltigieren für Prominente

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Voltigieren für Prominente - das große Promi-Voltigieren!

...mit Hugo Egon Balder


Das große Promi-Voltigieren - im Rahmen von Gaytown 2008!

Wegen der zahlreichen Dopingfälle (Amy Winehouse, John Lennon, Ben Becker, Yoko Ono, Christoph Daum, Mick Jagger und viele mehr) in dieser Disziplin haben die öffentlich-rechtlichen Sender Abstand von der Übertragung des Voltigierens für Prominente genommen. Dennoch findet die Sportart im Rahmen des "Wunder gibt es immer wieder"-Voltigierturniers statt, weshalb sich die Sender RTL und Sat.1 dazu bereit erklärt haben, live und in Farbe vom großen Sportereignis zu berichten. Die umfangreiche Berichterstattung wird brüderlich aufgeteilt, alle Stars sind dabei

Die Sendungsguide


  • Ab 20.15 Uhr RTL + SAT.1 mit Hugo Egon Balder und den RTL- und Sat.1-Allstars
... so viel Sport in einem Event - das gab's noch nie!

News[Bearbeiten]

Peter Kloeppel: Hier sind die Nachrichten… von RTL… und Sat.1.
Und wir kommen direkt zum Sport… mit Ulrike von der Groeben. …ach nein, lassen wir das, heute am Tage der Voltigiermeisterschaft senden wir eh nichts anderes als… Sport, sozusagen. Und jetzt ist für uns Antonia Rados im Krisengebiet, äh… in der Manege.
Grüß' Dich, Antonia!

Antonia Rados: Hallo Petör!

Peter Kloeppel: Antonia, sag einmal, wie ist denn die… Laage in der Voltigierarena?

Antonia Rados: Ja Petör, man kann von einer foicht-fröhlichen Stimmung sprechen, hier in Gaytown. Nicht auszudenken, Petör, was hier los ist wenn hier jetzt noch die absoluten Stars das Parkett betreten.

Peter Kloeppel: Danke… Antonia!

Antonia Rados: Ja mein Ziegenpetör, ich verabschiede mich live aus dem Krisengebiet!

Peter Kloeppel: Jo, hö, Ziegenpeter… wie auch immer, heute reden wir von Pferden, das war’s soweit mit den aktuellen… Nachrichten, weiter geht es nach der Werbung.


Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Hustensaft
B: Egon
C: Ich kann mir die richtige Antwort zwar denken, will aber eh nur dem Sender Geld spenden!
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend


Kai Pflaumes Analyse[Bearbeiten]

Kai Pflaume: Ja, hallo liebe Zuschauer, ich bin Kai Pflaume, sie wissen schon, die Schwulette aus’em Osten, aber da bin ich für Gaytown 2008 ja genau der Richtige, liebe Zuschauer. Ich stehe hier wieder mal direkt vor dem Schauplatz dieses sportlichen Großereignisses, ich habe mir extra nochmal den kleinen gläsernen Tisch vom Institut für Schneckenrennen und Exkrementbetrachtung ausgeliehen, ich sächsel nicht, mein Seitenscheitel sitzt und zur besseren sportlichen Analyse

Udo von der Tontechnik: Jo Kai, geiler Seitenscheitel!

Kai Pflaume: Hehe, das sagt meine Schwiegermutti auch immer! …jedenfalls, zur besseren sportlichen Analyse…

Alfred Biolek: Anal… was? Hat hier einer was von anal gesagt? Kommt schon, lasst den alten Mann auch mal Spaß haben.

Kai Pflaume: Äh nein, äh zur sportlichen Analyse…

Alfred Biolek: Wusst' ich's doch! Der da hat anal gesagt!


