Spiegelwelten:Rosche Kapelle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Rosche Kapelle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rosche Kapelle war eine Untergrundorganisation, die erstmals während des Robertumkonflikts in Erscheinung trat.

Entstehung[Bearbeiten]

Ein Granatenotto während seiner aktiven Zeit im Militär

Die Rosche Kapelle gründete sich niemals richtig, jedoch ist zu erwähnen, dass der Name Rosche Kapelle erstmals auftauchte, als der Franzosébund in das Imperium Robertum einfiel. Die Entstehung dieser Untergrundorganisation geht jedoch nachweislich auf T2-Fritz und Granatenotto zurück. Nach Sherman TrebbbYg I. waren dies auch die meist gesuchten und gefährlichsten Terroristen der Welt.

Ziele[Bearbeiten]

Die Rosche Kapelle hatte das Ziel, das gestürzte Imperium durch eigene Politiker (Eddy aus dem Osten) wieder in seinen Urzustand herzustellen (s. Restauration). Dazu Eddy aus dem Osten in einer Rede zu der Führung der Rosche Kapelle vor der Seeblockade von Atlantis:"Da man weiß, dass die Waffen der Franzosé, denen des Imperiums zum Zeitpunkt ihrer angeblich so erfolgreichen Invasion weit überlegen waren, ist ein Sieg der verfluchten, dreckigen und ungläubigen Franzosé über das Imperium nicht anders als durch Korruption zu erklären. Nie werden sie, die Schneckenfresser aus der Hölle über uns Herrschen, der Sieg ist unser!!". Weiterhin hieß es in der Rede:"Ein Fernbleiben wegen Wochenendsurlaub, wie es die Propaganda des Franzosébundes verbreitet, hätte es niemals gegeben, nicht gestern, nicht heute und auch nicht in den kommenden 1000 Jahren, wo wir über die Erde herrschen werden[...]Ihr rascher Landgewinn und das Unwissen der Bevölkerung von einem Krieg sind weitere Belege für diese Tatsache." Des Weiteren hatte die Rosche Kapelle das Ziel, den Franzosébund und das Kennedy Reich zu stürzen, sowie deren Politiker zu entmachten.

Politische Beziehungen[Bearbeiten]

Die Rosche Kapelle distanzierte sich von allen Staaten die etwas mit dem Franzosébund zu tun hatten und unterstützte alle Staaten die versuchten das Imperium in seinen Urzustand wieder herzustellen. Des Weiteren wurde es von Patland unterstützt und unterhielt sehr gute Beziehungen mit diesem Land. Das ganze wurde auch durch den Versuch der Evakuierung des Kampfsystem nach Patland verdeutlicht.

Damalige Aktionen[Bearbeiten]

  • Gescheiterte Sicherung der Waffensystem des Imperiums und ebenso gescheiterte Evakuierung nach Patland.
  • Gescheiterte Evakuierung von Ro I., der sich jedoch angeblich im Katzenkerker befinden soll.
  • Gescheirtete Autobomben in Paris, Atlantis, Washington und New York City.
  • Gescheiterte Anschläge mit dem Ziel John Fitzgerald Kennedy und Sherman TrebbbYg I. zu töten.
  • Verteilung von Flugblättern, die die Propaganda des Franzosébundes entarnen sollen.
  • Rekrutierung von Soldaten, im damaligen Imperium sowie in allen anderen Ländern (Gescheitert).

Ansehen[Bearbeiten]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Franzosébund[Bearbeiten]

In der breiten Bevölkerung des Franzosébundes war die Rosche Kapelle nicht sonderlich beliebt, jedoch war sie bei aufgeklärteren Bürgern der reicheren Bevölkerungsschichten noch unbeliebter und wurde auch von diesen verhasster als der Teufel, Sie wollten nicht um das Imperium wieder herstellen.

Damals im Imperium Robertum[Bearbeiten]

In den letzten Kriegstagen des Imperium wurde die Besatzung des Imperiums gar nicht toleriert, daher war es auch verständlich, dass weite Teile des Imperiums diese Organisation unterstützten und sogar zum Größtteil selber Mitglied war.

