1 x 1 Goldauszeichnung von Wuschelkopf9

Spiegelwelten:Affendivision

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Affendivision)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Affendivision ist eine Division bestehend aus Affen, die speziell für den Kampfeinsatz gezüchtet und dressiert wurden.

Edmund Stoiber lässt die Affendivision zu einem Kampfeinsatz los

Geschichte[Bearbeiten]

Die Affendivision entstand kurz nach der Gründung Patlands, da man eine Armee brauchte, um Feinde von außen abzuhalten und das Weed zu schützen. Da kurz zuvor der Reichstag mit Affen besetzt wurde, wurde die Armee praktischerweise auch gleich mit Affen besetzt.

Kampfeinsätze[Bearbeiten]

Ein SF-Affe greift sein Ziel im Sturzflug mit viel Schwung an

Die Affendivision wurde meist in Kombination mit dem R771 vom Imperium Robertum in den Kampf geschickt, da sich dadurch die Effizienz der Einheiten erhöhte, da sie sich gegenseitig ergänzten. Sie hatte jedoch zuvor nicht gerade viele Einsätze, da sich die Affen im Bundestag dagegen wehrten, ihre Artgenossen in den Krieg zu schicken. Die Kampfeinsätze der Affendivision waren bis zum Robertumkonflikt jedoch stets erfolgreich und mit wenigen Verlusten behaftet.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Zu allem bereit und noch viel mehr
  • große Blasen (10 Liter min.)
  • große bzw. lange Vorhäute
  • Flügel
  • 2 Penisse (für eine kontinuierliche Feuerrate)

Rangordnung[Bearbeiten]

  1. Oberste Heeresleitung
  2. SF-Affen
  3. Die SA

Spezialeinheiten[Bearbeiten]

Special Forces Affen[Bearbeiten]

Die SF-Affen sind die Elite-Affen-Truppen überhaupt, sie sind für jede Situation bereit und können auf Anhieb jedes Problem lösen, selbst sehr schwere Kreuzworträtsel. Die Ausbildung eines solchen Affen dauert Jahre und ist sehr hart, viele sterben bei der Ausbildung, aber dafür lohnt sie sich umso mehr. Die Bewaffnung der SF-Affen besteht aus Bananen, Kokosnüssen, Raketenwerfern, Flammenwerfern, M4A1/203 Carbines und Granaten aller Art, aber die größte Vorliebe ist und bleibt der BT (Bananathrower).

SA - Schutz-Affen[Bearbeiten]

(auch Gorillas genannt) Sie sind in der Gegenwart speziell zum Schutz wichtiger Personen ausgebildete Affen. Sie tragen heute oft schwarze Anzüge und eine Sonnenbrille. Auch im Zweiten Weltkrieg spielten sie eine Rolle, damals auf der Seite des Dritten Reichs, da das auch in Afrika stationiert war und es dort genügend Bananen gab. Die Bewaffnung der SA ist so gut wie identisch mit der der SF-Affen.

Kriegseinsatz[Bearbeiten]

Einen ihrer vielen Kriegseinsätze hatte die Affendivision im Robertumkonflikt, wo sie nichtsdestotrotz einige Erfolge gegen die Truppen des Franzosébundes erkämpfen konnte, im Verbund mit dem R771. Bedauerlicherweise hatten die Franzosé Luxemburger Prägung sowie die RaKeTe-Truppen effektivere Methoden entwickelt, um dem Affentreiben schließlich Einhalt zu gebieten. Der Rakete-Soldat schoss mit Ganja auf die Affen, die Luxemburger boten den Affen vergünstigte Tankstellengutscheine an. Daraufhin flohen die meisten Affen zu ihren Fahrzeugen oder verfielen der Sucht nach Marihuana. Die nach ihren Fahrzeugen suchenden Affen stellten am nächsten Tag fest, dass sie keine Fahrzeuge besaßen, und flohen alle geschlossen nach Affghanistan. Momentan befindet sich die Affendivision wieder in der Heimat und sorgt für die Verteidigung des Landes.

Uncle - Guttenberg - plakat.jpg
Swissoldier.jpg