Günther Netzer: Nein, also ich meine eine treffende Anal…, äh Analy… ach äh Untersuchung des Voltigierens für Prominente kann hier nicht gemacht werden, in der Gegenwart eines solch ungehobelten Moderatoren-Dreckschweins wie Ihnen, Herr Delling, das ist mal wieder typisch

Gerhard Delling: Womit wir mal wieder beim Punkt wären, Herr Netzer, sie sind ein absoluter Fachidiot…


Kai Pflaume: Entschuldigen Sie, liebe Zuschauer, bei dem Versuch, aufgrund der ständigen Störungen eine praktische 30-Sekunden-Werbung einzublenden, wurden wir missverständlicherweise mit einer Informationsveranstaltung für Senioren verbunden, die immer dann in der Besenkammer vom ARD-Studio abgehalten wird, wenn ein Sender sich wegen seiner totalen Ignoranz mal wieder von der Berichterstattung einer sportlichen Veranstaltung zurückgezogen hat. Ich entschuldige mich hierfür.
Da ich nur hier bin, um die Frauen und heute natürlich auch die homosexuellen Männer anzulocken, haben wir für den sportlichen Aspekt den Experten Boris Waldkacker, äh Holzhacker geholt. Er betreute den Strickverein SC Radevormwald von 1976 bis 1982 und führte die bosnische Mannschaft beim Handball für Armlose bei den Paralympics 1997 zur Bronze-Medaille und, um mal ein bisschen die Werbetrommel zu rühren, hehe, er nimmt im kommenden Monat am großen Promi-Entenangeln und Peter Zwegats Schulden-Marathon teil. Privat hat er zwei Töchter namens Mandy und Dominique… hä, das ist doch ein Jungenname oder nicht!? Aber hier steht eindeutig Dominique auf meinem Zettel… ach, jetzt weiß ich’s wieder, der Jungenname wird ja Dominik geschrieben, stimmt ja… ist jetzt auch egal mit seinem Lebenslauf, hier ist er jedenfalls!

Boris Holzhacker: Guten Tag.

Kai Pflaume: Ja, was prognostizieren sie denn für den heutigen Wettbewerb?

Boris Holzhacker: Ja, mal abgesehen davon, dass es sich hier um eine reine Show mit dem sportlichen Wert eines Schornsteinfegers auf Inlineskateren im Frühherbst bei der Müslizubereitung hat, will ich mal eine vernünftige Prognose stellen: Es wird heute eher auf solide Leistungen ankommen, wichtig sind die ganz normalen Basics, es wird nicht sehr viele spektakulären Tricks zu sehen geben.

Kai Pflaume: Ja, liebe Zuschauer, wir wollen natürlich trotzdem viele spektakuläre Aktionen sehen und…

Boris Holzhacker: Hey, wenn das so ist, warum fragt man mich dann überhaupt!?

Kai Pflaume: Ist doch jetzt egal… Wir, liebe Zuschauer, sind jedenfalls sehr gespannt wer hier gewinnt heute Abend – und mit diesem Satz leite ich mein unschlagbar geiles Wortspiel ein – und jetzt können sie zu Hause etwas gewinnen…

Udo von der Tontechnik: Jo Kai, geile Anapher!

Alfred Biolek: Ana... was? Ist anal gemeint? Hat hier wieder einer was von anal gesagt? Kommt schon, lasst mich alten Mann auch mal teilhaben!

Thomas aus der Regie: Eh, sperr doch jetzt mal einer den alten Mann da zurück in seine Kabine! Und, äh, wischt ihm den Sabber von seinem Hemd, er muss nachher noch auftreten!

Elton: OK, wird erledigt!

Thomas aus der Regie: Elton, was machst du denn hier?

Elton: Was ist, ich mach' hier Praktikum!?

Thomas aus der Regie: Vollidiot, du machst doch Praktikum bei Pro7!

Elton: Ja, eigentlich schon, aber da werde ich immer von diesem Simon gezankt! Da hatte ich keine Lust mehr! Wo ist denn jetzt eigentlich der alte Mann hin?

Thomas aus der Regie: Scheiß doch drauf, blendet endlich den Scheiß-Gewinnspielspot ein, vielleicht gleichen wir mit dem Geld der Anrufer ja den Quotenverlust aus, den wir gerade machen, weil keine Sau unser Gespräch sehen will!

