Helge Schneider

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helge schneider.jpg

Helge Schneider (geb. 1. April 1570 v. Chr. auf Globus Dei), Philosoph, Maler und Kunstmaler, die deutsche Herrentorte Helge "Kratzamklo" Schneider ist geistiges Vaterland der Stupidedia. Ein Meister-Popeister des gespielten Wortes und stockfarbenblind. Seine Genialität ist so gewaltig, dass kaum ein Lebewesen sie zu verstehen vermag. Man denke nur an berühmte Sätze wie, Mit Flugzeug fliegen ist Umweltkatastrophe. Ein Flugzeug verbraucht soviel Karotin, wie man aus der Erde nicht mehr herausziehen kann. oder Der Tukan! Der Tukan! Der Tukan!.

Er hat eine Phobie von dem Geräusch, das entsteht wenn ein Huhn gegen eine Glasflasche pickt, so wie es im Anschauungsuntericht von Doppelkorn zu sehen ist. Sein Lieblingsgetränk ist Hustensaft mit Bier gemischt – haut rein wie Seuche. Verheiratet ist Schneider mit der stark fluktuierenden langen Blondine, mit der er einige vereinzelte Kinder hat, Tick, Trick und TrackJupiter und Lego. Klingt komisch, ist aber so.

Er selber behauptet von sich, zwischenzeitlich Stupidedia gefunden zu haben, doch Nachforschungen unserer unabhängigen Wissenschaftler im südlichen Erdteil ergaben, dass dies eine kurze Blondine gewesen sein muss!

Manche behaupten, er ernähre sich seit dem 1. August 1552 v. Chr. (seinem 18. Geburtstag) nur noch von Maggi-Würze mit Salatcroutons. Leider gibt es dafür keine Beweise, und Kritiker bemängeln, dass Maggi erst im ersten nachchristlichen Jahrhundert von keltischen Schamanen erfunden wurde. Sicher ist jedoch, dass Helge Schneider viel auf Reisen geht; zum Beispiel rundum den Südpol mit seinem besten Freund Reinhold Messner – oder auch in noch lebensfeindlichere Gebiete wie Österreich.

Im Jahr 1992 startete Helge Schneider eine Expedition, um die verschollen und ausgestorbene Art der Punker wiederzuentdecken. Diese endete leider mit einer Verwechslung und führte zum 3. Punk-Oi-Desaster. Schon zehn Jahre zuvor befand er das Kopfhaar dieser Wesen als "zum Kotzen" und verfolgte einige Exemplare bis in die Regierung und die Wirtschaft, wo er sie bei einer Flucht vor rollenden Ministern der Spitzenparteien aus den Augen verlor. Helge Schneider wurde berühmt durch ein Interview von Harald Schmidt bei "Schmidteinander", bei dem die Fragen zu kompliziert waren und der Stuhl immer wegrutschte.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Helge! Reinhold! Helge!! Reinhold!! Helge!!! Reinhold!!! HELGE, REINHOLD, HELGE, REINHOLD!!!! 4 1/2 Monate lang nur diese beiden Namen, da wird man ja bescheuert!"
  • "Is' doch albern, ne? Is' doch albern! Der Helge, das is' doch 'n Alberner, ne? Alberner Helge, ja, ja! Is' ja albern, die Perücke, ne? Is' albern. Nee, is' wirklich albern. Is' aber auch albern! Wat soll man machen, ne? Is' aber albern, ne? Jaaa, das is' aber albern, der Helge, das is aber 'n Alberner! Alberner Helge! Das is' aber 'n albernes Arsch, du! Das is' aber 'ne alberne Sau, du, Stinke-Sau albernes Arschloch, du! Du Sau, du! Da kommt er wieder, der alberne Schweine-Sau-Sack, du! Du Pillermann, du! Alberner Sau-Pillermann-Arschloch, du blöde Kuh, du Schneider, du Mistfink!"
  • "Jetzt wirds geil!"
  • "Scheiß ihm in den Stiefel, scheiß sie ihm randvoll kaputt. Hol alles raus aus deinen Schläuchen, lass alles fahren! Und noch einen Rat gebe ich dir mit auf den Weg: Putz dir danach den Popo schön ab"
  • "Guten Tag. Ich hätte gern' tausend Mark." - "Könnte ich bitte Ihre Geheimnummer erfahren, Herr Doktor?" - "Die Geheimnummer: 2314732612318121822905203182290,8376 ML 48,0232000 Milliarden 003120411R Kapazität 12 zum Prozedere 8014 im Conquan."
  • "Ich seh auch Kinder hier, das is ja schön, aber in der zweiten Hälfte sind die weg, denn da sag ich SACK.... einmal."
  • "Das prangere ich an, das find ich nich' gut!"
  • "Ich ermittle ausschliiiießlich mit dem Gehirn!"
  • "Die Katze ist ein Nachtmensch!"
  • "5000 Jahre alter Peter. Mitnem Spültuch übern Kopp wie bescheuert."
  • "Ich hatte in der Antarktis eine Barbiepuppe mit wenn man ma geil is hat man gleich wat zum Poppen."
  • "Das nächste Lied hat nichts mit Obst zu tun."
  • "Meines Erachtens gut gespielt, der Höhepunkt der Schallplatte..."
  • "Es hatte ein Schildchen um den Hals... Es war sein Name.. .. Orang-Utan Klaus! Das.. das ist doch kein Name für ne Katze!. Da sin wa doch ma ehrlich, dasis doch die Situation hier!! Ich riss das Schildchen ab... und zer..knütte es in..ä.. vier Teile!! Ich nannte die Katze anders.. ich gab ihr einen Katzennamen. Und zwar.. Telefonmann!!"

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Goldene Luftpumpe für 25 Jahre Panne im Kopf
  • Goldene Tierleiche für die am besten gedünstete Katze
  • Nominiert für den hölzernen Hobel am Band auf der Span 2008
  • Blaues Vollkorn Brot, für den niveauvollsten Song über ein Brot.
  • Goldenes Pissoir, für das erste nur für Menschen gedachte Katzenklo!
  • Platin Award der Deutschen Telekom Akademie als bester Telefonmann
  • Goldene Salami für die Leistung als bester Wurstfachverkäuferin
  • Goldener Klumpatz für Zeitungaustragen unter Extrembedingungen

Erfindungen[Bearbeiten]

  • Lieder über die Lottofee
  • komische herbe Geräusche
  • Das Klavierspielen in unwahrscheinlichen Positionen
  • höchstwahrscheinlich das Käsebrot
  • das Bonbon aus Wurst
  • die Jedikutte
  • Die Vogelhochzeit
  • der "Sack mit Eiern drin"
  • ... und Sacksuppe
  • die "Aktentaschenakne"
  • den "Kuheber"
  • das "Katzenklo"
  • der "Kuhrüde"
  • Eine Kuh mit Stöcklschuh

Siehe auch[Bearbeiten]