Regierungen[Bearbeiten]

Franzosébund[Bearbeiten]

Bei Vertretern des Franzosébundes war die Rosche Kapelle natürlich nicht sonderlich beliebt, dieses wurde aber nicht gezeigt, da die Kapelle während der Kriegszeiten nie offiziell erwähnt wurde. Durch Medienzensur/Bilderzensur konnte man innerhalb des Franzosébundes relativ wenig über diese Organisation lesen. Jedoch wußte man aus sicherer Quelle, dass man die Organisation wie die Pest hasste und dass man befürchtete, dass man den Franzosébund in näherer Zukunft total vergessen wird, wenn man nicht schleunigst etwas unternimmt, jedoch ist eine Zerschlagung dieser unmöglicht, da sie zu groß ist. Man hat sogar die Befürchtung, dass ein Krieg drohen könnte, der einen negativen Verlauf für den Franzosébund haben würde, wenn man sich weiterhin so abweisend verhält und man die Wahrheit nicht ans Licht lassen würde.

Ehemalige Verbündete (oder der Rest der Welt)[Bearbeiten]

Hier war die Rosche Kapelle hoch angesehen und wurde sogar offiziell unterstützt. Sogar bei neutralen Ländern war sie hoch angesehen und sogar ihre Methoden wurden als legitim angesehen. Das Problem war einfach, dass allen Ländern die enormen Gelder des Imperiums fehlten und der Franzosébund total geizig war.

Letzte Regierung des Imperiums unter Eddy aus dem Osten[Bearbeiten]

In der letzten Regierung war die Rosche Kapelle überaus gerne gesehen, weil man sich freute. Sie wollten das Imperium wieder in ihren Urzustand herstellen. Desweitern wurde hier genauso wie bei den Politikern des Franzosébundes, diese Organsisation durch Zensur usw. nicht großartig erwähnt.

Ein vor den Besatzungstruppen fliehender Kombattant der Rosche Kapelle im Winter

Mitgliederanzahl[Bearbeiten]

Man wußte nicht genau wieviele Menschen Mitglieder waren, aber man schätzt, dass ca. 9% der Bürger des damaligen Imperiums Mitglieder waren und 4% in den ehemals verbündeten Ländern. Sie war damit eine größere existierende Organisation.

Auflösung[Bearbeiten]

Am letzten Kriegstag, dem 29. September 2006, nach dem Abwurf des Bob Ross auf Atlantis, entschloss sich Eddy aus dem Osten zu ergeben und damit zu kaptulieren. Vorher waren schon viele Mitglieder durch die legoländische Freischärlerdivision der Legoländischen Division im Robertumkonflikt getötet worden, die letzten wenigen, die sich ergaben, wurden auch noch von den Freischärlern und Napoleon hingerichtet. Es sollen noch eine Handvoll Rosche Kapelle geben, jedoch wird dies von allen dementiert.

Wiederaufflackern der Konflikte[Bearbeiten]

Die untergegangen geglaubte Rosche Kapelle und deren Splittergruppe, die Rosche Kapelle Fraktion, wurde in der Westzone besonders aktiv ist. Kaum ein anderes Protektorat hat so stark unter Anschlägen der Kapelle zu leiden, wie die Westzone. Selbstmordattentate, Autobomben und Froschbomben (mit Nitro präprierte Speisefrösche, die explodieren, wenn man sie isst) sind schon fast an der Tagesordnung.

Am gefürchtetsten sind die Aktionen des Rosche-Kapelle Top-Terroristen "80.146". Der Terroristenführter, der fast alle seine Anschläge dadurch ankündigt, dass er einen Stein durch ein Fenster wirft, an dem ein Zettel mit den Ziffern 80.146 angehängt ist. Auf die Ergreifung dieses Attentäters ist eine hohe Belohnung ausgesetzt.

Eine Drohung des Top Terroristen "80.146"


Gerüchte[Bearbeiten]

In näherer Zukunft sollten auf jeden Fall neue Anschläge geplant werden, sowie die Ermordung der regierenden Personen im Franzosébund, was aber jedoch in die Kategorie der Verschwörungstheorie gehört.