Udo von der Tontechnik: Also ich find’s voll cool. Will noch einer Popcorn?

Thomas aus der Regie: Macht schon! Das Gewinnspiel zeigen!


Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Das grüne Dreieck
B: Weiss nicht
C: Nein!
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend



Talk[Bearbeiten]

Kai Ebel mit Hella von Sinnen.

Florian König: Schönen Abend liebe Zuschauer, ich bin Florian König und begrüße sie herzlich zusammen mit meinem Kollegen Niki Lauda.

Niki Lauda: Hallo. Ich bin alt. Darüber hinaus habe ich nur ein Ohr. Falls sie damit ein Problem haben, schalten sie halt um.

Florian König: Ach kommen Sie, liebe Zuschauer, das hat er jetzt nicht so gemeint.

Niki Lauda: Natürlich habe ich das so gemeint oder meinst du nur wegen meinem hohen Alter…

Florian König: Ist ja gut, ist ja gut, lass uns lieber über den Sport reden… Welchen Einfluss werden die Pferde heute haben?

Niki Lauda: Nun ja, dieser Einfluss ist schon sehr groß, Pferd und Reiter müssen viel gemeinsam haben und perfekt harmonieren. Ich nenne mal ein willkürliches Beispiel: Ich habe nur ein Ohr, demnach sollte mein Pferd auch nur ein Ohr haben. Oder ich hacke ihm eines ab.

Florian König: Schon gut, Niki, wir wissen ja was du meinst. Und während Sie hier zuschauen, wie Niki und ich locker talken und Nikis Bauch immer weiter wächst, hat Kai Ebel sich zur Athletin Hella von Sinnen durchgeschlagen…


Kai Ebel: Ja, ich habe es tatsächlich geschafft, einen Moment mit ihr zu ergattern.
Hella of Senses, what do you expect from the competition today?

Hella von Sinnen: Ich kann auch deutsch, du Vogel!

Kai Ebel: Oh, Pardon, äh, was möchtest Du denn heute erreichen?

Hella von Sinnen: Äh, können wir uns nicht eben hinsetzten?

Kai Ebel: Tut mir Leid, das geht nicht, ich kann Interviews nur im Laufschritt führen, ansonsten werde ich immer so nervös und kriege Schweißausbrüche…

Alfred Biolek: Geil, Männerschweiß!

Hella von Sinnen: Igitt, Männerschweiß!

Kai Ebel: Na komm‘, geh‘ ein Stück mit mir! Tu einfach so, als hättest du es eilig.

Hella von Sinnen: Da muss ich gar nicht so tun, ich hab‘ es tatsächlich eilig.

Kai Ebel: Prima!

Hella von Sinnen: Wenn ich nämlich nicht bald auf die Schüssel komme, platzt mein gelber Neoprenanzug aus allen Nähten!

Kai Ebel: Ach so, ja, dann lasse Dich mal nicht stören… Ich gebe zurück ins Studio!


Florian König: Ja, Kai Ebel, danke für dieses aufschlussreiche Interview. Wir machen einen kurzen Boxenstop, wonach es dann mit Oliver Geissen weitergeht.

Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Möglicherweise
B: Hans-Jürgen
C: Annika
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend



Promi-Couch[Bearbeiten]

Jimi Blue und seine Crew!

Oliver Geissen: Hallo, liebes Publikum, wir befinden uns hier direkt in der Arena auf unserer Promi-Couch, ich bin Oliver Geissen, der wahrscheinlich sympathischste Struwwelpeter der Welt, zudem funky, sexy, cool und absolut massenkompatibel! Gleich steigt hier die tolle Voltigier-Party und zur Einstimmung habe ich mir ein paar Gäste eingeladen!
Begrüßen sie mit mir: Verona Pooth, Peter Zwegat, Nina Hagen, Lilo Wanders, Jimi Blue Fotzenkne…, äh Ochsenknecht und der viel zitierte „last but not least“: Tobias Regner!
Oh ja, da kommt auch schon Jimi Blue mit seiner abgedrehten Gangster-Crew (seiner Familie), echt krass, oder!?

