Aktie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einer Aktie handelt es sich um ein Stückchen Klopapier, mit dem sich immens Geld verdienen lässt, mit dem sich handeln lässt. Auch bekannt als Währung der Börsianer - einer Gruppe kaffeetrunkener, gestresster und verschwitzer Menschen. Sie Aktie wurde irgendwann im 17. Jahrhundert von einem gewissen Georg Friedrich Händel erfunden. Handel, der sehr von grünen Zetteln und von Elefanten gepressten Goldklumpen angetan war, machte sich zum Ziel, ganz viel davon zu kaufen. Also erfand er die Aktie und ihre Börse.

Für 2010 prophezeihten andere Bürostuhlakrobaten, dass das Volumen des Aktienhandels das Volumen des Handels mit Pokemonkarten übersteigen wird.

Das Verb[Bearbeiten]

Als Denkmal an diese ehrenwürdige Erfindung verwendet man bei jedem Aktiengeschäft das Verb orgfriedrichhandeln. Warum aber nicht georg... ? Damit man in der zweiten Vergangenheit nicht zweimal (ge)habt hat.

  • Ich orgfriedrichhandele, orgfriedrichhandelte, habe gefriedrichhandelorgt...
  • Du orgfriedrichhandelest, orgfriedrichhandeltest, hast gefriedrichhandelorgt...
  • Er orgfriedrichhandelet, orgfriedrichhandelte, hat gefriedrichhandelorgt...

Betrug?[Bearbeiten]

Da die Aktie eigentlich in einer logischen Welt unlogisch ist, wird sie sehr oft von Philodoofen kritisiert. Dank des genialen Wissenschaftlers Albert Einstein wurde sie im späten 19. Jahrhundert aber wieder eingeführt, als er erkannte, dass unser Wissen nicht ausreiche, zu entscheiden, ob diese Welt logisch sei. Neuere Philodoofen behaupten aber, dass dieser Satz Einsteins selbst logisch ist und er hiermit widerlegt ist. Heutzutage aber wird darüber immer noch gemunkelt, geflunkert, geflaunkelt, gehunkeldunkelwankelmankelt. Gestreßte Menschen warten schon lange auf eine Lösung dieses Problems und hoffen, dass die Politiker endlich orgfriedrichhandeln. Im Gegensatz zu den Ottonormalverbrauchern stehen die Börsianer, welche wissen, wie man am Börsenmarkt richtig orgfriedrichhandelt.

Der Aktienkurs[Bearbeiten]

Bei diesem Kurs würden sich die Aktionäre der Bob GmbH richtig freuen.

Der Aktienkurs ist ein Graph der komische Linien in sich birgt, von dessen Bedeutung sich aber keiner sicher ist. Aber doch scheint ein gewisse Ästhetik daran zu sein, denn alle Menschen und Börsianer finden es anscheinend eklig und hässlich, wenn diese Linien von Links nach Rechts sinken. Ein gewisse Erleichterung haben Verhaltensforscher an dem Menschen entdeckt, wenn obenrechts eine Linie entlang verläuft, was auch immer damit gemeint sei.

Betrug 2 - Der Auftrag[Bearbeiten]

Zurück zum Betrug! Es wird angenommen, dass Händels Geniestreich nur zum Betrug erfunden wurde, um eben Bares zu kaufen. Dies ist aber nicht eindeutig bewiesen und deswegen gibt es die Börse immer noch. Wer kennt sie nicht, diese hässlichen Listen am unteren Fernseherrand, die einem das Bild und die Punktetabelle verdecken, denn man kann gar nicht mehr das Basketballspiel sehen, Besucher 1:0 Heim , verstanden? Punktetabelle! Dazu gibt es noch einen Tipp: CC Logistics -0.0 % 56.8! Na jetzt aber, oder? Wie eben bei einem Moslem so soll auch ein Mensch einmal in seinem öden und sinnverklärtem Leben eine Aktie gekauft haben und am Besten, man kauft sie beim Spezialisten, der Börse oder auch dem Mekka des Börsianers, Gurkenländers, Enschen, Moslems, Christen, Menschen, Deutschen u.s.w .

Die größten Gewinne und Verluste in der Aktiengeschichte[Bearbeiten]

Gewinne[Bearbeiten]

Verluste[Bearbeiten]