Freundin

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freundin, die (Plural: die Freundienerinnen); spanisch: Amiga. Die Freundin legt sich meist im Alter von 13 Jahren ihren ersten Freund zu. Die erste wirkliche Beziehung (ein etwas eigenwilliges Wort für "Sex mit Liebe") hat dieses Wesen meist im Alter von 17 Jahren.

Aussehen[Bearbeiten]

Die Freundin an und für sich kann sehr verschieden aussehen. Allen Freundinnen gemein ist jedoch, dass sie von sich selbst behaupten, sie seien die schönsten unter Gottes herrlicher Sonne. Dies stimmt jedoch nur allzu selten. Das erschließt sich aus der eigenen Schwäche und der Beziehung zum eigenen Körper. Die Freundin möchte immer abnehmen und findet sich nicht schön. Dieses Phänomen führt man darauf zurück, dass Frauen negativiert reden. Sie meinen immer das Gegenteil. Trotzdem ist ihr bester Freund die Magersucht, mit der sie ihr ganzes Leben lang zusammen bleiben und sich nur schwer und sehr selten vollständig von ihr trennen können.

"Bin ich Fett?"[Bearbeiten]

Dies ist eine der verhängnisvollsten Fragen die eine Freundin ihrem Partner stellen kann. Das wirklich schlimme daran ist, dass diese Frage nur falsch beantwortet werden kann.

  • Antwortet der Junge mit ja, ist das Mädchen sauer. (Natürlich)
  • Antwortet der Junge mit nein, wird ihm unterstellt er würde lügen und dann sind sie trotzdem sauer.
  • Antwortet der Junge gar nicht, ist das Mädchen auf jeden Fall sauer.
  • Antwortet der Junge nicht und gibt ihr einen Kuss, sollte er aus dem Schneider sein.

Im gesellschaftlichen Gefüge[Bearbeiten]

Piccolo.

Die Freundin hat meist auch noch andere Freundinnen. Treffen sich Freundinnnen zum "shoppen" leiden sie unter akuter Vergesslichkeit und müssen zwangsweise etwa die Hälfte aller Klamotten anziehen, die sie sehen. Man vermutet, dass "shoppen" jedoch ein Vorwand ist, um etwas anderes zu tun: Lästern! Nach dem "shoppen" versuchen Freundinnen ihre Vergesslichkeit durch Sekt zu unterdrücken. Dies gelingt meist jedoch nicht, sodass sie ihre Klamotten wiederholt anziehen müssen. Dieser Vorgang kann mehrere Stunden dauern.

Der Freund an sich sollte schauen, dass er bei solchen gesellschaftlichen Ereignissen, möglichst viel Land gewinnt und im Notfall immer eine passende Ausrede bereit hällt. An sonsten gerät er in eine sogenante Sekte, die einem sonderbarerweise diverse Geldmittel und Nerven klaut. Zudem mutiert der Freund fast zeitgleich mit dem Sekten beitritt, zum Maulesel und darf diverse Kleider mit sich herum tragen.

Eigenarten[Bearbeiten]

Vermutlich die falsche Anlauftstelle.

Wenn sich Freundinnen in der Schule am Morgen treffen, geben sie jeder Freundin einen Kuss auf den Mund oder Umarmen sich gegenseitig. Dies machen sie nur, um cool da zu stehen und meinen, sie hätten die besten Freundinnen auf der Welt. Dabei fühlen sie sich aber nicht lesbisch, auch wenn dies manchmal den Anschein hat.

Teilweise sieht man auch beste Freundinnen zusammen in Discos und Clubs rumknutschen. Aber das eigentlich nur um auf sich aufmerksam zu machen und nachher mit einem total unbekannten, aber gutaussehenden Kerl nach Hause zu gehen, um sein Interesse ein wenig in die Verlockungen der Barbiesammlung einzuführen.

Die Weiterentwicklung der Freundin: Die feste Freundin[Bearbeiten]

Diese Freundin (lat. Lasmiranda Densiwilja) beansprucht ab dem Zeitpunkt des "Zusammenkommens" jede Minute ihres ausgesuchten Opfers für sich. Sie vermag nur noch ihre Opfer mit qualvollen Rezeptfragen, Vorhangsfarbenwahlen, Candlelightdinnerterminen und Spaziergangsroutendiskussionen zu malträtieren . Männer gehen hiernach, entkräftet und lebensmüde, in die nächst gelegene Kneipe und alkoholisieren sich oder reden souverän mit ihren Kumpels darüber, dass die Ausgewählte eigentlich ganz gut zu ihm passt und nebenbei auch eine Granate im Bett ist.

Alternative Bezeichnungen[Bearbeiten]

  • Olle
  • Uschie
  • Pörle
  • Oide
  • Ische
  • Alte
  • Bitch
  • Schneewittchen
  • Chika
  • Aahle
  • Keule
  • Trulla
  • Schnalle
  • Schlampe
  • Bunnie

Siehe auch[Bearbeiten]