Jimi Blue: Jo *räusper* *krächz*, fette Show hier!

Lilo Wanders: Jaja Jüngelchen, der Stimmbruch. Kenn ich, kenn ich, hatte ich auch als ich noch in deinem zarten Alter war. Trink Kamillentee, Junge, trink Kamillentee, das hilft! Wenn du willst, können wir gleich morgen mit der Östrogen-Kur anfangen, mein Süßer, dann verfliegt der Stimmbruch, glaub mir!

Jimi Blue: Jo cool *räusper*!

Lilo Wanders: Oh ja, Schätzchen, ich könnte dich fressen, so süß bist du wieder heute.

Oliver Geissen: Ja neh, pass mal auf Lilo, zu fressen gibt’s gleich auch noch was im funny Cooking-Corner, aber dazu später. Krass, oder?

Peter Zwegat: Hey Verona, ich hab‘ gehört ihr schreibt rote Zahlen, Franjo und Du? Also, falls du mal Hilfe brauchst, ich mach‘ dir einen Freundschaftspreis…

Verona Pooth: Hört sich ja echt interessant an, Peter, wie sähe den dein grober Plan aus?

Peter Zwegat: Naja, Verona, da muss ich noch ein paar Dinge über euch akribisch erarbeiten, indem ich dich danach frage.

Verona Pooth: Ach so, klingt ja echt professionell.

Peter Zwegat: Hmm… bist Du aktuell denn arbeitslos?

Tobias Regner: (Taucht hinter dem Sofa auf) Höhö, wenn „Hygiene verweigern“ nicht als Arbeit durchgeht, ja, dann bin ich arbeitslos. …oh, Du hattest ja gar nicht mich gefragt, das passiert mir öfters.

Oliver Geissen: OK, dann muss ich die angeregte Unterhaltung hier mal kurz unterbrechen, krass oder? Jetzt geht es nämlich endlich los mit dem Voltigieren! Also aber erst nach der Werbung, echt krass oder?

Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Frag 'nen anderen!
B: Gibt's das auch als Klingelton?
C: Jaja, damals im Greifswald...
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend


Voltigier-Action[Bearbeiten]

Guido Cantz: Jo und jetzt geht es auch direkt weiter, das Voltigier-Turnier kann beginnen! Alles kommentiert von der Promi-Legende Hugo Egon Balder, der heute, für die Schwulen von Gayland und für den Feminismus, seine männliche Lederjacke gegen ein weiblich geschnittenes, schwarzes Sakko eingetauscht hat. Hier ist er:

Hugo E. Balder: Ja, hö, meine Damen und Herren, ich bin’s, der Hugo und begrüße sie recht herzlich zum Voltigier-Turnier der Prominenten, welches nun startet.
Und wir wollen auch gleich loslegen, hier sind die Juroren, welche die Leistungen bewerten werden: Dieter Bohlen, darf in keiner guten Casting-Show fehlen und beim Voltigieren auch nicht! Außerdem: Detlef D! Soest, der schwarze Tanzlehrer aus dem Osten und natürlich Rach, der erbarmungslose Restauranttester.
Und jetzt Applaus für unsere erste Pferdeflüsterin: Hier ist Hella von Sinnen! …Moment mal, wo ist die denn jetzt hin!?

Kai Ebel: Eben hat sie mir gesteckt, dass sie aufs Klo gehen würde.

Jimi Blue: Das kann nicht sein, ich war gerade erst auf der Mädchentoilette um „I will survive“ von Gloria Gaynor mit meiner in Kamillentee aufgelösten Anti-Baby-Pille zu gurgeln. Sie war nicht da!

Hugo E. Balder: Ist doch klar, echte Lesben gehen halt aufs Männerklo!

