1 x 1 Silberauszeichnung von PoisonBullet

Knicklicht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lebensgefahr!

Ein Knicklicht ist ein länglicher Plastikstängel, der mit einer vermutlich giftigen, flüssigen Substanz gefüllt ist, die anfängt zu leuchten, sobald genannter geknickt wird. Man geht davon aus, dass die Leuchtfähigkeit der eines Glühwürmchens nachempfunden ist, welches mit einem anderen kollidieren muss, um leuchten zu können.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Haupteigenschaft eines Knicklichtes ist, dass die Substanz im Inneren ausläuft, sobald man es durch ein Knicken auslöst. Das hat zufolge, dass man qualvoll an den Folgen von radioaktiver Strahlung und/oder Vergiftung stirbt, nachdem man mehrere Stunden am ganzen Leib geleuchtet hat. Um diese Erleuchtung wieder zu neutralisieren, muss man lediglich ein Knicklicht der gegensätzlichen Farbe über seinem Körper knicken.

Wenn ein Knicklicht durch einen Produktionsfehler mal nicht auslaufen sollte, leuchtet es in einem Radius von 5 cm die Umgebung hell aus. Bemerkenswert ist, dass, obwohl ein Knicklicht nur einen stark begrenzten Leuchtradius hat, auf naher Entfernung das Licht so intensiv ist, dass ein Nutzer Gefahr läuft, spontan zu erblinden und/oder Feuer zu fangen. Knicklichter, die im Boden stecken, sind aus ungefähr 50 cm Entfernung sichtbar. Dies qualifiziert Knicklichter für die Einstufung als TAO (tödlicher Antisinn).

Mögliche Funktionsabläufe[Bearbeiten]

Es gibt wie oben beschrieben zwei Fälle, die bei Aktivierung eines Knicklichtes eintreten können:

Auslaufen[Bearbeiten]

Der Auslöser dieses chemischen Prozesses ist die Dummheit des Kunden, durch den das Knicklicht geknickt wird. Dies führt unausweichlich zu einer Erhöhung der Temperatur des Plastikstängels um 0,01337 °C und das Plastik fängt an zu schmelzen. Nach einer drölftel Sekunde ist der Punkt, an dem das Plastik durchgeschmolzen ist, erreicht und die Substanz im Inneren der durchsichtigen Plastikröhre läuft aus.

Leuchten[Bearbeiten]

Der Prozess, der die Substanz den Nutzer erblinden lässt, ist noch komplexer, denn er basiert auf zwei Basiskomponenten. Einmal ist es erneut die Dummheit des Käufers und zweitens braucht es einen schwerwiegenden Produktionsfehler, der dafür sorgt das das Plastik beim Knicken nicht schmilzt. Das führt dazu, dass die Substanz in der Plastikröhre gefangen bleibt und mit einem aggressiv hellen Licht leuchtet.

Sinn der Lichter[Bearbeiten]

Kein Knicklicht. Nur eine Glühlampe mit Knick im Sockel. Funktionstüchtig, aber für handelsübliche Schraubfassungen unbrauchbar. Hier ist der Sinn noch nicht erforscht.

Der vom Hersteller erdachte Sinn dieses Produkts ist, die rasant steigende Population von Hip-Hoppern, Ravern und anderen Varianten von Dummköpfen unter Kontrolle zu bringen. Dies wird oft durch Vergiftung des Nutzers von Knicklichtern erreicht. Die hohe Warscheinlichkeit, dass die hochgiftigen Substanzen auslaufen, hilft hierbei die Mortalitätsrate des Nutzers erheblich zu erhöhen.

Allerdings werden Knicklichter oft vom Nutzer zweckentfremdet. So findet man oft Knicklichter, die auf Gefahren in einem Gebiet hinweisen. Dadurch erreichen Knicklichter oft das Gegenteil von ihrem eigentlichen Zweck: Idioten vor dem sicheren Überleben zu schützen. Ein Beispiel für diese Verwendungart ist abends am Strand vorzufinden. Dort werden die Plastikstängel dazu benutzt, bestimmte Gebiete zu markieren. Gekennzeichnet werden zum Beispiel Stranddisteln und andere tödliche Gefahrenquellen, Spielfelder und häufig auch provisorische Sanitäranlagen.

Auf den Punkt brachte es Rambo in Rambo III, als er ein Knicklicht benutzte und seinen Freund über dessen Verwendungszweck aufklärte:

  • Hamid: "Wozu ist das?"
  • Rambo: "Das ist blaues Licht."
  • Hamid: "Und was macht es?"
  • Rambo: "Es leuchtet blau."

Farben und ihre Bedeutungen[Bearbeiten]

Die Flüssigkeit aus ausgelaufenen Knicklichten lässt sich auch mischen, um noch mehr Möglichkeiten zu haben!

Im Laufe der Zeit haben sich einige typische Bedeutungen für verschiedene Farben in den Boden gesteckter Knicklichter etabliert.

Farbe Bedeutung
Rot Allgemein tödliches Gebiet
Blau Potentielle Gefahr durch Ertrinken oder Umkehrung der irdischen Gravitation.
Grün Minimale Gefahr durch Wildwechsel oder ein Heckenlabyrinth; in Küstennähe auch ein Ersatz für Handtücher
Gelb Knicklichter in näherer Umgebung

Zusätzlich kann jede Farbe auch auf die Proximität eines Rave-Konzertes hinweisen. Von daher gilt generell die Regel, sich nur mit Vorsicht einem mit einem Knicklicht gekennzeichneten Gebiet zu nähern.

Blaulicht.gif
Ein Licht geht auf

Licht | Baulicht | Blaulicht | DMX | Grelles Licht | Grünes Licht | Knicklicht | Licht am Tag | Mondlicht | Nachtlicht |
Nordlicht | Rampenlicht | Rotlicht | Schwarzlicht | Schweigepflicht | Sonnenlicht | Teelicht

Noch mehr Lichter?

Blaulicht.gif