Ingo Lenzen: Ja, das passt! Wir könnten Lilo Wanders als Mann verkleiden und als Spion auf die Toilette schicken…

Bernie Kuhnt: Äh… ja, fragt sich nur, warum wir nicht direkt ‘nen Kerl nehmen!?

Ingo Lenzen: Jo, Bernie, wärst denn nicht geeignet dafür?

Bernie Kuhnt: Neenee Junge, dafür habe ich meinen Laufburschen… Thomas Bossmann. Außerdem spielt nachher noch der MSV, da is nix mit ermitteln!

Bernhard Hoecker: Ich seh‘ sie ich seh‘ sie! Guckt mal, da ist sie doch!

Guido Cantz: Ha, geil ey! Da erblickt der Kleinste hier die Hella als erstes.

Bernhard Hoecker: Ja, klar Mann! Diese fette Quietscheente kann man doch gar nicht übersehen! Bei Genial danaben sitzt die immer neben mir, wenn ich auch nur ein paar Zentimeter größer oder breiter wär, wäre das viel zu viel!

Hugo E. Balder: Hö, ja, das geht mir genauso in meiner engen Rocker-Jeans, hehe, hier in Gayland verstehen die Leute sicher meine geilen Schweinskram-Witze.

Hella von Sinnen: Ah, Wahnsinn Leute ey, das war noch mal richtig ordentlich in die Schüssel… naja lassen wir das, wo ist mein Ross?

Hugo E. Balder: Ja, da ist die Hella doch noch rechtzeitig gekommen, nein was sind wir heute wieder lustig! Sie besteigt jetzt ihre lesbische Stute.

Alle: HAHAHA

Guido Cantz: Haha, sie besteigt ihre lesbische Stute… was für ein geiler Spruch, Hugo!

Hugo E. Balder: Seht nur, sie ist schon losgeritten!
So jetzt wirbelt Hella von Sinnen auf ihrer lesbischen Stute herum und zeigt…

Guido Cantz: Haha, Hugo, du hast es einfach drauf mit den Witzen!

Hugo E. Balder: Äh… hä!? Naja, ein echter Entertainer reisst halt auch unbewusst echte Lacher! Wie auch immer... ah, da! Hella von Sinnen stürzt! Sie fällt glatt vom Pferd! Hella von Sinnen, was war da los?

Hella von Sinnen: Ja Hugo, ich bin einfach zu fett zum Voltigieren, hehe. Da hat es mich übel geschmissen, aber immerhin habe ich allen gezeigt, wie doof ich bin und mich vor laufender Kamera zum Affen gemacht und das ist ja das einzige, was zählt in dieser Show!

Hugo E. Balder: Jo, Super-Leistung, zur Belohnung darfst du dich von unserer destruktiven Jury runter machen lassen!

Dieter Bohlen: Ja hör mal, Hella, du warst so schlecht und hast dabei so dämlich ausgesehen, wenn ich da Lilo Wanders in die Eier trete und mein Hund in ein Waffeleisen scheißt, da kommen meine Kartoffeln freiwillig gepellt aus dem Keller! Gut, ich sag mal, auf der Skala von 1 - 10 warst du so ungefähr bei -45.

Detlef D! Soest: Dem kann ich mich leider nur anschliessen, du hast die Choreo einfach nicht richtig rübergebracht, bei deinem Outfit, da hat mir der Groove, der funky Style gefehlt und dementsprechend kriegst du von mir nur 5 Punkte, womit ich unterstreiche wie hart ich als Juror bin. Nach der Show kannst du dir deine persönliche, schriftliche Einladung zu meinem funky Voltigier-Workshop-Bootcamp im Pionierslager Bautzen abholen. Das ist die harte Wahrheit!

Christian Rach: Nein, Hella, auf deinem Pferd hast du ausgesehen wie eine mit Safran getränkte Presswurst mit Pferde-Steak und einem redlichen Eintopf sonstigen Ekelkrams, nein, also das geht gar nicht, da schüttelt's mich, brrr. Von mir gibt es einen Michelin-Stern und 2 bronzene Kochschürzen im Mc-Donald's-Schlemmer-Atlas, mehr nicht.

Hugo E. Balder Nun ja, Hella, das war nun wirklich nicht berauschend, aber sehen wir doch erst mal auf die Punkte-Wertung:


Bewertung von Sinnen von Hella... äh, von Hella von Sinnen
Dieter Bohlen -45 Pukte
Detlef D! Soest 5 Punkte
Christian Rach 1 Michelin-Stern, 2 bronzene Schürzen <=> -3 Punkte
Total -84 Punkte

Hugo E. Balder: Also, der Punktespiegel zeigt: Eine gute Leistung! Wir melden uns zurück nach einer kurzen Pause!


Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Hugo
B: Hugo
C: Baldolin
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend



Cooking-Corner[Bearbeiten]

Hugo E. Balder: Ja, nach dieser Wahnsinns-Voltigiereinlage sind wir jetzt in unserer Cooking-Lounge, für echte Voltigier-Speisen haben wir uns auch ein paar absolute Profi-Köche eingeladen. Da hätten wir: Tim Mälzer, den super-crazy Rockstar am Herd, Johann Lafer, die schlechtere Hälfte vom Duo Lafer und Lichter, aber auch ganz nett uuund die Kochlegende Alfred Biolek! ...Alfred? Mann, wo ist der Kerl denn schon wieder hin?

Elton: Hier, ich bring ihn euch... öh, sorry, wir haben eben den Wettbewerb Wer kann am längsten in der Herrenkabine ohne Errektion ausharren... der Alte hat verloren, hab' ihm eben aber noch 'ne Schürze über die hautenge Badehose geschnürt, hehe. Wenn ich immer so leicht gewinne, hätte ich sogar interesse an einer neuen Show: Elton vs. Alfred! Voll abgedreht, was!?

Hugo E. Balder: Echt Wahnsinn, Elton, aber geh' jetzt nach Hause...

Elton: ...och nö, nicht schon wieder Pro 7...

Hugo E. Balder: ...jaja. Wir wollen nämlich mit dem Kochen beginnen, schauen wir doch mal bei Johann Lafer vorbei. Johann, Du wurdest ja schon mehrfach für Frauenfeindlichkeit im deutschen Fernsehen "ausgezeichnet", aber heute ist uns das ja egal, heute sind wir in Gayland, nicht?

Johann Lafer: Na klar, Hugo, da lass' ich doch gerne mal 'nen lässigen Spruch ab, hehe. Aber ich will's auch gar nicht übertreiben, schließlich wittere ich hier in Gayland meine Chance wie ein lecker Sahnetörchen mit Himbeerfüllung, da die Frauen hier ja nicht so dieee Auswahl haben, verstehste? Ja, da kommen die Mädchen zu Papi, hehe.

Hugo E. Balder: Ja, Johann, wenn das so ist, dann hol' ich die Lederjacke natürlich doch noch raus am heutigen Abend, aber ist ja auch egal, denn heute, da wollen wir nicht von Jacken reden, heute geht's um's Voltigieren: Also Alfred, was kochst du uns denn Feines?

Alfred Biolek: Äh, ja, äh, ich hatte da an köstliches, äh, Pferdefleisch gedacht. Weil, äh, da sind sehr viele leckere Proteine für die Sportler drin, äh, und irgenwie ist es ja auch passend...

Tim Mälzer: Jo, Alfreeeeed, dass kannst du wohl laut sagen...

Lilo Wanders: Nein, das wird der Alfred schön sein lassen. Er muss die Stimme an solchen Gala-Abenden besonders schonen! Alfred, auch noch was von meinem Kamillentee? ...ansonsten wird das ja nie was mit dem Traum von der sanften Stimme...

Jimi Blue: Jo, funky Alfred, das Zeug schmeckt echt voll geil!

Tim Mälzer: Wie auch immer, unser Menü mit Pferdefleisch ist auch mega-vielseitig, ich hätte hier zum Beispiel den ultra-praktischen Pferde-Mini-Snack auf Lager, ist super-schnell zubereitet und lässt sich gaanz locker vom Hocker auf dem Pferd verputzen, das ist doch echt mal abgedreht!

Hugo E. Balder: Ja, und "abgedreht", dass ist jetzt unser Stichwort, denn es ist schon wieder eine geile Werbung abgedreht und die wollen wird auch direkt zeigen...

Alfred Biolek: Nee, Hugo, lass' uns noch ein bisschen, äh, Zeit, äh, hier. Ich muss nämlich unbedingt darauf aufmerksam machen, dass das hier verwendete Fleisch von einem Zwergpony stammt, die haben nämlich besonders zartes, äh, weiches, äh Fleisch.

Bernhard Hoecker: Was? Zwergpony-Fleisch? Ach, deswegen kann ich mein Pony nicht mehr finden! Ich hatte aber ein paar echt heiße Tricks einstudiert!

Hugo E. Balder: Ja ha, meine Damen und Herren, man merkt leider immer wieder, dass das hier live ist und überhaupt gar nicht inszeniert ist. Wir sind auf jeden Fall wieder da, nach der Werbepause!


Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Nein, das Popcorn aus dem Supermarkt ist mir nämlich zu knusprig.
B: Jens
C: Müsli, Müsli, jam jam jam!
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend


crazy Voltigier-Fun[Bearbeiten]

Hugo E. Balder: Und da sind wir wieder, von der tollen Meisterschaft des Voltigierens für Promis. Wir haben A- und B-Promis gesehen, jetzt melden sich sogar zwei C-Promis zurück! Nachdem Bernhard Hoeckers Pony von unseren Starköchen zweckentfremdet wurde, haben wir adequaten Ersatz gefunden: Der kleine Komiker wird auf Maddin Schneider reiten!

Alfred Biolek: Was!? Hoecker reitet auf Schneider? Geil! Maddin wollte ich schon immer mal ohne Kleider seh'n!

Hugo E. Balder: Nein, Alfred, das wird uns erspart bleiben, Hoecker verwendet den guten Maddin lediglich als Pferd, was ja nahe liegt, bei dem Breitmaul, hahaha!

Guido Cantz: Nein, also mit dem Joke hätte hier jetzt wirklich keiner gerechnet, Hugo!

Hugo E. Balder: Ja, die Regeln beim Voltigieren erlauben normalerweise ja keinen menschlichen Untersatz, aber was kümmert's uns? Wir sind nämlich so eine spaßige und lockere Runde hier, haha! Und seit es beim letzten Promi-Minigolf einen Skandal um Boris Becker gegeben hatte, der nicht genau wusste in welches Loch er einlochen musste, stellen wir überhaupt keine Regeln mehr auf, weil sie sowieso jeder halbwegs bescheuerte Promi diese nur vergewaltigen und dann den kopfschüttelnden Experten vor die Füße werfen würde! Aber wir sind ja prominent, und die einzige Regel lautet: Gute Laune!

Hella von Sinnen: Und apropos Regel, ich müsste auch mal wieder mein...

Hugo E. Balder: Ja, Hella, ist ja gut. Denn sie wissen es ja schon, liebe Zuschauer, bei unseren Promi-Events werden wir auch mal gerne intim und sogar vulgär! Haha! Und vulgär, das ist jetzt auch unser Stichwort, denn wir kommen zu einem Mann, der von Fäkalien geradezu besessen ist! Er ist fast so besessen von Fäkalien wie ich, aber ist ja auch egal, hier ist er: Bernhard Hoecker reitend auf Maddin Schneider!

Können dieses Marshmallows zum Sieg verhelfen?

Bernahrd Hoecker: Ho, Maddin, Ho!

Hugo E. Balder: Ja, jetzt sieht man deutlich die Eleganz und die Athletik die es Duos, Mensch und Tier, äh, Mensch, werden zu einem vollkommenem Ganzen. Hoecker hat sich erhoben, jetzt macht er einen Purzelbaum! Wahnsinn! Beeindruckend! Ja, liebe Zuschauer, wir bieten Ihnen auch den ganz großen Sport hier! Ach, schade, jetzt haben sich die beiden, beim Versuch, aus Hoeckers Hand mehr als sechs Marshmallows auf einmal in Maddins Mund zu kriegen, hingelegt! Dabei ist es wohl nicht an Maddins Mundkapazität, sondern vielmehr an der Tatsache, dass Bernhard Hoecker während des Kunststücks zum Promi-Entenangelnteich rübergeschielt hat. Ja, da hat er sich wohl von der Schönheit der wunderhübschen Désirée Nick verführen lassen! Und jetzt fragen wir uns natürlich, wie die Jury das gesehen hat!

Dieter Bohlen: Jo Jungs, ich geb' euch mal eben 6 Punkte weil ich jetzt kacken gehen muss, tschüss!

Hugo E. Balder: Ja, Dieter, "kacken", genau in dieser Direktheit wollten wir das hören, wir sind ja schließlich live hier, neh. Ich bin wirklich froh, dass es noch so echte Typen wie Dich gibt, die auch mal sagen, was sie denken!

Christian Rach: Ja, das war jetzt noch nicht die Crème de la Crème, aber ein ganz akzeptabler Versuch, von mir gibt das 23 violette Pürrierstäbe in Rainder Calmunds Schlemmer-Katalog, herzlichen Glückwunsch!

Detlef D! Soest: Ja, Ihr beide habt eine funky Performance geshowt, das war amazing! Leider hat mir noch der letzte Groove gefehlt, gerda bei der Marshmallow-Füttterung war noch nicht genug Stuff drin, also im Mund. Ich muss jetzt wirklich hart bleiben, in meinem Posten als Juror, daher nur 7 Punkte!

Hugo E. Balder: Ho, eine harte Bewertung, schauen wir doch mal auf unseren Punktespiegel:

Liebes-Liste von Hugo E. Balder
Position 1 Hella von Sinnen
Position 2 König Gayden

Hugo E. Balder: Oh, hähä, huppsa, da haben die Kollegen wohl etwas falsches eingeblendet... hoffen wir mal, jetzt wenigstens kommt das Richtige...


Bewertung von Bernhard Hoecker
Dieter Bohlen 6 Punkte
Detlef D! Soest 7 Punkte
Christian Rach 23 violette Pürrierstäbe <=> - 19 Punkte
Total Hmm... ich weiss nur das 1 + 1 2 macht... Bodo vom Anzeigencomputer grüßt Mannfred, Siggi und Theresa aus Wanne-Eickel!

Hugo E. Balder: Ja, insgesamt doch eine sehr schöne Leistung... da wir hier so loyal und fair sind, sagen wir einfach mal: Unentschieden! Ja, sie haben richtig gehört, die Sendung endet nun aprupt, aber das macht ja auch die Spannung dieser Promi-Events aus, man weiss nie, ob die Sendung gleich endet oder noch weiter geht. Hiermit verabschiede ich mich, wir feiern hier jetzt noch die Mega-Happy-Super-Duper-Fun-Aftershow (= show your After) -Party, ich hoffe, sie hatten einen unterhaltsamen Abend!

Alfred Biolek: Jawoll!


Werbung[Bearbeiten]

Das große TV-Gewinnspiel

Gewinnen sie jetzt ein tolles Garagentor im Wert von 59,99 €, indem sie einfach folgende Frage beantworten:
Wie heisst Hugo Egon Balder mit zweitem Vornamen?
A: Ich weiss das nicht, das kommt von alleine!
B: Willi
C: Hackepeter!
01805-6969696969 1,99€/min aus dem dt. Festnetz. Mobilgebühren ggf. abweichend